Real San Sebastian

Vorige Teamseite Nächste Teamseite
Team-Logo

Offizielle Website:
Link

Trainer:

HubiVogts

Aktuelle Platzierung:
Platz 5

Bild des Trainers.

Aktuelle Ligatabelle

Platz Vorher Mannschaft Sp G U N Pkt. T+ T- TV TK
5 5 Real San Sebastian 0 0 0 0 0 0 0 0 50
Spielplan Trainer Geschichte Statistiken Ligazeitung Pokalzeitung  
« Vorherige12345Nächste »

Frust

Saison 2020-1, ZAT 7, GerryG für Real San Sebastian am 07.03.2020, 18:17

Glückwunsch an Bilbao zum Weiterkommen ... und Tarragona zum Pokalsieg!
Horror, ich mag dich (besonders deinen letzten Artikel), aber dafür gibts nächste Saison Haue ;)

@Sevilla: Warum keine zwei Heimtore ...? :P
(aber okay, hab ich auch nicht gemacht)


Es hat nicht sollen sein für den diesjährigen Pokalsieger der Herzen. Es wäre der verdienteste der Torrausch-Geschichte gewesen ...

54 Wörter. (Artikel wird mit 0,2 TK honoriert)

Kiste Bier nach Sevilla

Saison 2020-1, ZAT 6, GerryG für Real San Sebastian am 01.03.2020, 11:19

... oder auch eine Kiste Sekt?

Völlig egal, das ganze Baskenland hofft darauf, dass juve2004 dem Neuling von Gimnástic de Tarragona mit dem FC Sevilla die Stirn bietet und die Zeitungspresse diese Woche nochmal ordentlich anwirft. Dabei ist es vorerst egal, ob die Basken aus San Sebástian oder Bilbao kommen. So lautet nämlich das Halbfinalduell neben dem bereits angesprochenen.
Bei näherer Betrachtung sind die Männer von GerryG leichter Favorit. Schließlich wartet man schon sehnlichst auf den ersten Pokaltitel, wie endlich auch die Ligaleitung erkannte. Zwar waren die 13,8 Rest-TK schnell aufgebraucht, doch man zog wie erwartet souverän weiter.
Dennoch hätte man den Sieg im Viertelfinale (vielleicht?) auch billiger haben können, nämlich in der 11m-Lotterie. Doch das lässt sich auch über Gegner Horror sagen. Ob es im 11ern geklappt hätte, wird man nie erfahren.

Ziemlich sicher jedoch wird man nach den Halbfinals erfahren, ob im diesjährigen Finale Tore fallen. Es wäre wünschenswert, damit San Sebástian den Pokal holen kann (und wenn wir nicht, dann wenigstens ein anderer Baske).

170 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Pokalsensation

Saison 2020-1, ZAT 5, GerryG für Real San Sebastian am 29.02.2020, 13:25

9:13 Tore

(Torverhältnis -4).

Was nach zwei NMRs und sich anschließend aufgeben klingt, ist in Wirklichkeit der erste Platz von Gruppe 3 der Pokalsaison 2020-1.
Mit 22 Punkten, sieben Siegen, einem Unentschieden und vier Niederlagen zog Real Sociedad de San Sebástian in seiner Gruppe in einer nie dagewesenen überlegenen Manier weiter. Man hätte sich sogar die zwei Auswärtstore sparen können - und wäre trotzdem als Gruppenerster weiter.
Das alles ist natürlich völlig verrückt. Vermutlich wird so eine Dominanz nie wieder vorkommen (und wir auch nie wieder SO spielen können) - und trotzdem wird unsere Leistung von der Ligaleitung vollkommen ignoriert. Nicht ein Wort zur größten Sensation des Wochenendes - obwohl es zugegebenermaßen einige Vorkommnisse gab (siehe Ligazeitung). Dennoch behaupte ich, es ist sogar die größte Sensation des gesamten Torrausch Universums der letzten Jahre.
Zugegeben, gewonnen hat San Sebástian dadurch noch gar nichts; den Sieg gegen den Jürgen Klinsmann Spaniens kann mir jedoch keiner mehr nehmen und die Tabelle wird in Zukunft in DIN A0 im Spielertunnel zukünftige Gegner an diese ruhmreiche Zeit erinnern.

Nach einer solchen Gruppenphase kann das Ziel nur lauten: Pokalsieg! "Wir wollen diese Saison krönen. Mit aller Macht wollen wir den Pokalsieg dieses Jahr. Damit haben wir zu Beginn überhaupt nicht gerechnet ...", so GerryG nach einem historischen Pokal-ZAT.
Die erste Hürde könnte dabei nicht höher sein: Der aktuelle Pokalsieger und Meister Schnittmaschinesyro fordert die Basken heraus. Dennoch muss man GerryGs Team nach der Gruppenphase als Favorit sehen. Die Gruppentaktik wird (leider) nicht mehr aufgehen, dennoch scheint eine unkonservative Taktik im Bereich des Möglichen, um den Pokalsieg zu sichern.

264 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Wir rühren

Saison 2020-1, ZAT 4, GerryG für Real San Sebastian am 16.02.2020, 11:38

Wir rühren so langsam, aber sicher Beton an. Fünf 1:0 Siege in dem ersten fünf Pokalheimspielen. Gab es so etwas überhaupt schon?
Die Gesichter der Kollegen aus Madrid, Barcelona und der Kollegin aus Sevilla würde ich zu gerne sehen. Doch lieber wäre mir eine solche Beton-Abwehr in der Liga ...
Da uns das Weiterkommen kaum noch zu nehmen sein dürfte, kommen wir nun zum Weiteraus wichtigeren Tagesordnungspunkt der Woche: Die mögliche Veränderung des Pokals. Ich werde meine Entscheidung nun bekanntgeben und ausführlich begründen.


Ich persönlich hatte nie den Eindruck, dass der aktuelle Pokalmodus große Schwächen aufweist. Wenn, waren sie eher organisatorischer Natur (wer spielt im Viertel-/ Halbfinale gegen wen, ab wann gibt es TK-Bonus für die nächste Saison?). Diese Probleme wurden jedoch angegangen.
Was mir als einziges fehlt, ist die Möglichkeit ALLE sein Rest-TK in die KO-Runde mitzunehmen. Wenn ich mich recht entsinne, war dies bei der Copa Navidad der Fall. Und schon höre ich die Leute sagen, dann drohe Langeweile.
Diesen Leuten möchte ich am liebsten ins Gesicht schreien: "Na und?!" Aus meiner Sicht wäre eine komplette Mitnahme des Rest-TKs in die KO-Runde die fairste aller Optionen, die kluges Haushalten mit dem Torkontingent belohnt. Dass die Bayern oft den Pokal gewinnen, ist zwar in gewisser Hinsicht blöd, aber motiviert nicht genau diese Tatsache die Außenseiter zu noch mehr Einsatz und macht nicht genau das Aufbäumen gegen einen schier übermächtigen Gegner den eigentlichen Pokal-Reiz aus?! Selbst wenn man mit Abstand am meisten Torkontingent aus der Gruppe mitbringt, muss man das auch immer noch erst zu Ende spielen können (Vorsicht vor Bombern!). Und nein, das sage ich schon seit Jahren und nicht angesichts meiner diesjährigen Situation in der Gruppe ...

Zugegeben, Option A geht in diese Richtung. Hat jedoch 2 zwei Probleme: 1. Man nimmt nicht alles TK mit. 2. Es gibt eine Lücke für diejenigen, die die Playoffs überspringen. NMRs sind so meiner Meinung nach vorprogrammiert (Mallorca!).
Option B ist überhaupt keine Option für mich. Die erste Gruppenphase ist quasi völlig entwertet und der Pokal wird nur auf Teufel komm raus in die Länge gezogen. Warum eigentlich?! Wenn er wie bisher zwei Wochen später startet, endet er immer noch gemeinsam mit der Saison.

Daher bin ich für eine Beibehaltung des aktuellen Modus - oder, insofern das gewünscht ist, bringe einen dritten Vorschlag der Basis mit ein. Eine Option C sozusagen: Der aktuelle Modus wird beibehalten, mit der Änderung, dass man alles TK mit in die KO-Runde nimmt.

407 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Great success

Saison 2020-1, ZAT 3, GerryG für Real San Sebastian am 09.02.2020, 14:03

Ja ja, die Gruppe 3 im Pokal von Spanien verspricht weiterhin kaum Aufregung. Zwar habe ich aufgrund des Startseitentextes schon einen Schrecken bekommen, doch glücklicherweise erwies sich das als Trugschluss.
So konnte San Sebástian auch sein drittes Heimspiel mit 1:0 für sich entscheiden. Dafür sieht allerdings das Torverhältnis miserabel aus. Dennoch ist die Ausgangslage in der erwähnten Gruppe 3 nicht die schlechteste, denn die anderen Teams ließen, anders als in der Liga, zumindest ein paar Tore springen. Das ist defintiv ein Lichtblick für GerryGs Basken. Allerdings schickt sich Supertom (wie so oft) mit Espanol Barcelona an, GerryG eventuell einen Strich durch die Rechnung zu machen. Wie dieser Trainer völlig ohne Zeitungsartikel so viele Jahre so erfolgreich sein kann, ist mir persönlich ein Rätsel.
Auch Real Madrid mit Trainerlegende Bataan wird versuchen, seinen herausgearbeiteten Vorsprung bis an die Zähne bewaffnet zu verteidigen. Der gegenseitige Respekt ist groß. Einzig ein wenig einsam abgeschlagen rangiert juve2004 als einzige Frau der Gruppe auf dem 4. Platz, doch wer sie kennt, weiß, dass sie bis zuletzt kämpfen wird.
Trotz der hohen Reserven wird die Gruppe also alles andere als ein Selbstläufer für die Basken aus San Sebástian. 

195 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Taktikrennen

Saison 2020-1, ZAT 2, GerryG für Real San Sebastian am 02.02.2020, 14:08

Als ich letztens in der Bahn fuhr, hörte ich unabsichtlich das Gespräch meiner Nachbarinnen mit an (ca. 16 Jahre). Es sei eine Syphilis-Arbeit, ihren Freund bei der Stange zu halten, meinte die eine. Den Rest des Gespräches habe ich vor Lachen nicht mehr mitbekommen.
Und wie für den guten alten Syphilis - äh, Sissyphos selbstverständlich - bahnt sich in der Gruppe C eine Geduldsprobe an. Im Gleichschritt marschierten die Opponenten voran, sodass die beiden verhältnismäßig billig zustande gekommenen Heimsiege San Sebástians gar keinen großen Vorteil versprechen. Mit der falschen Setzweise am nächsten ZAT könnte selbiger bereits wieder aufgebraucht sein. Gar nicht so unwahrscheinlich, wenn man bedenkt, dass man nur ein Heimspiel und zwei Auswärtsspiele bestreiten muss. Und so heißt es weiter Steine rollen und geduldig sein für die Basken und Trainer GerryG im spanischen Pokalwettbewerb.

136 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Pokal hat keine Priorität - doch seine Zukunft schon

Saison 2020-1, ZAT 1, GerryG für Real San Sebastian am 26.01.2020, 16:55

In der womoglich letzten Saison des aktuellen Pokalmodus gilt es für die Basken aus San Sebástian vor allen Dingen, Spaß zu haben. Wie in der Liga möchte man dem heimischen Publikum vor allen Dingen gute Unterhaltung bieten. Auswärts wird man noch überlegen, welche der Jugendmannschaften man schicken wird.
Ein Appell an alle Spieler und Spielerinnen: Schaut ins Forum oder bei Discord vorbei - nur so könnt ihr über einen neuen Pokalmodus mitabstimmen, oder den alten beibehalten.
Ich persönlich bin diesbezüglich noch unentschlossen: Der Pokal hat meiner Meinung nach nie große Probleme aufgeworfen (bis auf TK-Bonus oder Paarungen des Viertelfinals), also wieso sollte man etwas ändern, das bereits gut funktioniert?
Andererseits klingen die bisher vorgeschlagenen zwei Möglichkeiten für einen neuen Pokalmodus durchaus interessant, werfen allerdings bei mir noch einige Fragen auf (vielleicht unnötig kompliziert?). Ich werde noch etwas abwarten und dann eine Entscheidung treffen.

144 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Verzwickte Lage

Saison 2019-3, ZAT 4, GerryG für Real San Sebastian am 19.10.2019, 11:41

Wie man der Überschrift entnehmen kann, ist die Lage in der Gruppe 3 eher verzwickt. Trotzdem ist man im Baskenland froh, mit den Medien in Kontakt geblieben zu sein. Schließlich könnten die zusätzlichen 1,2 Tore eventuell gruppenentscheidend sein.
Doch zur Lage: Espanol Barcelona kann sich angesichts seiner Reserven wohl nur noch selbst ein Bein stellen. Der zweite Platz wird ausgefochten zwischen FC Sevilla, San Sebastián und Las Palmas. Jeder dieser Vereine weiß einen gewissen Vorteil auf seiner Seite:
Die schlechtesten Chancen hat wahrscheinlich Las Palmas aufgrund der geringen Reserven. Doch sie haben mehr Punkte und ein äußerst gutes Torverhältnis auf ihrer Seite. Der Gruppenletzte FC Sevilla ist auch noch nicht geschlagen, denn sie wissen das Heimrecht gegen den letzten Konkurrenten auf ihrer Seite. Und dieser Konkurrent sind wir, Real Sociedad de San Sebastián. Unser Vorteil: Gleich viele Reserven wie Sevilla und zwei Heimspiele. Davon allerdings eines gegen Espanol Barcelona.
Werden die Punkte oder das Torverhältnis am Ende die Gruppe entscheiden? In zwei (?) Wochen sind wir schlauer. 

169 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Der erwartet schwere Gang

Saison 2019-3, ZAT 3, GerryG für Real San Sebastian am 07.10.2019, 13:58

Wie prognostiziert stellt sich die Gruppe 3 als Mammutaufgabe dar. Zwar verlief der zweite ZAT fast perfekt (7 Punkte aus drei Spielen), jedoch hätte es wohl des Auswärtssieges bedurft, um noch eine Chance zu haben. So steht man zwar auf Platz 1 der Gruppe, doch hinten lauern die zu Hause unschlagbaren Insulaner von Las Palmas und vor allen Dingen der stille Supertom mit Espanol Barcelona mit schier unermesslichen Reserven. Und so muss man sich so langsam damit anfreunden, mit FC Sevilla und deren Trainerin juve2004 um die goldene Ananas zu kämpfen.
Um wenigstens eine Minimalchance zu wahren, muss mindestens ein Spiel am nächsten ZAT gewonnen werden, was sich anhand nur eines Heimspiels als schwierig gestalten wird, da wie oben geschrieben auch Sevilla bereits mit dem Rücken zur Wand steht.
Hoffen wir entgegen aller Vernunft, dass San Sebastián aus der ausweglosen Situation einen Ausweg finden wird. 

146 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Sensation! Gruppe schon entschieden?!

Saison 2019-3, ZAT 2, GerryG für Real San Sebastian am 29.09.2019, 16:40

Zwar erfüllte Real Sociedad de San Sebastián sein Soll mit einem 5:2 Heimsieg gegen FC Sevilla, jedoch könnte es, wenn es ganz blöd läuft, bereits nach dem zweiten ZAT sein, dass die Gruppe bereits entschieden ist.
Wie das? Espanol Barcelona war extrem effizient unterwegs (zwei 1:0 Heimsiege), somit ist mindestens ein Auswärtsangriff am nächsten ZAT zu befürchten (also mindestens 50% Chance, dass der gegen uns kommt). Las Palmas ist zu Hause sowieso unschlagbar und wird sich vermutlich ebenfalls ein Auswärtsspiel herauspicken, in dem der Gegener zerschossen wird.
Sevilla ist durch den gescheiterten Auswärtsangriff gegen uns bereits angeschlagen.
Soll man nun also eine Taktik auf Nummer Sicher wählen (also ähnlich wie Las Palmas, die damit sehr erfolgreich fahren), wohlwissend, dass die nach hinten losgehen wird, falls sich vor allem Espanol zu einem Angriff entschließt? Oder riskiert man bereits alles und versucht, die Lücke zur Spitze zu schließen?

Ohne ein Kühles Blondes wird GerryG diese Entscheidung im Pokal nicht fällen können.

162 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)
« Vorherige12345Nächste »