Primera Division

Bienvenido a España! Heimat von großen Europäischen Vereinen aus Madrid und Barcelona, Seriensiegern im Europapokal und natürlich des Rekord Europameisters. Du willst in einer Liga mit Messi, Ronaldo, Bale und Co. spielen? In der Primera Division kannst du dich mit den besten Trainern der Welt messen, um Meisterschaften und Pokalsiege kämpfen und zu journalistischer Hochform auflaufen. Führe deinen Wunschverein mit deinem Namen an die Spitze des Europäischen Fußballs! Das wäre genau dass, was Du suchst? Dann nichts wie hin zur Anmeldung und sieh nach, ob in Spanien noch ein Verein auf seinen Trainer wartet!

Und sonst so bei Torrausch.net…

Sicherlich gibt es nicht nur Torrausch.net Spanien, sondern noch weitere 22 Ligen und einige weitere Veranstaltungen:

Stabilität

Iceman_1990 für Spanien am 27.02.2021, 16:39

Im EC und im Pokal wurden die ersten Qualirunden abgeschlossen. Mehr dazu am Ende des Artikels.
In der Liga gibt es zunehmende Stabilität. So gab es keinen Leaderwechsel und auch am Ende der Tabelle bleibt alles beim gleichen. Einzig ein NMR stach hinaus und dieser kam von UD Las Palmas. Auch einen neuen Trainer dürfen wir begrüssen. HubiVogts übernimmt Spitzenmannschaft Real San Sebastian! Viel Glück in Spanien 
 
LIGA BBVA - Spanische Liga
 
Betis Sevilla (25 Pkt.) konnte als erstes Team der laufenden Saison die Tabellenführung verteidigen. Weiterhin stellt man auch die beste Offensive Spaniens. Ein Grund weiter auf Wolke 7 zu schweben, auch weil man den Vorsprung von einem auf zwei Punkte ausbauen konnte und damit die Poleposition für die Herbstmeisterschaft hat.
An diesem ZAT holte man sich 6 Punkte bei nur einem Heimspiel. Im Stadtderby gegen den FC Sevilla holte man sich einen psychologisch wichtigen 4:0 Heimsieg. Denn gleich darauf folgte mit dem 2:1 im Spitzenspiel gegen Real Madrid der dritte Auswärtssieg der Saison.  
 
CA Osasuna (23 Pkt.) macht zwei Plätze gut und ist neu erster Verfolger auf Leader Betis. Der Meister ist weiterhin im Titelverteidigerkurs drin. 
CA Osasuna profitierte an diesem ZAT von einem NMR. Gegen NMR-Team UD Las Palmas konnte man sich einen geschenkten Punkt beim 0:0 sichern. Daneben gab es zuhause einen 2:0 Heimsieg gegen CD Teneriffa und einen 4:0 Heimsieg gegen Betis Sevilla. Damit erspielte man sich 7 Punkte an diesem ZAT.
 
Rayo Vallecano (22 Pkt.) verliert einen Platz und ist damit zum dritten Mal in dieser Saison auf dem 3ten Platz. Weiterhin stellt man auf die zweitbeste Offensive Spaniens. Auch wenn das psychologische Gewand nicht danach ausschaut, scheint man doch gut mit dem Medienrummel in Spanien umgehen zu können.
Rayo Vallecano holte sich das Maximum heraus mit ihren geschossenen Toren. Das einzige Heimspiel gegen Deportivo konnte souverän mit 4:0 gewonnen werden und auswärts gab es einen Punkt beim 1:1 gegen FC Barcelona.
 
Real San Sebastian (22 Pkt.) macht drei Plätze gut und ist neu auf dem 4ten Tabellenplatz. Es scheint, als wäre man ohne Trainer sogar besser als mit Trainer, denn dies ist Saisonbestplatzierung. Apropos Trainer, denn lange blieb San Sebastian nicht auf der Liste: HubiVogts übernimmt neu bei den Basken, der bereits pbem Erfahrung hat. Viel Glück in Spanien!
Der Zuffi holte sich 7 Punkte an diesem ZAT bei nur einem Heimspiel. Das Heimspiel gegen Deportivo konnte knapp mit 1:0 für sich entschieden werden. Auswärts gegen Mitzuffi Gimnastic gab es mit dem 3:2 den ersten Auswärtssieg der Saison und gegen Celta Vigo holte man sich nochmals einen Punkt mit dem 3:3 Unentschieden. Dies sind gleichzeitig auch die ersten 4 Auswärtspunkte der Saison.
Nächste Woche folgt das Derby gegen Athletic Bilbao!
 
Real Madrid (21 Pkt.) fällt um zwei Plätze zurück und ist neu auf dem 5ten Platz. Sie fallen damit so weit zurück wie noch nie in dieser Saison und auch der Rückstand auf die Spitze ist mittlerweile auf 4 Punkte angewachsen. Immerhin stellt man mit 13 Gegentoren die zweitbeste Defensive Spaniens.
Bei zwei Heimspielen holte man sich nur deren 3 Punkte. Zwar blieb man beim 1:0 gegen Athletic Bilbao siegreich, doch beim Spitzenspiel gegen Betis Sevilla fuhr man mit dem 1:2 die erste Saisonheimniederlage ein. 
 
CD Teneriffa (18 Pkt.) konnte seinen 6ten Platz gegenüber letzter Woche halten. Dennoch ist der Rückstand auf die Spitze auf mittlerweile 7 Punkte angewachsen. Man kann schon fast von Niemandsland reden. 
Teneriffa begnügte sich an diesem ZAT mit einer konservativen Spielweise. Gegen Atletico Madrid feierte man im einzigen Heimspiel des ZATs einen 4:1 Heimsieg. Auswärts gab es keine Tore und dementsprechend keine Punkte.
 
Sevilla (18 Pkt.) macht drei Plätze gut und ist neu auf dem 7ten Platz anzutreffen. Ob auf einen starken Start eine schlechte restliche Saison folgt? Es wäre nicht das erste Mal für die Andalusier unter Trainer juve.  
Sowohl im Derby gegen Granada als auch gegen NMR-Team UD Las Palmas holte man sich zwei souveräne 3:0 Heimsiege. Lediglich im Stadtderby gegen Betis Sevilla musste man sich mit 0:4 geschlagen geben.  
 
Espanyol Barcelona (18 Pkt.) konnte den stetigen Abwärtstrend durchbrechen. Zumindest vorerst. Denn sie halten sich auf Platz 8 gegenüber der Vorwoche. Zum stetigen Abstieg führte auch die zweitschlechteste Defensive Spaniens.
Eigentlich war dies kein guter ZAT für Espanyol. Zwei Heimspiele standen an und nur drei Punkte konnte man sich ergattern. Zwar verlief beim 3:0 gegen CD Teneriffa alles nach Plan, aber ausgerechnet im Stadtderby gegen den FC Barcelona fuhr man mit 3:4 die dritte Heimniederlage im 6ten Spiel ein.
 
Atletico Madrid (17 Pkt.) macht gleich 4 Plätze gut und ist mit PLatz 9 so gut klassiert wie noch nie in dieser Saison. Damit kämpft sich der Aufsteiger weiter in Richtung Klassenerhalt.
Atletico holte sich an diesem ZAT die 6 Pflichtpunkte bei zwei Heimspielen. Sowohl gegen NMR-Team UD Las Palmas gab es mit 1:0, als auch mit 2:0 gegen Espanyol Barcelona gab es zwei Heimsiege. Lediglich der Auswärtsangriff gegen CD Teneriffa scheiterte mit dem 1:4. Gerade hinten kann man viele Punkte gut machen, wenn alles nach Plan verläuft. 
 
UD Las Palmas (16 Pkt.) stürzt gleich um 5 Plätze ab und ist neu auf dem 10ten Tabellenplatz. Zu verdanken hat man dies einem NMR. Weiterhin stellt man aber die beste Defensive Spaniens.
Ohne geschossene Tore muss man sich nicht wundern, wenn wenig bis gar keine Punkte eintreffen. Immerhin gab es an diesem ZAT einen Punkt beim 0:0 zuhause gegen CA Osasuna. Da dies das einzige Heimspiel war, war dies auch der einzige Punkt dieses ZATs. 
 
Deportivo La Coruna (16 Pkt.) verliert zwei Plätze und muss sich mit Platz 11 begnügen.  Nun kommt Deportivo langsam gefährlich nach an die Abstiegsplätze. Kommt nach dem Erfolg von letzter Saison nun die Realität?
Bei zwei Heimspielen gab es nur drei Punkte. Zwar gewann man noch mit 3:0 zuhause gegen Rayo Vallecano, aber gegen Athletic Bilbao folgte mit dem 1:4 die erste Heimniederlage der Saison.  
 
FC Barcelona (16 Pkt.) hält den 12ten Platz bereits zum 4ten Mal in dieser Saison. Es scheint, als wäre dieser Platz für die Katalanen reserviert. So war auch der Trainer mit seiner Prognose vollkommen korrekt und gleichzeitig sieht man auch positiv in die Zukunft. Zum Beispiel kann man sich denken: Immerhin sind die Abstiegsplätze 6 Punkte entfernt.
Wahrlich ein kurioser ZAT hat Barcelona erwischt. Mit dem 1:2 gegen Celta Vigo und dem 1:1 gegen Rayo Vallecano musste man das erste Mal zuhause Punkte liegen lassen. Doch mit dem 4:3 im Stadtderby gegen Espanyol Barcelona gab es auch den ersten Auswärtssieg der Saison. Mit 4 Punkten liegt man nach wie vor unter den Erwartungen dieses ZATs. 
 
Granada (15 Pkt.) verliert zwei Plätze und ist neu auf dem 13ten Platz. Damit ist man so schlecht platziert wie noch nie in dieser Saison. Der nächste Artikel kann man also als Rückschlag betiteln.
Viel vorzuwerfen hat man sich nicht an diesem ZAT. Im einzigen Heimspiel gegen Real Madrid sicherte man sich die drei Pflichtpunkte mit dem 1:0.Ledigliche die Auswärtsniederlage im Andalusienderby gegen Sevilla dürfte schmerzen. 
 
Athletic Bilbao (14 Pkt.) hält den 14ten Platz und die 4 Punkte Vorsprung auf die beiden Abstiegsplätze. Mit 10 Toren hat man nach wie vor die schlechteste Offensive Spaniens.
Die Erwartungen an diesem ZAT wurden gar übertroffen. Sie liessen im Abstiegsduell mit dem 1:1 gegen Zuffi Gimnastic de Tarragona zwar zuhause abermals Punkte liegen, doch auswärts gab es mit dem 4:1 gegen Deportivo La Coruna nicht nur die ersten Auswärtstore, aber auch den ersten Auswärtssieg.
Nächste Woche geht es zum Derby gegen Real San Sebastian. 
 
Celta Vigo (10 Pkt.) hält den Abstiegsplatz von letzter Woche. Sicherlich nicht etwas, was man zu lange behalten möchte. Doch der Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze kann man nicht reduzieren. So bleibt er bei 4 Punkten. Mit 32 Gegentoren hat man nach wie vor die schlechteste Defensive Spaniens.
Eigentlich war es ein erfreulicher ZAT für die Galizier. Mit dem 2:1 gegen den FC Barcelona holte man sich den zweiten Auswärtssieg der Saison. Doch auch im 6ten Heimspiel möchte der zweite Heimsieg der Saison nicht klappen. Gegen Zuffi Real San Sebastian kam man nicht über ein 3:3 hinaus.  
 
Gimnastic de Tarragona (9 Pkt.) hat auch im 4ten nicht die Möglichkeit die rote Laterne abzugeben. Immerhin ist der Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze mit 5 Punkten stabil geblieben.
An diesem ZAT holte sich Tarragona 4 Punkte. Gegen Mitzuffi San Sebastian musste man sich zuhause mit 2:3 geschlagen geben, doch mit dem 1:0 gegen Granada sicherte man sich den zweiten Heimsieg der Saison und holte beim 1:1 gegen Bilbao einen Zusatzpunkt. 
 
COPA DEL REY - Spanischer Pokal
 
Gruppe 1
 
FC Barcelona, Betis und Rayo Vallecano waren heisse Anwärter auf den direkten Viertelfinaleinzug. Doch die Gruppe zeigte sich bereits in den ersten drei ZATs sehr angriffig und noch alles könnte auf den Kopf gestellt werden. An diesem ZAT gab es 8 Auswärtsangriffe, wovon 5 erfolgreich waren.
Granada war gleich zwei Mal erfolgreich mit den Auswärtsangriffen. Gegen Zuffi San Sebastian gewinnen sie mit 2:1 auswärts und gegen den FC Barcelona gab es noch einen 2:0 Auswärtssieg. Schwer hatte es Betis Sevilla, die zwei Angriffe abwehren mussten. Gegen Deportivo klappte es noch mit dem 5:3 Sieg, doch gegen Espanyol verlor man beim teuren 5:5 zwei Heimpunkte. Real San Sebastian musste zuhause nicht nur gegen Granada geschlagen geben, sondern auch ihr Auswärtsangriff gegen Rayo Vallecano wurde mit 2:3 abgewehrt. Immerhin wehrten sie einen Auswärtsangriff ihrerseits von Atletico Madrid mit 2:1 ab. Für die letzten beiden Auswärtssiege sorgten der FC Barcelona bei ihrem 4:2 Sieg gegen Rayo Vallecano und Deportivo La Coruna bei ihrem 4:3 Auswärtssieg gegen Espanyol Barcelona.
Endstand in der Gruppe 1:
Für die Viertelfinals qualifiziert haben sich der FC Barcelona mit 26 Punkten (+5 Punkte zur Norm), Rayo Vallecano mit 24 Punkten (+3 Punkte) und Atletico Madrid mit 23 Punkten (+2 Punkte).
Granada mit 21 Punkten (+/- 0 Punkte), Betis Sevilla mit 20 Punkten (-1 Punkt) und Espanyol Barcelona mit 18 Punkten (-3 Punkte) müssen in die Extrarunde und schaffen es in die Playoffs. 
Ausgeschieden sind Deportivo La Coruna mit 16 Punkten (-5 Punkte) und Real San Sebastian mit 14 Punkten (-7 Punkte).
 
Gruppe 2
 
CD Teneriffa, UD Las Palmas und CA Osasuna sind hier auch Anwärter auf die Viertelfinals. Doch die Ausgangslage ist sehr eng, vor allem, weil es kaum Auswärtsangriffe gab. Ob sich dies zum letzten ZAT hin ändert?
Ja! 5 Auswärtsangriffe gab es und ausgerechnet von Favorit UD Las Palmas gab es noch einen NMR! Aber nur drei Mal gab es Auswärtspunkte...
Zuffi Tarragona stand an zwei Enden der Auswärtspunkte. Ihr Auswärtsangriff scheiterte gegen CA Osasuna mit 2:3, holten sich aber einen Extrapunkt beim 0:0 Auswärts gegen UD Las Palmas. CA Osasuna musste auswärts gegen Bilbao zusehen, wir ihr Angriff mit 2:4 scheiterte und es kam noch dicker. Sie verlieren zuhause gegen Real Madrid mit 4:5. Für die letzten Auswärtspunkte sorgte Celta Vigo mit dem 2:0 Sieg gegen UD Las Palmas.
Für die Viertelfinals qualifiziert haben sich CD Teneriffa, Sevilla und Celta Vigo mit jeweils 22 Punkten in dieser Reihenfolge (jeweils +1 zur Norm).
In die Playoffs kommen Real Madrid und CA Osasuna mit jeweils 21 Punkten (+/-0 Punkte), sowie Zuffi Gimnastic de Tarragona mit 20 Punkten (-1 Punkt).
Ausgeschieden sind demnach Athletic Bilbao mit 19 Punkten (-2 Punkte) und UD Las Palmas mit 17 Punkten (-4 Punkte)
 
Ausblick auf die nächsten Runden
 
Playoffs
 
Die ersten beiden Teams nach 12 Spieltagen (Hin- und Rückspiel) qualifizieren sich für die Viertelfinals. 
 
Granada (17.5)
Betis Sevilla (16.5)
Espanyol Barcelona (16.3)
Real Madrid (16.1)
CA Osasuna (17.4)
Gimnastic de Tarragona (16.4)
 
Viertelfinale
 
Spiel 1: FC Barcelona (10.5) - ausgeloster Playoffgegner (9.0)
Spiel 2: CD Teneriffa (10.2) - ausgeloster Playoffgegner (9.0)
Spiel 3: Rayo Vallecano (10.5) - Celta Vigo (10.5)
Spiel 4: Sevilla FC (10.5) - Atletico Madrid (10.5)
 
Halbfinale
 
Sieger Spiel 1 - Sieger Spiel 4
Sieger Spiel 2 - Sieger Spiel 3
 
EUROPAPOKAL
 
Champions League Qualirunde 1
 
In 4er-Gruppen werden jeweils ein Hin- und ein Rückspiel gespielt. Wer nach diesen 6 Spieltagen auf ersten beiden Plätzen steht, darf in die zweite Qualirunde aufrücken. Der dritte kommt immerhin in die Europa League Playoffs und der letzte wäre hiermit ausgeschieden. Mit Betis Sevilla haben wir einen Teilnehmer und die Gruppenphase wurde diese Woche abgeschlossen.
 
Betis Sevilla hatte in Gruppe 1 eine komfortable Ausgangslage. Sie waren mit 7 Punkten auf Platz 1 und hatten einen Punkt Vorsprung auf Platz 3 resp. 3 Punkte Vorsprung auf Platz 4. Sofern das ehemalige NMR-Team FC Schaffhausen dabei ist an diesem ZAT, dürfte es bei der 3-Punkte Pflicht wohl für einen Einzug in die zweite Runde reichen.
Und ja... Schaffhausen ist mit von der Partie. Zwar verliert Betis auswärts gegen Ural Jekaterinburg mit 0:1, doch zuhause kommt man zum erwarteten Heimsieg gegen den FC Schaffhausen mit 5:3.
Da alle 3 Auswärtsangriffe an diesem ZAT scheiterten gab es am Ende ein lockeres Weiterkommen für Betis. Sie qualifizieren sich mit 10 Punkten und dem ersten Platz für die zweite Qualirunde.
 
Europa League Quali
 
In 5er-Gruppen werden jeweils ein Hin- und ein Rückspiel gespielt. Wer nach diesen 8 Spieltagen auf ersten drei Plätzen steht, darf in die Europa League Playoffs aufrücken. Die letzten beiden Plätze wären ausgeschieden. Mit Athletic Bilbao, FC Barcelona und Deportivo La Coruna haben wir drei Teilnehmer. Die Gruppenphase wurde an letzten ZAT abgeschlossen.
 
In Gruppe 2 konnte Athletic Bilbao sich mit Platz 3 und 3 Punkten Vorsprung auf Platz 4 eine komfortable Ausgangslage erarbeiten. Auch hier muss nur die Pflicht erfüllt werden.
Erwartungsgemäss verlor Bilbao auswärts einerseits gegen die Italiener SSC Neapel mit 0:4 und auch gegen die Deutschen Turbine Chemnitz mit 1:3. Zuhause konnte man zunächst gegen die Engländer Hull City mit 4:0 gewinnen, doch dann reichte die Puste nicht aus und gegen die Holländer Nijmwegen gab es nur ein 0:0.
Doch reichten die 4 Punkte fürs Weiterkommen? Kurioserweise gab es in 4 der 10 Spiele Unentschieden, aber keine Auswärtssiege.
Es sollte am Schluss ausreichen. Mit 11 Punkten qualifizierte sich Bilbao als Dritter für die Playoffs und verwaltete ihren Vorsprung auf Neapel auf 2 Punkte.
 
Unter grösserem Druck steht der FC Barcelona in Gruppe 3. Sie waren vor dem letzten ZAT auf dem 4ten Platz und mussten noch ein Tor auf Platz 3 aufholen.
Deswegen gingen die Katalanen auch voll auf Angriff an diesem ZAT. Gegen die Österreicher Wacker Innsbruck holte man sich zuhause einen 3:0 und gegen die Iren Waterford United mit 4:0 einen lockeren Heimsieg. Auswärts butterte man richtig rein. Sie scheiterten gegen AS La Jeunesse Esch mit 4:6, doch das 4:1 gegen den Saarbrücker FC brachte den heiss ersehnten Auswärtssieg. In 4 Spielen gab es also 9 Punkte.
Damit sicherte man sich den ersten Platz 1 in der Gruppe mit 15 Punkten und hat satte 6 Punkte Vorsprung auf Rang 4.
 
Deportivo La Coruna war in Gruppe 4 zwar mit der regulären Punkteausbeute auf dem 3ten Platz und hatte 5 Tore Vorsprung auf Platz 4, doch dieser Vorsprung ist sehr fragil. Daher war die Pflichterfüllung von grösster Wichtigkeit.
Auswärts musste man sich zwei Mal geschlagen geben mit 2:4 gegen die Lichtensteiner FC Vaduz und die Italiener Parma Calcio. Zuhause reichte es für einen Sieg mit 3:0 gegen Rot-Weiss Regensburg. Doch das 5:5 gegen AS Monaco hat den Galiziern wohl das Genick gebrochen. Reichen die 4 Punkte fürs Weiterkommen?
Nein, ausgerechnet dieses AS Monaco schnappt Deportivo mit 12 Punkten den dritten Platz weg. Deportivo rutscht mit 10 Punkten auf Platz 4 und ist damit als erster Spanier ausgeschieden.
 
Ausblick auf die nächsten Runden
 
Champions League Quali Runde 2 
 
In 4er-Gruppen werden jeweils ein Hin- und ein Rückspiel gespielt. Wer nach diesen 6 Spieltagen auf ersten beiden Plätzen steht, darf in die Champions League Hauptrunde aufrücken. Der dritte kommt immerhin in die Europa League Hauptrunde und der letzte wäre hiermit ausgeschieden. Mit Betis Sevilla haben wir einen Teilnehmer.
 
Betis Sevilla kriegt es in Gruppe 2 mit dem griechischen Vizemeister Doxa Drama, dem belgischen Vizemeister RSC Anderlecht und dem französischen Cupsieger RC Strasbourg zu tun. Keine leichte Aufgabe!
 
Europa League Playoffs
 
In 9er-Gruppen werden eine Hinrunde gespielt. Wer nach diesen 8 Spieltagen auf ersten sechs Plätzen steht, darf in die Europa League Hauptrunde aufrücken. Die letzten drei Teams sind ausgeschieden. Vier spanische Teams haben sich für diese Runde qualifiziert.
 
In Gruppe 3 darf auch Real Madrid erstmals in den diesjährigen EC eingreifen. Sie spielen gegen die Luxemburger AS La Jeunesse Esch (Gegner von Barcelona in der Quali), die Engländer Sheffield Wednesday, den Österreichern Blau-Weiss Linz, dem türkischen Vizemeister Malatyaspor, dem schottischen Cupsieger Caledonian Thistle, den Balkanern FK Sarajevo, den Polen Polonia Warschau und den Norwegern FK Fyllingsdalen.
 
Aus der Quali geht es für den FC Barcelona nun in der Gruppe 5 weiter. Sie treffen in dieser Gruppe auf die Engländer Hull City (Gegner von Athletic Bilbao in der Quali), die Polen Lech Poznan, dem österreichischen Pokalsieger TSV Hartberg, den Dänen Odense BK, den Deutschen aus Köln, den französischen Pokalsieger AJ Auxerre, dem portugiesischen Pokalsieger Boavista FC und mit den russischen ZSKA Moskau trifft man auf ein bekanntes Gesicht mit GerryG.
 
Athletic Bilbao kommt auch aus der Quali und darf sich in Gruppe 6 messen. Dort treffen sie auf die russischen Vertreter Amkar Perm, den Dänen Esbjerg fB, den Portugiesen SC Braga, den Griechen Panathinaikos Athen, dem italienischen Pokalsieger Inter Mailand, den Balkanern Steaua Bukarest, den deutschen Rot-Weiss Regensburg (Gegner von Deportivo La Coruna in der Quali) und dem Schweizer Pokalsieger Lausanne-Sports.
 
Last but not least gibt auch Rayo Vallecano sein Debut im EC. In Gruppe 7 spielen sie gegen die Schweizer FC Luzern, dem balkanischen Pokalsieger Dinamo Bukarest, den Monegassen AS Monaco (Gegner von Deportivo La Coruna in der Quali), den Italienern Lazio Rom, den Dänen Christiana SC, dem holländischen Pokalsieger Roda Kerkade, dem Community Shield Sieger Manchester United und den Iren Bray Wanderers. 

Neuer ZAT, Neuer Tabellenführer

Iceman_1990 für Spanien am 20.02.2021, 15:05

Am dritten ZAT gab es auch den dritten Tabellenführer. Aber die Situation ist ziemlich knapp. Es wird sicherlich nicht der letzte Führungswechsel gewesen sein. Spanien zeigte sich in der Liga sehr angriffig. 11 Auswärtsangriffe gab es, wovon 7 erfolgreich waren. Auch im Pokal, zumindest in einer Gruppe zeigte sich dasselbe Bild. Natürlich gab es auch den EC. 
 
LIGA BBVA
 
Betis Sevilla (19 Pkt.) macht 4 Plätze gut und übernimmt erstmals in dieser Saison die Tabellenführung. Der Schein ist trügerisch, wenn man bedenkt, dass der Platz 8 gerade mal 4 Punkte hinter dem Tabellenführer steht. 
Einen recht kuriosen ZAT erlebten die Andalusier. Keiner der drei Partien blieb ohne Auswärtstor und gerade die Andalusier mussten sich mit zwei Heimpartien verteidigen. Gegen CD Teneriffa verlief dies noch erfolgreich mit einem 3:2 Heimsieg, nicht aber gegen Atletico Madrid. Dort kam man nicht über ein 1:1 Unentschieden hinaus. Auf der positiven Seite steht aber der 4:3 Auswärtssieg gegen Espanyol Barcelona. Es ist bereits der zweite Auswärtssieg der Saison. Man weist aber auch die beste Offensive Spaniens auf holte sich 7 PUnkte an diesem ZAT.
Nächste Woche kommt es zum Stadtderby gegen den FC Sevilla und zur Toppartie gegen Real Madrid. 
 
Rayo Vallecano (18 Pkt.) und Coach Greco haderten mit der starken Offensive. Was kurios im echten Fussball tönt, ist in torrausch natürlich eine andere Geschichte. Nun stellt man nicht mehr die beste Offensive und gewann prompt einen Platz hinzu.
Das Stadtderby gegen Real Madrid wurde auswärts mit 0:1 verloren. Zuhause gab es sowohl gegen Gimnastic de Tarragona, als auch Sevilla holte man sich einen souveränen 3:0 Heimsieg. Somit erfüllte man die Pflicht mit 6 Punkten an diesem ZAT. 
 
Real Madrid (18 Pkt.) tauschte an diesem ZAT die Plätze mit Rayo Vallecano. Sie verlieren einen Platz und sind noch auf Platz 3 anzutreffen. Mit einem Punkt Rückstand auf die Spitze ist man aber noch in Schlagreichweite.
Real holt sich 6 Punkte bei nur einem Heimspiel. Das Heimspiel war das Madrilenenderby gegen Rayo Vallecano, welches mit 1:0 siegreich gestaltet worden ist. Mit dem 4:1 auswärts gegen Celta Vigo sicherte man sich den zweiten Auswärtssieg der Saison.
Nächste Woche lockt das Spitzenspiel gegen Betis die Fans ins Stadion. 
 
CA Osasuna (16 Pkt.) verliert seine Tabellenführung und fällt auf Platz 4 zurück. Wie gewonnen, so zerronnen sagt man da wohl. Die Achterbahnfahrt in allen oberen Bereiche der Tabelle geht weiter.
Sie sicherten sich die Pflichtpunkte beim 3:0 Heimsieg im Derby gegen Bilbao. Lediglich der gescheiterte Auswärtsangriff gegen Granada dürfte schmerzen. Denn mit 3:4 fiel dieser hoch aus. 
Sie treffen nächste Woche auf den Tabellenersten Betis! 
 
UD Las Palmas (15 Pkt.) macht einen Platz gut und stösst damit erstmals in dieser Saison in einen EC-Platz auf. Mit 8 Gegentoren haben die Kanaren auch die beste Defensive Spaniens.
Auch das Derby gegen CD Teneriffa führte nicht zu den ersten Auswärtstoren der Saison für Las Palmas. Diese Partie ging mit 0:2 verloren. In gewohnter Manier kommt man aber zu 6 Punkten bei den beiden Heimsiegen. 
 
CD Teneriffa (15 Pkt.) konnte nach anfänglicher Schwäche (Abstiegsplatz nach ZAT 1) kontinuierlich steigern. Nun macht man wieder zwei Plätze gut und ist auf Platz 6 anzutreffen.
CD Teneriffa konnte zwei Heimsiege an diesem ZAT feiern. Darunter war auch der psychologisch wichtige Derbysieg gegen Las Palmas. Lediglich gegen Betis Sevilla musste man auswärts zusehen, wie der Auswärtsangriff mit 2:3 scheiterte.  
 
Real San Sebastian (15 Pkt.) macht zwei Plätze gut und ist damit auf Platz 7. Damit verharren die Basken zum dritten Mal im Tabellenmittelfeld.
Die BAsken triumphierten zuhause im Derby gegen CA Osasuna mit 3:0 und auch gegen Real Madrid mit demselben Resultat. Man musste sich lediglich von Sevilla geschlagen geben. Dies allerdings auswärts. Somit hat man die 6-Punkte-Pflicht erfüllt. 
 
Espanyol Barcelona (15 Pkt.) kann den Absturz nicht aufhalten. Nach der Tabellenführung am ersten ZAT und Platz 4 am letzten ZAT, verliert man wieder 4 Plätze und ist neu auf Platz 8. Kann der Absturz nächste Woche aufgehalten werden?
Mit einem blauen Auge ist Espanyol davon gekommen. Gegen Betis Sevilla setzte es nämlich mit der 3:4 Heimniederlage bereits die zweite Heimniederlage der Saison ab. Und dies im 4ten Spiel. Mit dem 4:1 Auswärtssieg gegen Granada gab es aber auch bereits den 3ten Auswärtssieg im 5ten Auswärtsspiel.
Nächste Woche spielt man zuhause im Stadtderby gegen den FC Barcelona.
 
Deportivo La Coruna (13 Pkt.) macht zur Zeit das gleiche durch wie Espanyol. Auch sie sind gut in die neue Saison gestartet und nun verliert man Platz um Platz. Diesmal waren es deren 2 Plätze und damit ist man noch auf Platz 9 anzutreffen.
Eigentlich war dieser ZAT ein Erfolg. Zwar musste man zuhause das erste Mal Pankte liegen lassen beim 1:1 gegen Zuffi Tarragona. Doch gleichzeitig schaffte man auch mit dem 3:1 im Derby gegen Celta Vigo den ersten Auswärtssieg der Saison. Mit diesen 4 Punkten übertraf man die Pflicht. 
 
Sevilla (12 Pkt.) ist das Team mit Konstanz. Auch nach dem 3ten ZAT ist man auf Platz 10 anzutreffen. Mit diesem Platz dürfte man aber trotzdem nicht zufrieden sein, denn es ist Niemandsland mit 7 Punkten Rückstand auf die Spitze und 6 Punkte Vorsprung auf den Abstiegsplatz.
Sevilla begnügte sich an diesem ZAT mit dem Heimsieg gegen Real San Sebastian. Da dies das einzige Heimspiel des ZATs war, konnte man die Pflicht erfüllen.
Zwei Derbys stehen am nächsten ZAT an: Gegen Granada und gegen Betis Sevilla. 
 
Granada (12 Pkt.) hält den 11ten Tabellenplatz gegenüber letzter Woche. Immerhin ist der Vorsprung auf die Abstiegsplätze auch 6 Punkte, auch wenn dies den Trainer nicht gerade zu grossen Freudensprüngen verhilft.
An diesem ZAT verlief nicht alles nach Plan. Zwei Heimspiele standen auf dem Plan und in beiden musste man Auswärtsangriffe abwehren. Einmal erfolgreich mit dem 4:3 zuhause gegen CA Osasuna. Doch beim 1:4 gegen Espanyol reichte es nicht mehr... Es ist gleichzeitig auch die erste Heimniederlage der Saison.
Nächste Woche geht es zuhause gegen Sevilla. Damit ist es Derbytime! 
 
FC Barcelona (12 Pkt.) hat recht behalten, dass sich nichts tut. Zum dritten Mal steht man auf dem 12ten Tabellenplatz. Auch Offensiv will es nicht bei den Katalanen. So weist man mit 6 Toren die zweiteschlechteste Offensive.
Barcelona antizipierte beim einzigen Heimspiel richtig. Erstmals setzten sie mehr als ein Tor und das war auch nötig. Deportivo La Coruna wurde dort mit 3:2 besiegt. Es sollten die einzigen 3 Tore des ZATs bleiben. Somit erfüllte man wieder die Pflicht mit 3 Punkten.
Nächste Woche trifft man im Stadtderby auf Espanyol. 
 
Atletico Madrid (11 Pkt.) macht zwei Plätze gut und ist neu auf dem 12ten Platz. Ihr neuer Trainer Pitt scheint bereits eingeschlagen zu haben. Sie entfernen sich weiter von den Abstiegsplätzen.
Auswärts durfte man das Glück pachten, denn sowohl gegen Betis Sevilla, als auch gegen Athletic Bilbao kam man auswärts zu zwei 1:1 Unentschieden. Zuhause gab es einen 1:0 Heimsieg gegen Granada. Die ersten drei Spiele wurden also ohne Niederlage gestaltet. Ein kleiner Erfolg, auch wenn dabei nur 5 Punkte herausgeschaut haben. 
 
Athletic Bilbao (10 Pkt.) macht einen Platz gut und bewegt sich damit aus den Abstiegsrängen. Sorgen machen dürfte die Offensive der Basken. Denn mit 5 Toren ist man die schlechteste Spaniens. Verspricht natürlich viel für die kommenden 21 Spiele, wenn man so spart.
Im Derby gegen CA Osasuna gab es auswärts keine Chance. Sie sind noch eines von 5 Teams ohne Auswärtstore. Bei zwei Heimspielen holte man sich aber nur 4 Punkte. Gegen Sevilla gab es einen 1:0 Heimsieg, aber gegen Atletico Madrid kam man nicht über ein 1:1 Unentschieden hinaus. 
 
Celta Vigo (6 Pkt.) verliert zwei weitere Plätze und ist nun erstmals auf einem Abstiegsplatz. Der Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze beträgt bereits 4 Punkte. Die Galizier sind damit unter Druck! Leider ist auch das spanische Begrüssungskomitee mit von der Partie, denn mit 24 Gegentoren stellt Vigo die schlechteste Offensive Spaniens.
Keinen einzigen Punkt gab es diese Woche für Celta Vigo und dies erst noch bei zwei Heimspielen. Gegen Zuffi Tarragona gab es Auswärts trotz Auswärtsangriff eine 2:3 Niederlage. Zuhause verlor man sowohl gegen Real Madrid (1:4) und im Galizienderby gegen Deportivo La Coruna (1:3). 
 
Gimnastic de Tarragona (5 Pkt.) muss 5 Punkte aufholen auf einen Nichtabstiegsplatz. Sie halten weiterhin die rote Laterne aufrecht. 
Einen kleinen Hoffnungsschimmer gab es. Als letztes Team konnten sie den ersten Saisonsieg holen. Ausgerechnet im Abstiegsduell gegen Atletico Madrid gewann man mit 3:2. Gegen Deportivo La Coruna holte man sich ein 1:1 Unentschieden. 4 Punkte gab es also zusätzlich auf dem Konto.  
 
Spanischer Pokal - COPA DEL REY
 
Gruppe 1
 
Geht es weiterhin so angriffig zu und her in Gruppe 1? Bisher gab es 5 erfolgreiche Auswärtsangriffe. Untendurch mussten deswegen Deportivo und vor allem Real San Sebastian. Ja... angriffig blieb es. In 12 Spielen gab es 6 Auswärtsangriffe. ALLE führten zu Auswärtspunkten.
Am turbulentesten hatte es dabei Espanyol Barcelona, die an drei dieser Auswärtsangriffe beteiligt war. Gegen Granada holte man sich einen 4:1 Auswärtssieg und verlor dann die Heimpartie im Stadtderby gegen den FC Barcelona mit 5:1. Das Minimumprogramm reichte Espanyol auch bei der Heimpartie gegen Atletico nicht zum Heimsieg. Diese beiden Teams trennten sich mit 1:1. Auch Deportivo war an zwei dieser Auswärtsangriffe beteiligt. Allerdings eher im negativen Sinn: Wieder konnte Atletico Madrid auswärts mit 1:1 einen Punkt stehlen, gegen San Sebastian verlor man mit 3:4 zuhause. Für die letzten Auswärtspunkte sorgte Rayo Vallecano mit dem 3:1 Auswärtssieg gegen Granada und überraschenderweise auch der FC Barcelona mit einem 0:0 gegen Real San Sebastian. Barcelona fürchtete wohl eine Racheaktion der Basken. 
FC Barcelona mit 20 Punkten (+5 Punkte zur Heimspielnorm), Rayo Vallecano mit 18 Punkten (+6 Punkte) und Betis Sevilla mit 16 Punkten (+1 Punkt) haben die drei Viertelfinalplätze inne.
Espanyol Barcelona und Atletico Madrid mit jeweils 14 Punkten (-1 Punkt resp. Atletico +2), sowie Granada mit 12 Punkten (-6 Punkte) teilen sich die drei Playoffplätze.
Ausgeschieden wären demnach Real San Sebastian mit 11 Punkten (-4 Punkte) und Deportivo La Coruna mit 10 Punkten (-8 Punkte zur Norm).
 
Gruppe 2
 
Diese Gruppe verlief deutlich unspektakulärer. Es gab nur zwei erfolgreiche Auswärtsangriffe und an beiden Seiten stand Tarragona. CA Osasuna konnte bisher als einziges Team einen Auswärtssieg feiern. Wieder liess man sich nicht auf Experimente an diesem ZAT ein. Es gab nur einen Auswärtsangriff, dafür war dieser erfolgreich.
CD Teneriffa holte sich einen 2:1 AUswärtssieg gegen Real Madrid und holte sich damit einen wichtigen Auswärtssieg.
Sevilla und CD Teneriffa mit jeweils 18 Punkten (+/-0 Punkte zur Heimspielnorm resp. +3 Punkte) und auch UD Las Palmas (+1 Punkt zur Norm) teilen sich die drei Viertelfinalplätze.
Celta Vigo mit 16 Punkten (-2 Punkte), CA Osasuna mit 15 Punkten (+3 Punkte) und Zuffi Gimnastic de Tarragona mit 13 Punkten (-2 Punkte) haben zur Zeit die Viertelfinalplätze inne.
Ausgeschieden wären Stand jetzt Real Madrid mit 12 Punkten (-3 Punkte) und Athletic Bilbao mit 10 Punkten (-2 Punkte). 
 
EUROPAPOKAL
 
Champions League Quali 1
 
In 4er-Gruppen werden jeweils ein Hin- und ein Rückspiel gespielt. Wer nach diesen 6 Spieltagen auf ersten beiden Plätzen steht, darf in die zweite Qualirunde aufrücken. Der dritte kommt immerhin in die Europa League Playoffs und der letzte wäre hiermit ausgeschieden. Mit Betis Sevilla haben wir einen Teilnehmer und die ersten 4 Spiele wurden gespielt.
 
Betis Sevilla konnte dank des NMRs von FC Schaffhausen am letzten ZAT einen geschenkten Punkt feiern. Dass dieses Schaffhausen wieder da ist zum zweiten ZAT spielt in die Hände der Andalusier. 
In der Doppelpartie gegen die Dänen Frem Kopenhagen würde wohl die Pflicht zur Verteidigung der Tabellenführung beitragen. Die Pflicht wurde auch erfüllt! Zwar verliert man zunächst auswärts mit 0:3, kam aber zuhause zu einem ungefährdeten 5:0 Heimsieg.
Da Ural und Schaffhausen sich die beiden Siege aufteilten, darf betis mit 7 Punkten die Tabellenführung verteidigen. Sie haben einen Punkt Vorsprung auf den Tabellendritten aus Kopenhagen.
Auswärts treffen sie nächste Woche auf die Russen Ural jekaterinburg und zuhause auf den FC Schaffhausen. 
 
Europa League Qualifikation
 
In 5er-Gruppen werden jeweils ein Hin- und ein Rückspiel gespielt. Wer nach diesen 8 Spieltagen auf ersten drei Plätzen steht, darf in die Europa League Playoffs aufrücken. Die letzten beiden Plätze wären ausgeschieden. Mit Athletic Bilbao, FC Barcelona und Deportivo La Coruna haben wir drei Teilnehmer. Die ersten 4 Spiele wurden gespielt. 
 
Athletic Bilbao hatte letzte Woche nichts aussergewöhnliches zu vermelden. Sie erfüllten die Pflicht und waren damit auf Platz 3. Nun standen zuhause Duelle gegen Turbine Chemnitz und auswärts gegen NEC Nijmwegen.
Die Heimpartie gegen die deutschen Turbine Chemnitz konnte zwar knapp, aber dennoch souverän mit 1:0 gewonnen werden. Die Holländer Nijmwegen verwechselte wohl Heim- und Auswärtspartie und schenkte Bilbao mit dem 0:0 einen Auswärtspunkt. Unentschieden gab es in diesen 5 Spielen reichlich: Nijmwegen holte sich ein 4:4 gegen SSC Neapel und Hull City kam auswärts zu einem 3:3 gegen Turbine Chemnitz.
Bilbao ist mit 7 Punkten weiterhin auf Platz 3 anzutreffen. Man weist allerdings bereits 3 Punkte Vorsprung auf die Tabellenvierten SSC Neapel auf.
Nun kommt es zur Rückrunde: Zuhause geht es gegen Hull City und Nijmwegen. Auswärts geht es gegen Chemnitz und die Italiener SSC Neapel. Bilbao darf auf ein volles Torkonto zählen!
 
Auch der FC Barcelona erfüllte letzte Woche in Gruppe 3 die Pflicht. Sie standen vor diesem ZAt mit 3 Punkten auf Platz 3 und hatten zwei Tore Vorsprung auf Platz 4. Auch der Saarbrücker FC war diesmal mit von der Partie, welche letzte Woche noch mit einem NMR glänzten.
Zuhause kam der FC Barcelona zu einem ebenfalls knappen Resultat gegen die Luxemburger AS La Jeunesse Esch. Auswärts musste man sich gegen die Österreicher Wacker Innsbruck mit 0:3 geschlagen geben. In dieser Gruppe wurde trotz zwei Auswärtsangriffen an diesem ZAT nur Heimsiege geholt.
Barcelona rutscht mit der illustren Tordifferenz von 2:6 auf Platz 4 ab. Ihnen fehlen allerdings nur ein Tor auf Platz 3 und die bisher zwei geschossenen Tore versprechen ein grosses Feuerwerk am letzten ZAT.
Zuhause treffen sie auf die Österreicher Wacker Innsbruck und die Iren Waterford United. Auswärts geht es gegen den Saarbrücker FC und AS La Jeunesse Esch. 
 
Wie die anderen beiden EL Quali-Teilnehmer konnte auch Deportivo La Coruna in Gruppe 4 die Pflicht erfüllen. Sie waren vor diesem ZAT auf pLatz 3 mit 2 Toren Vorsprung auf Platz 4. Parma Calcio konnte als einziges Team einen Auswärtssieg am letzten erringen.
Es war allerdings ausgerechnet dieses Parma Calcio, welches man zuhause empfangen hat. Doch das Auswärtsfeuerwerk der Italiener blieb diesmal aus. Deportivo kam dort zu einem 3:0 Heimsieg. Gegen den AS Monaco musste man sich auswärts allerdings mit demselben Resultat geschlagen geben. Vaduz war es auch, die an diesem ZAT mit einem NMR glänzten und Monaco mit dem 0:0 einen Auswärtspunkt schenkten.
Deportivo ist mit 6 Punkten weiterhin auf Platz 3 und hat 5 Tore Vorsprung auf den Tabellenvierten. Allerdings sind die Reserven des Tabellenvierten auch ein wenig höher.
Monaco und Rot-Weiss Regensburg heissen die Gegner zuhause am nächsten ZAT. Auswärts geht es gegen Parma und Vaduz. 
 
 

Gääähn

Iceman_1990 für Spanien am 13.02.2021, 14:53

Der zweite ZAT ist Geschichte... und ja, gähnen ist vorprgrammiert. 6 Auswärtsanrgiffe und nur 4 davon waren erfolgreich. Immerhin: Mit Pitt steht bei Atletico Madrid ein neuer Trainer an der Seitenlinie. Viel Glück in Spanien. Derweil hat sich, naturgemäss in den ersten ZATs, viel bewegt.
Im spanischen Pokal verlief einiges angriffiger und auch der EC durfte mit der ersten Qualirunde starten.  
 
LIGA BBVA
 
CA Osasuna (13 Pkt.) macht einen grossen Sprung nach vorn und macht sieben Plätze gut für die Tabellenführung. Mission Titelverteidigung scheint also ins Rollen zu kommen.
Sie kommen zu einem mehr oder weniger kuriosen ZAT ohne Gegentore. Zwei Heimspiele konnten zu null gewonnen werden und Celta Vigo hatte, wie im Pokal, keine Heimtore gesetzt. CA Osasuna holte sich auf günstigste Art und Weise drei Auswärtspunkte. Sie gewinnen mit 1:0. Dementsprechend war CA Osasuna auch das einzige Team, welches einen perfekten ZAT abliefern konnte mit 9 Punkten.
Nächste Woche kommt es zum Derby gegen Bilbao!
 
Real Madrid (12 Pkt.) konnte seinen zweiten Platz gegenüber letzter Woche verteidigen. Damit wäre man nach wie vor auf Champions League Kurs.
Das psychologisch wichtige El Clasico ging mit 0:1 gegen den FC Barcelona verloren. Auch sie kamen diese Woche zu ihrem ersten Auswärtssieg. Gegen Zuffi Gimnastic de Tarragona gab es einen 4:2 Auswärtssieg. Mit dem 1:0 Heimsieg gegen Deportivo holte man sich also 6 Punkte.
Nächste Woche lockt das Derby gegen Rayo Vallecano, zugleich ist es auch ein Spitzenspiel!
 
Rayo Vallecano (12 Pkt.) brachte auch seinen dritten Platz in die Tücher und setzen CA Osasuna damit ebenfalls unter Druck. Die Absenz von Trainer Greco gab zu reden. Gerüchtehalber wurde gemunkelt, ob Greco American Football mit unserem Fussball verwechselt hatte und zu einem Scoutingtrip nach Tampa ging.
Das soll aber die Madrilenen nicht stoppen. Auch Rayo schaffte an diesem ZAT ihren ersten Auswärtssieg der Saison mit dem 4:3 gegen Espanyol. Der 3:1 Heimsieg im Derby gegen Atletico Madrid brachte Rayo 6 Punkte an diesem ZAT.
Apropos Derby: Real Madrid steht auf dem Spielplan und dies ist erst noch gegen den zweiten der Saison.
 
Espanyol Barcelona (12 Pkt.) verliert nach nur einer Woche seine Tabellenführung und rutscht auf Platz 4 ab. Doch auch für Espanyol ist der erste Platz nur einen Punkt entfernt. 
Zwei Heimspiele standen an diesem ZAT auf dem Plan, jedoch gab es nur 3 Punkte. Espanyol verliert das erste Heimspiel der Saison beim 3:4 Spitzenspiel gegen Rayo Vallecano. Beim 3:0 gegen Bilbao zeigte man allerdings seine Heimstärke wieder. 
 
Betis Sevilla (12 Pkt.) macht zwei Plätze gut und belegt den letzten EC-Platz. Auch sie sind noch in Reichweite der Tabellenführung mit nur einem Punkt Rückstand.
Sevilla holte sich 6 Punkte an diesem ZAT. Sie wehrten dabei im Derby einen Auswärtsangriff von Granada mit 2:5 ab. Gegen den FC Barcelona konnten sie dann zuhause nachdoppeln. Damit erfüllten sie die Pflicht.
 
UD Las Palmas (9 Pkt.) verbesserte sich um 5 Plätze und nimmt Platz 6 ein. Allerdings liegen die Kanaren bereits 4 Punkte hinter der Tabellenspitze zurück.
In gewohnter Kanarenmanier fokussierte man sich auch an diesem ZAT auf den Gewinn der Heimspiele. Dies schaffte man auch mit 6 Punkten aus zwei Spielen. Gegen Betis und gegen Bilbao gab es dabei unangefochtene Heimsiege.
Nächste Woche lockt das Derby auswärts gegen CD Teneriffa. 
 
Deportivo La Coruna (9 Pkt.) fällt um drei Plätze zurück und ist noch auf Platz 7 anzutreffen. Auch sie rutschen damit aus den EC Rängen raus. Dennoch gibt es Grund zur Freude: Denn die Galizier stellen bisher die beste Defensive Spaniens.
Auch an diesem ZAT muss man auf Auswärtsspektakel Deportivos verzichten. Auswärts gab es keine Tore und das einzige Heimspiel konnte man relativ locker mit 3:0 gewinnen.
Auch Deportivo darf sich nächste Woche auf ein Derby freuen: Sie dürfen Auswärts gegen Celta Vigo ran. 
 
CD Teneriffa (9 Pkt.) bewegt sich aus dem Abstiegsplatz und verbessert sich um satte 7 Plätze. Damit ist man im Tabellenmittelfeld angekommen.
Eigentlich hat man nichts aussergewöhnliches gemacht. So reichten 6 Punkte aus den beiden Heimsiegen gegen Granada und Real San Sebastian zur Norm. 
Teneriffa empfängt nächste Woche zum Derby UD Las Palmas.
 
Real San Sebastian (9 Pkt.) verliert drei Plätze und ist auf Platz 9 anzutreffen. Während man im Pokal der Form hinterher läuft, ist in der Liga noch alles drin.
Der 4:0 Heimsieg im einzigen Heimspiel gegen Espanyol Barcelona waren auch die einzigen Punkte der Basken an diesem ZAT. Auch sie folgen der konservativen Spielweise.
Zuhause empfängt man nächste Woche CA Osasuna zum Baskenderby. 
 
Sevilla (9 Pkt.) hält den unrühmlichen 10ten Platz. Man muss aber immer bedenken, dass die Andalusier die gleiche Anzahl Punkte haben, wie der 6. platzierte. 
Zwei Heimspiele standen an und 6 Punkte konnte man sich ergattern. Einem 2:0 gegen Zuffi Tarragona folgte zuhause ein 3:0 gegen Celta Vigo. Auch sie konnten damit die Pflicht erfüllen.
 
Granada (9 Pkt.) rutscht um 6 Plätze ab und ist nur noch auf dem 11ten Platz. Ob man das neue Zeitalter erfolgreicher gestalten kann zukünftig?
Falsch gemacht hat man eigentlich nichts. 3 Pflichtpunkte galt es zu holen und 3 Pflichtpunkte hat man sich geholt beim 1:0 Heimsieg gegen UD Las Palmas. Lediglich im Derby gegen Betis Sevilla musste man zusehen, wie der Auswärtsangriff mit 2:5 klar scheiterte. 
 
FC Barcelona (9 Pkt.) kann den 12ten Platz halten. Auch hier gilt es zu beachten, dass die Katalonier gleich viele Punkte haben, wie der Tabellensechste. Sie sind zugleich das letzte in einer Reihe von Teams mit 9 Punkten. Effizienz wird in Barcelona grossgeschrieben: Bei 9 Punkten gab es bisher nur drei Tore. Dies ist zusammen mit Bilbao die tiefste Torquote.
An diesem ZAT feierte Barcelona zwei 1:0 Heimsiege im El Clasico gegen Real Madrid und gegen Zuffi Tarragona. Damit wurden mit 6 Punkte an diesem ZAT die Pflicht erfüllt. 
 
Celta Vigo (6 Pkt.) verliert 4 Plätze und ist nur noch auf Platz 13 anzutreffen. Aufstehen und Weitermachen war das erste Statement des neuen Trainers und das Saisonziel Klassenerhalt. Eine schwierige aufgabe in dieser kompetetiven Liga.
Celta Vigo ist an diesem ZAt mit einem blauen Auge davon gekommen. Kurioserweise musste man sich zuhause mit 0:1 gegen CA Osasuna geschlagen geben. Dafür konnte man Atletico Madrid mit 4:2 auswärts besiegen. Das heisst die drei Pflichtpunkte wurden auf Umwegen eingefahren.
Sie empfangen nächste Woche zuhause Deportivo La Coruna zum Galizienderby.  
 
Atletico Madrid (6 Pkt.) verliert einen Platz und ist noch auf Platz 14 anzutreffen. Der Zuffi dürfte wohl mit dem Abstieg rechnen, falls da nicht noch wer kommt... Wat? Da kommt grad eine Meldung rein: Atletico Madrid verpflichtet mit Pitt einen neuen Trainer. Da ist die Hoffnung des Aufsteigers wieder zurück.
Diese Woche gab es trotz zwei Heimspielen nur drei Punkte. Zwar war man gegen Real San Sebastian siegreich zuhause. Doch man verlor gegen Celta Vigo mit 2:4 vor eigenem Publikum und auch der Auswärtsangriff im Derby gegen Rayo Vallecano scheiterte mit 1:3.
Nächste Woche kommt es zum Absteigerduell gegen Bilbao. 
 
Athletic Bilbao (6 Pkt.) fällt um einen Platz zurück und ist damit erstmals auf einem Abstiegsplatz. Bilbaos grösste Schwäche bisher ist die Schwache Offensive, der es im Gegensatz zu FC Barcelonas Offensive an Effizienz fehlt.
Das Defizit kommt noch vom ersten ZAT, denn diese Woche erfüllte man die Pflicht mit dem 1:0 zuhause gegen CD Teneriffa, welches gleichzeitig die einzigen Punkte dieses ZATs sind.
Nächste Woche gibt es gegen CA Osasuna ein Baskenderby. 
 
Gimnastic de Tarragona (1 Pkt.) kam auch diese Woche nicht zu ihrem ersten Saisonsieg. Sie verbleiben damit klar auf dem letzten Tabellenplatz.
Tarragona verliert alle drei Spiele an diesem ZAT. Das einzige Heimspiel ging hierbei mit 2:4 gegen Real Madrid verloren. Mit 0 Punkten gibt es nicht viel zu holen und damit fehlen 5 Punkte auf die Nichtabstiegsplätze. 
 
Spanischer Pokal - COPA DEL REY
 
Gruppe 1
 
FC Barcelona holte sich auf Kosten von Real San Sebastian als einziges letzte Woche einen Auswärtspunkt. Wird in Gruppe eins nun angriffiger gespielt?
Die Antwort ist deutlich ja! In 16 Spielen gab es 6 Auswärtsangriffe. Immerhin führten 4 davon zu Auswärtspunkten. Gescheitert sind die Auswärtsangriffe von Granada gegen Betis Sevilla (3:5 Auswärtsniederlage) und von Zuffi Atletico Madrid im Stadtderby gegen Rayo Vallecano (1:3 Auswärtsniederlage). Unglücklich verlief der ZAT von Espanyol Barcelona. Gegen San Sebastian holte man sich zwar einen 4:3 Auswärtssieg, aber nur um zuhause gegen Betis Sevilla zuhause ein 3:3 zu kassieren. Immerhin hat man dadurch Netto einen Punkt zusätzlich geholt. Real San Sebastian kommt auch im zweiten Heimspiel nicht über die Heimschwäche hinaus. Sie verlieren auch das zweite Heimspiel gegen Rayo Vallecano mit 3:4. Für den letzten Auswärtssieg sorgte der FC Barcelona mit dem 4:3 Sieg gegen Deportivo La Coruna.
Betis Sevilla und der FC Barcelona teilen sich mit jeweils 13 Punkten die ersten beiden Viertelfinalplätze. Betis hat einen Punkt über der Heimspielnorm und der FC Barcelona steht mit 4 Punkten über der Heimspielnorm besser da. Den letzten Viertelfinalplatz hätte Granada inne mit 12 Punkten auf Platz 3 (+/- 0 Punkte zur Norm).
Rayo Vallecano mit 12 Punkten (+3 Punkte zur Norm), Espanyol Barcelona mit 10 Punkten (+1 Punkt) und Deportivo La Coruna (-3 Punkte zur Norm) teilen sich die Playoffplätze.
Ausgeschieden wären demnach Atletico Madrid mit 9 Punkten (+/- 0 Punkte) und Real San Sebastian mit nur 4 Punkten (-8 Punkte zur Norm).
 
Gruppe 2
 
Zuffi Gimnastic de Tarragona sorgte für den einzigen Auswärtspunkt auf Kosten von Athletic Bilbao. Auch hier ging es also letzte Woche etwas gemütlicher zu und her. Wer nun auf ein Auswärtsfeuerwerk gehofft hatte wurde in dieser Gruppe aber enttäuscht.
Von 3 Auswärtsangriffen führte nur einer zu Auswärtspunkten. Zuffi Tarragona verlor auswärts (2:4 gg. CD Teneriffa) genauso wie Real Madrid (2:3 gg. Sevilla). Es war lediglich CA Osasuna, die ausgerechnet gegen Zuffi Gimnastic de Tarragona für den bisher einzigen Auswärtssieg dieser Gruppe führte. Überraschend war allerdings auch das 0:0 von Celta Vigo gegen UD Las Palmas zuhause. Dies wurde nicht durch einen NMR verschuldet.
UD Las Palmas mit 13 Punkten (+1 Punkt zur Norm), CD Teneriffa (+/-0 Punkte) und Sevilla (+/-0 Punkte) mit jeweils 12 Punkten teilen sich die drei Viertelfinalplätze.
CA Osasuna mit 12 Punkten (+3 Punkte), Celta Vigo mit 10 Punkten (-2 Punkte) und Real Madrid mit 9 Punkten (+/- 0 Punkte) wären auf den drei Playoffplätzen. 
Ausgeschieden wären demnach Tarragona (-2 Punkte) und Bilbao (-2 Punkte) mit jeweils 7 Punkten.
 
EUROPAPOKAL
 
Champions League Quali 1
 
In 4er-Gruppen werden jeweils ein Hin- und ein Rückspiel gespielt. Wer nach diesen 6 Spieltagen auf ersten beiden Plätzen steht, darf in die zweite Qualirunde aufrücken. Der dritte kommt immerhin in die Europa League Playoffs und der letzte wäre hiermit ausgeschieden. Mit Betis Sevilla haben wir einen Teilnehmer.
 
Betis Sevilla trifft in Gruppe 1 auf den dänischen Vizemeister Frem Kopenhagen, den Schweizer Vizemeister FC Schaffhausen und mein Team aus Russland Ural Jekaterinburg.
Am ersten Spieltag durften sie das Glück pachten. Denn mit FC Schaffhausen trafen sie auswärts gleich auf das NMR-Team. Damit gab es mit dem 0:0 gleich einen geschenkten Punkt. Gegen meine Wenigkeit gab es zuhause nämlich keine Probleme. Ural konnte zuhause problemlos mit 4:0 besiegt werden.
Damit steht man nach dem ersten ZAT mit 4 Punkten auf dem ersten Platz und hat einen Punkt Vorsprung auf den drittplatzierten aus Jekaterinburg. Nächste Woche kommt es zur Doppelpartie gegen Frem Kopenhagen.
 
Europa League Quali
 
In 5er-Gruppen werden jeweils ein Hin- und ein Rückspiel gespielt. Wer nach diesen 8 Spieltagen auf ersten drei Plätzen steht, darf in die Europa League Playoffs aufrücken. Die letzten beiden Plätze wären ausgeschieden. Mit Athletic Bilbao, FC Barcelona und Deportivo La Coruna haben wir drei Teilnehmer.
 
Athletic Bilbao trifft in Gruppe zwei auf die deutschen Turbine Chemnitz, die Italiener SSC Neapel, die Holländer NEC Nijmwegen und die Engländer Hull City. 
Zum Auftakt musste Bilbao nach Hull City und verlor dort relativ klar mit 0:3. Immerhin konnte das Heimspiel gegen SSC Neapel mit 4:0 siegreich gestaltet werden. Somit erfüllte man mit 3 Punkten die Pflicht. Für den einzigen Auswärtssieg sorgte Nijmwegen gegen Chemnitz.
Bilbao steht mit 3 Punkten auf Platz 3 und hätte ein Tor Vorsprung auf Platz 4. Zuhause treffen sie nächste Woche auf Turbine Chemnitz und auswärts auf NEC Nijmwegen. 
 
FC Barcelona spielt in Gruppe drei gegen die Luxemburger AS Jeunesse la Esch, den Iren Waterford United, die Österreicher Wacker Innsbruck und den Saarbrücker FC aus Deutschland.
Auch sie kamen ihrer Pflicht nach. Auswärts verloren sie gegen Waterford United mit 0:3, holten sich aber mit dem 1:0 gegen Saarbrücker FC die drei Heimpunkte. Saarbrücker FC war auch das Team, welches mit einem NMR startete und und Esch einen Auswärtspunkt schenkte mit dem 0:0.
Mit drei Punkten ist man auf dem dritten Platz und hat zwei Tore Vorsprung auf Platz 4. Sie treffen nächste Woche auf zuhause auf den Tabellenführer La Jeunesse Esch und auswärts auf Wacker Inssbruck.
 
Deportivo la Coruna profitierte von der Fairplaywertung und durfte so doch in der Europa League Quali mittun. Sie treffen in Gruppe 4 auf die Italiener Parma Calcio, die Monegassen AS Monaco, die Deutschen Rot-Weiss Regensburg und die Lichtensteiner FC Vaduz.
Ihr Auswärtsangriff auf Rot-Weiss Regenburg scheiterte mit der 2:3 Niederlage. Immerhin wurde die Pflicht mit dem 1:0 Heimsieg gegen FC Vaduz erfüllt. Vaduz war es auch die zuhause gegen Parma mit 4:5 verloren und für die einzige Heimniederlage sorgten.
Auch Deportivo ist mit 3 Punkten auf Platz 3 und hat zwei Tore Vorsprung auf Platz 4.
Auswärts geht es nächste Woche gegen AS Monaco und zuhause gegen den Tabellenführer Parma Calcio. 

Los gehts!

Iceman_1990 für Spanien am 06.02.2021, 19:27

Der Saisonstart ist nach einer längeren Pause als üblich erfolgt. Gefreut hat man sich, als man gesehen hat, dass die Löcher bezüglich Trainer in der Liga gestopft worden sind. Nach dem ersten ZAT kommt die Ernüchterung. Leonh.03 von Atletico Madrid produzierte ein NMR und wird dementsprechend direkt durch einen Zuffi ersetzt. Immerhin war Walter Myrhofr von Celta Vigo am Start. 
Gute Nachrichten gibt es auch von der Fairplaywertung: Deportivo La Coruna darf sich auf einen EL-Qualiplatz freuen, die uns dank der Fairplaywertung zukommt.
Heute gibt es die Berichterstattung der Liga mit allfälligen Zielen und des Pokals.
 
LIGA BBVA - SPANISCHE LIGA
 
Espanyol Barcelona (9 Pkt.) ist der erste Tabellenführer dieser noch jungen Saison. Mit Platz 12 schloss man die letzte Saison so schlecht ab wie seit der Saison 2016-1 nicht mehr. In Amerika mit dem Draftingsystem würde man wohl von einer Umstrukturierung reden und Alttrainer Supertom musste sich wohl etwas einfallen lassen um aus diesem hystorischen tief herauszukommen. Der erste ZAT versprach zumindest einmal etwas.
Espanyol schaffte als einziges Team den perfekten ZAT und dies erst noch mit zwei Auswärtsspielen. Der Saisonauftakt auswärts gegen Zuffi Gimnastic de Tarragona konnte zugleich mit 3:2 gewonnen werden. Beim 4:2 gegen Aufsteiger Celta Vigo konnte man auswärts gleich nachdoppeln. Mit dem Heimsieg gegen Deportivo gab es 9 Punkte!
Gleich zum nächsten ZAT trifft man zuhause zu einem Spitzenspiel gegen Rayo Vallecano.
 
Real Madrid (6 Pkt.) und blackcomb vermochten zu überraschen. Mit Platz 3 schafften sie ein Spitzenresultat und es scheint, als könnte blackcomb in seiner dritten Saison sogar nach mehr greifen. Sie sind sicherlich ein Geheimtipp für die diesjährige Meisterschaft.
Schnörkellos startete man in diese Saison und brillierte zuhause zum Saisonauftakt im Stadtderby gegen Atletico Madrid gleich mit 5:2. Mit dem 4:0 im zweiten Heimspiel gegen Sevilla konnte man gleich nachdoppeln. Entsprechend gab es 6 Punkte an diesem ZAT.
 
Rayo Vallecano (6 Pkt.) und Trainer EL Greco konnten sich nicht nur Platz 4, sondern auch den ersten Pokalsieg sichern. Entsprechend könnte man sagen, dass dies für Legendentrainer El Greco eine gute Aufwärmrunde war. Zwar dämpft man die Vorstellungen in der Zeitung, dennoch darf man sich wohl zu den Titelanwärtern zählen.
Auch für Rayo Vallecano gab es keine grossen Überraschungen an diesem ZAT. Neben einem 5:0 gegen Betis Sevilla gab es zuhause auch ein 3:0 gegen CD Teneriffa. Mit 6 Punkten bei zwei Heimspielen hatte man also einen Pflichtstart. 
Neben dem Spitzenspiel gegen Espanyol lockt wohl auch das Spiel gegen Meister CA Osasuna und das Derby gegen Atletico Madrid die Fans ins Stadion.
 
Deportivo La Coruna (6 Pkt.) qualifizierte sich in der letzten Saison mit Platz 7 und dank der Fairplaywertung gerade noch so für den EC. Übrigens ist es die erste EC-Quali seit der Saison 2017-3 für dieses Team. Man kann also durchaus von einer erfolgreichen Saison der Galizier sprechen, nachdem sie in der Aufstiegssaison zuvor fast abgestiegen sind. Doch werden sie dieses Niveau halten können? Zum Start gab es PLatz 4!
Sie holten sich an diesem ZAT zwei Heimsiege bei zwei 3:0 Heimsiege gegen Atletico Madrid und CD Teneriffa. Auswärts gab es keine Tore und keine Punkte.
 
Granada (6 Pkt.) konnte in der letzten Saison den Abstieg gerade noch so verhindern. Der neu akquirierte Trainer Hefekaiser leistete also damals volle Arbeit. Die Frage ist nun, ob man sich diese Saison nun auf anderes als den Abstiegskampf konzentrieren kann. Platz 5 ist bisher vielversprechend. Immerhin hat man sich einen einstelligen Tabellenplatz zum Ziel gesetzt.
Gegen Barcelona gab es an diesem ZAT einen 3:0 Heimsieg und auch gegen Bilbao siegte man zuhause mit 2:0. Aufregen dürfte man sich nur ob des gescheiterten Auswärtsangriffs gegen Real San Sebastian in der man mit 2:3 verloren hatte.
Nächste Woche trifft man im Derby auf Betis Sevilla.
 
Real San Sebastian (6 Pkt.) und Trainer Vicente konnten ihre erste starke gemeinsame Saison mit Platz 11 in der letzten Saison nicht bestätigen. Damit verpassten sie die EC Plätze, die man zuvor erreichen konnte. Entsprechend steht wohl ein Neustart bei den Basken an. Sie ergatterten Platz 6 zum Saisonstart.
Auch sie kamen zu zwei Heimsiegen beim 3:0 Heimsieg gegen UD Las Palmas und beim abgewehrten Auswärtsangriff gegen Granada mit 3:2. Die Pflicht wurde damit ohne Auswärtstore erfüllt.
 
Betis Sevilla (6 Pkt.) musste mit der Vizemeisterschaft erstmals einen kleinen Rückschlag entgegennehmen. Zuvor konnte man immer die Saisonplatzierung im Gegensatz zur Vorsaison verbessern. Nun muss man mit der gescheiterten Titelverteidigung erstmals damit arbeiten. Ihre Ziele sind entsprechend nicht klein. Die Meisterschaft steht auf dem Plan und es wäre ihnen trotz momentan Platz 7 sicherlich zuzutrauen.
Zwar verlor man zum Saisonauftakt mit 0:5 gegen Rayo Vallecano, konnte sich aber mit dem 1:0 Heimsieg gegen Real San Sebastian schnell rehabilitieren. Sie schafften es als nur eines von zwei Team einen Auswärtssieg zu ergattern. Das Opfer war Athletic Bilbao, die mit der 1:4 Niederlage auskommen müssen.
 
CA Osasuna (4 Pkt.) konnte letzte Saison zum dritten Mal unter Schnittmaschinesyro Meister werden. Sie nutzten die enge Tabellenlage am letzten ZAT am besten aus und stemmten den Pokal dabei in die Höhe. In der Zeitung versucht man zwar tief zu stapeln mit Platz 6 als Saisonziel, aber als amtierender Meister darf das Ziel wohl nur Titelverteidigung sein.
Neben dem 1:0 Heimsieg gegen Real Madrid schaffte CA Osasuna ein eher schmerzhaftes 4:4 Unentschieden gegen Zuffi Gimnastic de Tarragona. Entsprechend bringen ihnen 4 Punkte den 8ten Tabellnplatz ein.
 
Celta Vigo (3 Pkt.) macht sein Debüt in der Primera Division nach dem Abstieg in der Saison 2019-3. An der Seitenbande steht mit Walter Myrhofr ein neuer Trainer. Das Ziel in dieser Saison dürfte sicherlich der Klassenerhalt sein und mit Platz 9 ist man vorerst nicht schlecht dabei.
Zwar sieht Platz 9 nicht schlecht aus, aber wenn man sich den ZAT genaur anschaut ist es aus Celta Sicht sicherlich kein guter ZAT. Der 2:0 Heimsieg gegen UD Las Palmas war der einzige Sieg der Galizier an diesem ZAT. Es folgten erst eine teure 3:4 Auswärtsniederlage gegen CD Teneriffa und zuhause musste man sich mit 2:4 gegen Espanyol geschlagen geben. Statt der 6 Pflichtpunkte gab es nur deren 3.
Nächste Woche folgt das Aufsteigerduell gegen Atletico Madrid. 
 
Sevilla (3 Pkt.) holte sich in den vergangenen beiden Saisons einen soliden Platz im Mittelfeld. Not great, but not terrible könnte man hier also sagen. Trainer juve war aber auch immer als Überrschungstüte bekannt. Entsprechend ist für Sevilla wie jede Saison die ganze Tabelle als Endplatzierung möglich.
Auswärts gab es keine Tore für die Andalusier. Dementsprechend gab es auch keine Punkte bei den beidne Auswärtsspielen. Zuhause gegen Meister CA Osasuna liess man mit dem 3:0 Heimsieg aber nichts anbrennen und holte sich so die drei Pflichtpunkte. 
 
UD Las Palmas (3 Pkt.) enttäuschte in der letzten Saison und verpasste mit Platz 8 zum dritten Mal unter 5.5 Jahren Capsoni die EC-Plätze. Die letzten beiden Mal fanden im Jahr 2020 statt. Muss man nun die Erwartungen nach unten schrauben? Wer weiss, dennoch würde ich sie auf einen EC-Platz am Ende dieser Saison hieven.
In gewohnter Manier schaffte man beim einzigen Heimspiel gegen Rayo Vallecano einen 3:0 Heimsieg. Auswärts blieb man ohne Tore und Punkte. Daher gab es nur die drei Pflichtpunkte. 
 
FC Barcelona (3 Pkt.) erreichte mit Platz 5 erstmals einen EC-Platz seit der Saison 2019-3. Entsprechend darf man sich in Katalonien freuen. Zu verdauen hatte man allerdings die relativ schwierige Pokalfinalniederlage. Entsprechend wollte man sich auch nicht zur aktuellen Saison äussern. Dennoch wird man wohl diese Saison insgeheim die EC-Plätze erwarten. 
Sie zogen an diesem ZAT das Minimumprogramm durch. Neben dem 1:0 Heimsieg gab es keine weiteren Punkte und damit holte man sich die Pflichtpunkte. 
Nächste Woche lockt zuhause das Derby gegen Gimnastic ud das El Clasico gegen Real Madrid. 
 
Atletico Madrid (3 Pkt.) durfte mit Leonh.03 in die Primera Division aufsteigen. Im Gegensatz zum echten Team ist das Team in Torrausch ein typisches Fahrstuhlteam. Einen Titel gab es erst einmal, dafür aber viele Abstiege. Bezeichnend ist es also, dass Neutrainer Leon zum ersten ZAT nicht auftauchte und damit direkt durch einen Zuffi ersetzt worden ist.
Der Zuffi siegte zuhause mit 2:0 gegen den anderen Zuffi Gimnastic. Auswärts scheiterte ein Angriff im Stadtderby gegen Real Madrid mit 2:5.
Gleich am nächsten ZAT lockt das nächste Derby gegen Rayo Vallecano. 
 
Athletic Bilbao (3 Pkt.) kam letzte Saison mit einem blauen Auge davon. Man war auf Meisterschaftskurs und begnügte sich am letzten ZAT mit Platz 6. Dies reichte dennoch gerade noch so für einen EC-Platz. Wo geht es dieses Jahr hin? EC sicherlich, aber reichte es auch um wieder um die Meisterschaft mitzureden?
Bei zwei Heimspielen holte man sich nur drei Punkte. Es reichte zwar für einen 1:0 Heimsieg gegen den FC Barcelona, doch die 1:4 Heimniederlage gegen Vizemeister Betis Sevilla war ein grosser Dämpfer. Wird man sich am nächsten ZAT davon erholen können? 
 
CD Teneriffa (3 Pkt.) schloss die Saison zwar als 14ter ab, aber mit 9 Punkten Vorsprung auf die Abstiegsplätze kann man nicht von Abstiegskampf reden. Daher kann man von einem guten Resultat der Abstiegsgeplagten Kanaren reden. Auch diese Saison dürfte man wohl wieder um den Klassenerhalt reden. Mit Platz 15 und dem Abstiegsplatz ist dies sicherlich kein optimaler Start.
CD Teneriffa erkämpfte sich an diesem ZAT die drei Pflichtpunkte. Gegen Aufsteiger Celta Vigo gab es zuhause einen hart erkämpften 4:3 Sieg. Auswärts gab es keine Tore und keine Punkte. Die Pflicht wurde damit erfüllt! 
 
Gimnastic de Tarragona (1 Pkt.) wird es diese Saison schwer haben. Zwar schloss man letzte Saison als stabiler 10ter ab. Doch ohne erfahrenen Trainer Kai an der Seitenlinie und dem Zuffi dürfte der Klassenerhalt diese Saison relativ schwer werden, sollte sich kein Trainer finden.
Die Katalonier sind das einzige Team, die ohne Sieg an diesem ZAT geblieben sind. Dies erst noch bei zwei Heimspielen. Gegen Espanyol verlor man mit 2:3, aber immerhin gab es beim 4:4 gegen CA Osasuna den ersten Saisonpunkt zu feiern.  
 
COPA DEL REY - SPANISCHER POKAL
 
Gruppe 1
 
Wie in der Liga wurde auch hier Atleticos Trainer sofort entlassen und durch einen Zuffi ersetzt. Neben Atletico spielt auch der Deportivo La Coruna, Espanyol Barcelona, Granada, Vizemeister Betis Sevilla, Real San Sebastian, Pokalspezialist FC Barcelona und Titelverteidiger Rayo Vallecano. Mit Barcelona und Rayo Vallecano kommt es zur Neuauflage des Pokalfinals von letztem Jahr. Entsprechend haben wir hier eine sehr bunt durchmischte Truppe. Rayo dürfte sicherlich an der Titelverteidigung arbeiten.
In 12 Spielen gab es nur 3 Auswärtsangriffe. Zwei davon scheiterten: So verlor Deportivo gegen Zuffi Atletico Madrid mit 1:3 und Granada verlor mit 2:3 gegen Titelverteidiger Rayo Vallecano. Nur FC Barcelona konnte sich an diesem ZAT einen Auswärtspunkt ergattern. Sie holten sich auswärts gegen Real San Sebastian ein 3:3 Unentschieden.
Entsprechend gab es nicht viel Bewegung in dieser Gruppe. Zuffi Atletico, Betis und Titelverteidiger Rayo Vallecano besetzen die drei Viertelfinalplätze in dieser Reihenfolge. FC Barcelona und San Sebastian mit 4 Punkten und Granada mit drei Punkten sind auf den drei Playoffplätzen anzutreffen.
Für Deportivo und Espanyol mit drei Punkten ist entsprechend alles drin.
 
Gruppe 2
 
In dieser Gruppe trifft Athletic Bilbao Trainer Horror auf sein Exteam und Aufsteiger Celta Vigo. Daneben ist Meister CA Osasuna, UD Las Palmas, CD Teneriffa, Real Madrid, Zuffi Tarragona und Sevilla in dieser Gruppe vertreten. Ob es in dieser Gruppe aggressiver zu und her gegangen ist?
Nein, hier gab es nur zwei Auswärtsangriffe. Der Auswärtsangriff von Celta Vigo gegen CD Teneriffa scheiterte mit 1:3. Es war ausgerechnet Zuffi Gimnastic de Tarragona, die für den einzigen Auswärtspunkt beim 4:4 gegen Athletic Bilbao sorgten.
Auch hier gab es dementsprechend keine grossen Überraschungen in der Tabelle. Las Palmas, CD Teneriffa und CA Osasuna sind mit 6 Punkten auf den drei Viertelfinalplätzen. Bilbao und Tarragona mit 4 Punkten und Celta Vigo mit drei Punkten sind Stand jetzt auf den Playoffsplätzen.
Ausgeschieden wären mit 3 Punkten Sevilla und Real Madrid. 

Der Kampf um die Meisterschaft spitzt sich zu

Iceman_1990 für Spanien am 14.11.2020, 22:00

9 Teams konnten sich an diesem ZAT den Klassenerhalt sichern. Insgeheim geht es im Abstiegskampf nur noch um 3 Teams. Auch der Kampf um die Meisterschaft wird 6 Spiele vor Schluss unerwartet spannend. 4 Teams befinden sich dank zweier perfekter ZATs in 2 Punkten Distanz voneinander. So gab es in 24 Spielen 14 Auswärtsangriffe, wovon 10 Spiel zu Auswärtspunkten führten. Spanien blieb erneut ohne NMR!

KURZE INFO ZUM POKAL:  

Aufgrund Probleme mit dem online stellen wurde der ZAT verschoben. Das Problem besteht seit dem Serverumzug auch in anderen Ländern, wie Norwegen. Künftig soll die Auswertung auf der Copa Navidad Seite stattfinden und sobald das Problem behoben wurde und der Pokal online gestellt werden kann, werden die Ergebnisse nachgeführt. Entschuldigt die Umstände! 



LIGA BBVA - SPANISCHE LIGA

CA Osasuna (46 Pkt.) kann die Tabellenführung (noch) verteidigen. Der Widerstand der Liga wird aber grösser mit gleich drei Teams mit nur 2 Punkten Rückstand. Wird man die dritte Meisterschaft unter Schnittmaschinesyro holen können?
Mit einer 4 Spielesiegesserie ging es in diesen ZAT. Doch gleich beim Auswärtsspiel gegen den FC Barcelona musste diese abgegeben werden. Immerhin bleibt man mit dem 1:1 Auswärtsunentschieden seit 5 Spielen ungeschlagen und konnte zudem einen Auswärtangriff gegen Granada mit 3:2 abwehren. Doch auch die Ungeschlagenheitsserie fand nach 6 Spielen ein Ende und man musste eine 0:4 Niederlage auswärts gegen UD Las Palmas hinnehmen. 
Nächste Woche kommt es auswärts zum Spitzenspiel gegen den Tabellendritten Rayo Vallecano.

Athletic Bilbao (44 Pkt.) konnte ebenfalls den zweiten Tabellenplatz verteidigen, muss nun aber mit 2 statt nur einem Punkt Rückstand auf die Spitze vorlieb nehmen. Man zeigte sich sichtlich froh über die verlorene Tabellenführung. Nun droht sogar der Verlust des EC-Platzes. Der Angriff nach vorne war, so sagt man, immer die beste Strategie.
Das Spitzenspiel auswärts gegen Rayo Vallecano ging mit 0:2 verloren. Insgesamt zeigte man sich an diesem ZAT eher konservativ und man begnügte sich mit den drei Punkten aus dem abgewehrten Auswärtsangriff von Sevilla mit 4:2.
Auch sie bekommen es nächste Woche mit einem Meisterschaftskandidaten zu tun. Auswärts treffen sie auf Betis Sevilla.

Rayo Vallecano (44 Pkt.) macht einen Platz gut und ist neu auf dem dritten Tabellenplatz anzutreffen. Sie machen einen grossen Sprung nach vorne und konnten den Rückstand auf die Spitze von 7 auf 2 Punkte verringern. Sie dürfen auch auf die höchsten Reserven zählen, aber haben nur noch zwei Heimspiele zu spielen in den letzten 6 Spielen. Somit dürfte man wohl einige Gemüter in Madrid beruhigen.
Vallecano war eines von zwei Teams mit einem perfekten 9 Punkte-ZAT. Neben den beiden 2:0 Heimsiegen gegen Tarragona und im Spitzenspiel gegen Bilbao gab es gegen Zuffi Valencia einen 4:2 Auswärtssieg. Der dritte der Saison.
Wichtig wird es am nächsten ZAT: Zuhause geht es gegen den Tabellenführer CA Osasuna und auswärts gibt es das Derby gegen Real Madrid.

Betis Sevilla (44 Pkt.) macht zwei Plätze gut und mischt ebenfalls um die Meisterschaft mit. Eigentlich sehr überraschend, da man Mission Titelverteidigung schon fast abgeschrieben hat. Auch sie reduzieren den Rückstand auf die Spitze von 7 auf 2 Punkte und damit dürfte auch der Druck ein wenig sinken.
Auch sie schafften an diesem ZAT den perfekten 9-Punkte-ZAT. Neben zwei effizienten 1:0 Heimsiegen gegen Espanyol Barcelona und Tarragona, fügten sie CD Teneriffa mit dem 3:2 eine empfindliche Heimniederlage zu. Betis holte sich damit bereits den vierten Auswärtssieg.
Zuhause treffen sie nächste Woche zum Spitzenspiel auf Bilbao!

FC Barcelona (41 Pkt.) macht drei Plätze gut und man mag es kaum glauben, aber sind mit Platz 5 erstmals in dieser Saison auf einem EC-Platz. Die Ausgangslage bleibt aber mehr als nur angespannt, denn der 1-Punktevorsprung auf Platz 6 ist sehr fragil. Damit steht auch der Vertrag von 2Bad4u auf Messers Schneide.
Barcelona ist am perfekten ZAT knapp vorbeigeschrammt. Mit dem 5:3 auswärts gegen Real San Sebastian holten sich auch die Katalanen den vierten Auswärtssieg der Saison, kamen aber zuhause gegen CA Osasuna nicht über ein 1:1 hinaus. Mit dem knappen 1:0 Heimsieg gegen Granada resultierten also 7 Punkte an diesem ZAT.
Barcelona trifft nächste Woche auswärts zum Stadtderby gegen Espanyol. 

UD Las Palmas (40 Pkt.) verbessert sich um einen Platz und schnuppert nach wie vor an den EC-Plätzen. Den heimstarken Kanaren dürfte allerdings nicht entgegenkommen, dass nur noch 2 Heimspiele in den letzten beiden ZATs anstehen, auch wenn man noch höhere Reserven übrig hat.
Auswärts bleibt man wieder ohne Punkte. Gegen Real Madrid verlieren sie mit 0:1, kamen aber immerhin zuhause zu zwei klaren 4:0 Heimsiegen gegen die Spitzenteams CA Osasuna und Bilbao. 6 Pflichtpunkte wurden also geholt.

Real Madrid (40 Pkt.) stürzt gleich um 4 Plätze ab und ist nur noch auf Platz 7 anzutreffen. Übrigens ist man auch erstmals in dieser Saison auf einem Nicht-EC-Platz. Sicherlich nicht der beste Moment dafür, dennoch ist noch alles drin mit nur einem Punkt Rückstand auf ebendiese.
Real hatte ein Heimspiel an diesem ZAT auf dem Plan. Dieses wurde mit 1:0 gegen UD Las Palmas gewonnen. Auswärts scheiterte aber ein Auswärtsangriff auf Granada mit 2:3 und im zweiten Auswärtsspiel gab es keine Tore und Punkte. Somit holte man sich "nur" die drei Pflichtpunkte.
Nächste Woche trifft man zuhause im Derby gegen Rayo Vallecano.

Deportivo La Coruna (39 Pkt.) musste den errungenen EC-Platz von letzter Woche nach nur einer Woche abgeben und man verliert drei Plätze und ist im Tabellenmittelfeld. Auch für sie gilt, dass noch alles drin ist mit nur zwei Punkten Rückstand auf die EC-Plätze.
Bitter war an diesem ZAT das Heimspiel gegen Real San Sebastian. Es waren die Basken, die Deportivo erstmals zuhause Punkte kosteten. Eine der letzten beiden Hochburgen Spaniens, die bisher noch nicht eingenommen wurden. Aber beim 4:4 Heimunentschieden liess man diese Punkte nun liegen. Immerhin holte man sich die vollen drei Punkte beim 4:0 gegen CD Teneriffa. Somit resultieren an diesem ZAT 4 Punkte statt der 6 Pflichtpunkte.

Sevilla FC (38 Pkt.) hält den 9ten Platz. Sie sind wohl das letzte Team, welches noch ein ernsthaftes Wörtchen um die EC-Plätze mitreden kann und gleichzeitig auch das letzte Team das bisher noch den Klassenerhalt auf sicher hat. Auch für sie dürfte es aber hinderlich sein, dass nur noch zwei Heimspiele in der laufenden Saison zu spielen sind.
Auch Sevillas Burg ist an diesem ZAT gefallen. Damit gibt es kein Team, welches ohne Verlustpunkte zuhause geblieben ist. Ausgerechnet Zuffi Valencia hat den Andalusiern ein Strich durch die Rechnung gemacht. Gegen den Zuffi kam man zuhause nämlich nicht über ein 2:2 hinaus. Der Auswärtsangriff von Sevilla scheiterte derweil mit 2:4 gegen Bilbao und mit dem Heimsieg im zweiten Heimspiel resultierten an diesem ZAT 4 Punkte.
Zuhause trifft man im Derby auf Granada nächste Woche. 

Espanyol Barcelona (35 Pkt.) macht zwei Plätze gut und ist neu auf Platz 10 anzutreffen. Auch wenn Espanyol noch vier Heimspiele zu spielen hat in dieser Saison, dürfte der Rückstand mit 6 Punkten eher zu hoch sein. Der Klassenerhalt dürfte nächste Woche aber sicher im Sack sein.
Espanyol schaffte heute 6 Punkte aus einem Heimspiel. Neben dem klaren 5:0 Heimsieg gegen Deportivo gab es an diesem ZAT auch einen 4:3 Auswärtssieg gegen Real San Sebastian. Es ist erst der zweite Auswärtssieg Espanyols in dieser Saison.
Für Espanyol gibt es nächste Woche gleich zwei Derbies: Zuhause geht es zum Stadtderby gegen den FC Barcelona und im Katalonienderby trifft man auswärts auf Tarragona. 

Real San Sebastian (32 Pkt.) verliert einen Platz und zementiert ihre Rolle im Kampf um die goldene Ananas. 9 Punkte Rückstand zu den EC-Plätzen und 15 Punkte Vorsprung zu den Abstiegsplätzen. Da scheint nicht mehr viel zu gehen... 
Es war ein ZAT zum vergessen für die Basken. Zwei Heimspiele standn an und dabei verdreifachten sie den Anteil der Heimniederlagen an diesem ZAT. Sowohl beim 3:5 gegen den FC Barcelona, als auch beim 3:4 gegen Espanyol Barcelona zog man zwei Mal den kürzeren. Lediglich beim 4:4 Auswärts gegen Deportivo gab es den einzigen Punkt an diesem ZAT. Ausser Spesen fast nix gewesen. 

Gimnastic de Tarragona (31 Pkt.) verliert ebenfalls einen Platz und ist nur noch auf Platz 12 anzutreffen. Auch sie haben bereits 10 Punkte Rückstand auf die EC-Plätze und 14 Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze. Auch wenn noch 4 Heimspiele anstehen in dieser Saison.
Auch Tarragona schaffte an diesem ZAT nur einen Punkt. Ohne Tore gab es auswärts auch keine Punkte und der offensive Zuffi Cordoba schaffte es Tarragona zu ärgern. Sie kamen nicht über ein 4:4 hinaus und sorgten damit für das erste Unentschieden der Saison.
Zuhause trifft man nächste Woche im Derby auf Espanyol. 

CD Teneriffa (27 Pkt.) verbleibt auf dem 13ten Tabellenplatz, kann allerdings den Vorsprung auf die Abstiegsplätze von 8 auf 10 Punkte vergrössern. Die Kanaren sind damit auf bestem Wege zum Klassenerhalt. Besonders mit noch vier Heimspielen in dieser Saison.
CD Teneriffa holte sich die drei Pflichtpunkte an diesem ZAT. Dies allerdings nicht so wie man meinen möchte. Beim 4:1 auswärts gegen Cordoba kam man zum zweiten Auswärtssieg der Saison, musste sich aber mit 2:3 gegen Betis Sevilla geschlagen geben... 

Granada C.F. (21 Pkt.) kann seinen 14ten Platz verteidigen. Doch Trainer Hefekaisers Sorgenfalten werden wohl nicht kleiner werden. Dazu ist die Gefahr noch zu gross und die Resultate der Andalusier noch zu schlecht. Wird man sich am Ende noch retten können?
Sie schafften an diesem ZAT die drei Pflichtpunkte mit einem hart erkämpften 3:2 Heimsieg gegen Real Madrid. Der Auswärtsangriff gegen CA Osasuna scheiterte mit 2:3. Damit ist der erste Auswärtssieg noch nicht Tatsache für Granada unter Hefekaiser.
Nächste Woche kommt es zum Auswärtsderby gegen Sevilla. 

Cordoba C.F. (17 Pkt.) hätte noch massig Reserven übrig. Dennoch wächst der Rückstand auf den Nichtabstiegsplatz von 2 auf 4 Punkte an. Wird Cordoba in den letzten beiden ZATs nochmals zum Angriff blasen?
Für Cordoba gab es an diesem ZAT nur einen Punkt. Die Heimspiele gegen CD Teneriffa (1:4) und gegen Valencia (1:3) wurden beide verloren. Nur Tarragona konnte man beim 4:4 Unentschieden noch ärgern. 

Valencia (17 Pkt.) konnte die rote Laterne zwar nicht abgeben, dennoch wurde der Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze von 5 auf 4 Punkte verringert werden. Auch sie müssten zum Abschlussfeuerwerk blasen.
Valencia holte sich bei nur einem Heimspiel 4 Punkte und glänzte da vor allem auswärts. Gegen Sevilla holte man sich ein 2:2 Unentschieden und gegen Cordoba gewann man gar mit 3:1. Nur das Heimspiel gegen Rayo Vallecano wurde mit 4:2 an diesem ZAT verloren. 

COPA DEL REY- SPANISCHER POKAL

Aufgrund Probleme mit dem online stellen wurde der ZAT verschoben. Das Problem besteht seit dem Serverumzug auch in anderen Ländern, wie Norwegen. Künftig soll die Auswertung auf der Copa Navidad Seite stattfinden und sobald das Problem behoben wurde und der Pokal online gestellt werden kann, werden die Ergebnisse nachgeführt. Entschuldigt die Umstände! 

EUROPAPOKAL

Champions League Qualirunde 2 

Die Teams treten in 4er-Gruppen jeweils zwei Mal gegeneinander an. Nach 6 Spieltagen kommen die ersten beiden Teams in die Champions League Hauptrunde und der dritte immerhin in die Europa League Hauptrunde. Der letzte scheidet dagegen aus. Mit Rayo Vallecano und Betis Sevilla sind zwei Spanier mit dabei und die ersten vier Spiele wurden in dieser Woche abgeschlossen. 

Rayo Vallecano war aufgrund der Tordifferenz nach dem ersten ZAT in Gruppe 3 schon früh unter Druck, auch wenn alle Teams 3 Punkte auf dem Konto haben. Wird man die eigene Position in der Doppelpartie gegen die französischen Vertreter Valenciennes verbessern können?
Das schien nicht der Fall zu sein. Das Auswärtsspiel im französischen Norden wurde klar mit 0:4 verloren. Immerhin konnte Rayo mit 5:0 das Heimspiel gewinnen. Somit gab es wieder drei Pflichtpunkte für Vallecano auf das Konto, wie auch wieder für alle Teams in der Gruppe.
Damit hat auch jedes Team 6 Punkte und wieder ist es Rayo, welches aufgrund der Tordifferenz als Letzter da steht. Es dürfte sehr knapp werden für die Madrilenen...  Auswärts treffen sie am letzten ZAT auf den Tabellenführer SV Ried aus Österreich und zuhause auf den Schweizer Vizemeister FC Schaffhausen.

Betis Sevilla erwischte in Gruppe 4 einen Superstart und gewann beide Spiele zum ersten ZAT. Wird man die Tabellenführung an diesem ZAT zementieren können? Auch für sie geht es zwei Mal gegen einen franzöischen Vertreter mit OGC Nice.
Der Gegner aus dem französischen Süden zeigte Betis den Meister. Der französische Vizemeister sorgte für die erste EC-Heimniederlage von Betis mit einem teuer erkämpften 6:5... Auswärts waren beide Teams so ausgepowert, dass es aber trotzdem Nizza für einen 1:0 Heimsieg reichte. Somit gab es für Betis keinen einzigen Punkt an diesem ZAT...
Betis rutscht damit auf Platz 2 zurück und ist punktgleich mitOGC Nice mit derselben Punktzahl. Immerhin ist die Reserve der Franzosen fast aufgebraucht, so das zumindest Platz 3 drin sein dürfte. Zuhause trifft man auf den Tabellenletzten Engländer Millwall und auswärts geht es gegen den ersten Saarbrücker FC zum letzten ZAT.

Europa League Playoffs

Die Teams treten in 9er-Gruppen ein Mal gegeneinander an. Nach 8 Spieltagen kommen die ersten sechs Teams in die Europa League Hauptrunde. Die letzten drei scheiden aus. Vier Spanier sind mit dabei und die ersten vier Spiele wurden in dieser Woche abgeschlossen. 

In Gruppe 2 um Athletic Bilbao konnte noch kein Team das Break schaffen und so war Bilbao aufgrund der Tordifferenz auf Platz 6 anzutreffen. Doch wird man sich gegen Österreicher und Polen beweisen können?
Zum Auftakt des zweiten ZATs spielte man gegen SV Austria Salzburg und liess mit dem 5:0 Heimsieg keine Zweifel über den Sieger aufkommen. Auswärts musste man sich gegen Lech Poznan mit 0:3 geschlagen geben.
Ein NMR und einen Auswärtssieg gab es an diesem ZAT. Somit kann Bilbao mit den Pflichtpunkten ein wenig zurücklehnen. Mit 6 Punkten sind sie zur zeit auf Platz 4 anzutreffen, haben aber dieselbe Punktzahl wie der 7te. Zuhase treffen sie am letzten 4er-ZAT auf das NMR-Team aus England Chelsea und die Griechen PAS Giannina mit tiefen Restreserven. Auswärts geht es ins tiefe Russland gegen meine Wenigkeit Ural Jekaterinburg und den Schotten Glasgow Rangers.

Real San Sebastian erlebte in Gruppe 5 einen klassischen Fehlstart am ersten ZAT. Zwei Niederlagen und konsequenterweise der letzte Tabellenplatz. Nun geht es zwei Mal auf die Insel an diesem ZAT.
Erster Inselgegner waren die Iren Shamrock Rovers und dies Auswärts. Die Basken waren anscheinend bestrebt ihr Defizit schnellstmöglichst aufzuholen und dies erfolgreich! Sie gewinnen gegen Shamrock mit 4:3 und schaffen damit das Rebreak. Dies wurde erfolgreich mit dem 3:0 Heimsieg gegen die Schotten Dundee United erfolgreich verteidigt. Somit gab es 6 Punkte an diesem ZAT!
Mit dieser Punktzahl schaffen sie es zur Zeit auf Platz 3 der Tabelle, müssen sich aber mit der Punktegleichheit des 7ten und tiefsten Reserven immernoch ums Ausscheiden sorgen.
Zuhause geht es am nächsten ZAT gegen die Portugiesen SL Benfica und die Balkaner aus Ungarn Vasas Budapest. Auswärts trifft man auf die Schweizer Lausanne-Sports und Juventus Turin!

CD Teneriffa ist zuhause am letzten ZAT zwar mit einem Fehlstart gestartet, konnte aber trotzdem mehr Punkte holen, als erwartet. Kann man Platz 2 verteidigen?
Auswärts ging es gegen den Schweizer Pokalsieger FC Zürich und mussten dort die erste Niederlage der Playoffs mit dem 0:3 verkraften. Die drei Pflichtpunkte gab es aber trotzdem mit dem 1:0 zuhause gegen die Deutschen Rot-Weiss Regensburg.
Damit haben sie 7 Punkte auf dem Konto und sind nach wie vor auf Platz 2 mit massig Restreserven auf dem Konto. Einem Weiterkommen mit einem Punkt Vorsprung scheint nicht viel im Weg zu stehen. 
CD Teneriffa bekommt es zuhause mit den portugiesen FC Porto und den Dänen FC Nordsjaelland zu tun. Auswärts geht es gegen den englischen Pokalsieger Manchester United und dem französischen Pokalsieger AS Saint-Etienne.

CA Osasuna erreichte in Gruppe 7 die drei Pflichtpunkte, schaffte es aber trotzdem nicht unter die ersten 6 Teams zu kommen. Es musste also etwas her, wenn es mit der Tordifferenz nicht klappen will.
Zuhause musste man gegen den belgischen Vertreter RSC Anderlecht dran und konnte dort, wenn auch knapp, mit 2:0 siegen. Das Auswärtsspiel gegen die Dänen Odense BK scheint es so, als hätte man den NMR antizipiert. CA Osasuna gewann dieses Auswärtsspiel mit 2:0 und holte sich so die vollen 6 Punkte an den beiden Spielen.
Mit 9 Punkten errang CA Osasuna neu die Tabellenführung und hat drei Punkte Vorsprung auf Platz 7.
Zuhause trofft man auf die Iren St. Patricks Athletic und die Holländer Feyenoord Rotterdam. Auswärts geht es gegen die Österreicher SK Sturm Graz und nach Ostdeutschand zu Turbine Chemnitz.