Primera Division

Bienvenido a España! Heimat von großen Europäischen Vereinen aus Madrid und Barcelona, Seriensiegern im Europapokal und natürlich des Rekord Europameisters. Du willst in einer Liga mit Messi, Ronaldo, Bale und Co. spielen? In der Primera Division kannst du dich mit den besten Trainern der Welt messen, um Meisterschaften und Pokalsiege kämpfen und zu journalistischer Hochform auflaufen. Führe deinen Wunschverein mit deinem Namen an die Spitze des Europäischen Fußballs! Das wäre genau dass, was Du suchst? Dann nichts wie hin zur Anmeldung und sieh nach, ob in Spanien noch ein Verein auf seinen Trainer wartet!

Und sonst so bei Torrausch.net…

Sicherlich gibt es nicht nur Torrausch.net Spanien, sondern noch weitere 22 Ligen und einige weitere Veranstaltungen:

Sensationell

Iceman_1990 für Spanien am 10.04.2021, 13:57

Das Saisonfinale verspricht in vielerlei Hinsicht eine Sensation zu werden an beiden Enden der Liga. Auch der Pokal findet heute seinen Abschluss und im EC ist die Hauptrunde zuende gegangen. Letzteres leider mit eher schlechterem Ausgang für unsere Spanier. Leider gab es auch ein NMR von Seiten von CD Teneriffa an diesem ZAT. 
 
FINALE DES COPA DEL REY/SPANISCHEN POKALS
 
Sevilla FC (1.6) - Rayo Vallecano (2.7)
 
Das Rot-Weisse Finale zwischen Sevilla und Rayo Vallecano ist kurz vor Anpfiff. Zunächst aber ein paar Statistiken. Bisher trafen diese beiden Vereine zwei Mal in der KO-Phase des heimischen Pokals aufeinander. In der Saison 2014-3 hatte Rayo Vallecano das bessere Ende für sich und konnte das Viertelfinale gewinnen. Die zweite Partie dürfte Sevilla in guter Erinnerung sein. Der bisher einzige Titel konnte man im Pokal der Saison 2018-3 erringen. Das Finale fand ausgerechnet gegen Rayo Vallecano statt. Damals waren die Vorzeichen allerdings umgekehrt. So wie sich beide Teams heute sicher sind, dass Rayo gewinnen wird, war Sevilla damals in dieser Ausgangslage. Rayo Vallecano könnte mit der Titelverteidigung ein Kunststück schaffen, dass bisher nur Bilbao gelungen ist. Es wäre der zweite Titel unter El Greco und der zweite Pokaltitel für Rayo Vallecano. Er wird seinem Namen als Pokalspezialist gerecht, wovon er ja bereits 12 hat. Juve's Sevilla könnte wie auch Juve selbst den zweiten Titel ihrer Geschichte erringen. 
Schlussendlich darf man nicht vergessen, dass dem Sieger auch die Europa League Playoffs sicher ist. Besonders weil beide Teams sich gerade im EC-Kampf befinden.
Psychologische Vorteile dürfte sicherlich Sevilla haben. Denn sie haben quasi ein Heimspiel. Es findet zwar nicht im Heimstadion statt, doch das La Cartuje-Stadion ist ja in Sevilla. Das Spiel ist angepfiffen!
Die erste Halbzeit lässt sich einfach zusammenfassen. Langsames abtasten beider Teams. Nicht zu viel Risiko und entsprechend nicht so viele Chancen. Wäre da nicht der Lucky Punch von Rayo Vallecano kurz vor dem Halbzeittee gewesen: Es geht mit einem 1:0 für Rayo Vallecano in die Halbzeit.
Sevilla stellte in der Pause um und wechselte gleich nach der Pause zwei neue Offensivkräfte ein. Es wirkte... denn es dauerte keine 5 Minuten, bis man ausgleichen konnte. Auch Rayo Vallecano reagierte und drückte - erfolgreich. In der 75 Minute erzielte man das 2:1, was gleichzeitig auch das Schlussresultat war. 
Als der Schlusspfiff ertönte sackte man auf der einen Seite zusammen, die andere Seite gab es Jubelrufe und -tänze. Rayo Vallecano und El Greco holen sich den zweiten Pokaltitel und sicherten sich damit die Europa League Playoffs. Glückwunsch!
 
LIGA BBVA - SPANISCHE LIGA
 
Wie immer gehen wir hier von Spieltag zu Spieltag.
 
Die Ausgangslage
 
Kampf um die Meisterschaft und die EC-Plätze
 
1.  Betis Sevilla          53 Pkt.        CL    
2. CA Osasuna           47 Pkt. +13 CLQ2 
3. Rayo Vallecano       47 Pkt. +11 ELPO
4. Real Madrid            46 Pkt. +15 ELPO
5. Real San Sebastian 46 Pkt. +3   ELQ
6. Sevilla FC               45 Pkt. +5   ELQ
7. Athletic Bilbao        45 Pkt. +5
8. FC Barcelona          44 Pkt.
9. UD Las Palmas        42 Pkt. 
10. CD Teneriffa          41 Pkt.
 
Diese 10 Teams kämpfen noch um die EC-Plätze. Die ersten acht sogar noch immerhin theoretisch um die Meisterschaft. Doch mit 6 Punkten Vorsprung auf den Rest, wird sich Betis Sevilla das kaum nehmen lassen.
 
Kampf gegen den Abstieg
 
14. Celta Vigo           24 Pkt. -29 
15. Atletico Madrid    24 Pkt. -34
16. Gimnastic de T.   22 Pkt.
 
Noch drei Teams können Absteigen. Zwei Davon werden es am Schluss sein. Wer kann sich auf das rettende Ufer retten?
 
28. Spieltag
 
Die Spiele
 
CA Osasuna - Espanyol Barcelona
Celta Vigo - Athletic Bilbao
Deportivo La Coruna - Granada
FC Barcelona - Atletico Madrid
Gimnastic de Tarragona  - Betis Sevilla
Rayo Vallecano - Real San Sebastian
Real Madrid - UD Las Palmas
Sevilla FC - CD Teneriffa
 
Viele Interesante Partien: Bei der Partie FC Barcelona gegen Atletico Madrid geht es einerseits um EC und andererseits ums Überleben. Betis Sevilla kann bei einem Auswärtssieg gegen das stark Abstiegsgefährdete Tarragona seinen Meistertitel erringen. Rayo und San Sebastian müssen punkten für den EC, dies gilt auch für die Partie Sevilla gegen Teneriffa.
 
FC Barcelona - Atletico Madrid
 
Die Ausgangslage könnte nicht ungleicher sein. Atletico Madrid spielt hier um sein Überleben, während der FC Barcelona nicht nur Punkte für den EC braucht, sondern sogar theoretisch noch um die Meisterschaft mitspielt.
Entsprechend angriffig ging es zu und her im Camp Nou. Beide Teams gehen aber mit einem gerechten 1:1 Unentschieden in die Pause. Barcelona Coach 2Bad4u stellte dort die Taktik um. Schlussendlich war es die richtige Entscheidung.
Barcelona holt sich noch zwei Tore in der zweiten Halbzeit und gewinnt diese wichtige Partie mit 3:1. Atletico Madrid schlittert tiefer in die Krise.
 
Gimnastic de Tarragona - Betis Sevilla
 
Auch Tarragona ist auf Punkt angewiesen im Kampf gegen den Abstieg. Betis Sevilla könnte aber heute mit einem Sieg die Meisterschaft klar machen. Entsprechend motiviert werden beide Teams sein... möchte man meinen. Es trifft eines der schlechtesten Heimteams gegen ein starkes Auswärtsteam an
Tarragona spielte Defensiv stark und lauerte auf Konter. Die Taktik ging auf. Für Betis war kein durchkommen und zwei Konter konnten ausgenutzt werden.
Tarragona sichert sich einen wichtigen 2:0 Heimsieg. Betis Sevillas Meisterfeier wird wahrscheinlich zu einem späteren Zeitpunkt verschoben.
 
Rayo Vallecano - Real San Sebastian
 
Rayo Vallecano steht zur Zeit auf Platz 3 und könnte sich, aufgrund des Pokalsieges nur noch für die Champions League retten. Real San Sebastian könnte als Tabellenfünfter die Hauptstädter mit einem Sieg überholen und weiter stark um die EC-Plätze mitkämpfen.  
Tore, Tore, Tore war die Devise in dieser Partie. Die Defensive trat kaum auf und der leichte 3:2 Vorteil von Rayo Vallecano zur Pause verdient. Kann Real San Sebastian noch reagieren in der zweiten Halbzeit. Ja! Kurz nach Anpfiff gab es den Ausgleich. DOch zwei Fehler kosteten den Basken den Auswärtspunkt. Nach einem Elfmeter gab es einen krassen Fehler in der Defensive. Rayo Vallecano gewinnt diese Partie mit 5:3.
 
Sevilla FC - CD Teneriffa
 
CD Teneriffa ist gezwungen diese Partie zu gewinnen. Ihre Chancen auf den EC sind bereits klein und Fehler kann man sich kaum erlauben. Auf der anderen Seite steht mit Sevilla der Pokalfinalist, der sich nun über die Liga für den EC qualifizieren muss. Ihre Ausgangslage sieht sehr viel besser aus.
CD Teneriffa scheint sowohl mental als auch spielerisch nicht auf der Höhe der Andalusier zu sein. Nach einem 4:0 in der Pause schaltete Sevilla einen Gang zurück und konnte dennoch auf 6:0 ausbauen. Klarer Sieg für Sevilla. CD Teneriffas EC-Träume sind praktisch ausgeträumt.
 
Die Ergebnisse
 
CA Osasuna - Espanyol Barcelona 2:0
Celta Vigo - Athletic Bilbao 5:5
Deportivo La Coruna - Granada 5:0
FC Barcelona - Atletico Madrid 3:1
Gimnastic de Tarragona  - Betis Sevilla 2:0
Rayo Vallecano - Real San Sebastian 5:3
Real Madrid - UD Las Palmas 5:0
Sevilla FC - CD Teneriffa 6:0
 
Ausser bei der Partie Celta Vigo gegen Bilbao gab es lauter Heimsiege. CA Osasuna bleibt mit dem Sieg gegen Espanyol auch im Meisterschaftsrennen, genauso wie Real Madrid.
 
Kampf um die Meisterschaft und die EC-Plätze
 
1. (1.)  Betis Sevilla          53 Pkt.        CL    
2. (2.) CA Osasuna           50 Pkt. +15 CLQ2 
3. (3.) Rayo Vallecano       50 Pkt. +13 ELPO
4. (4.) Real Madrid            49 Pkt. +20 ELPO
5. (6.) Sevilla FC               48 Pkt. +11   ELQ 
6. (8.) FC Barcelona          47 Pkt.          ELQ
7. (7.) Athletic Bilbao        46 Pkt. +5 
8. (5.) Real San Sebastian 46 Pkt. +1 
9. (9.) UD Las Palmas        42 Pkt. 
10. (10.) CD Teneriffa        41 Pkt.
 
Betis Sevilla gerät zunehmend unter Druck. Noch bis und mit Platz 6 könnten Meister werden. Noch keines dieser 10 Teams ist definitiv asu dem EC-Rennen draussen, obwohl CD Teneriffa und UD Las Palmas Chancen extrem klein geworden sind. 
 
Kampf gegen den Abstieg
 
14. (16.) Gimnastic de T.   25 Pkt. -15 
15. (14.) Celta Vigo           25 Pkt. -29 
16. (15.) Atletico Madrid    24 Pkt. -34
 
Zuffi Tarragona bewegt sich erstmals in dieser Saison aus den Abstiegsplätzen heraus und setzt die beiden Trainergesteuerten Teams weiter unter Druck.
 
29. Spieltag
 
Die Spiele
 
Athletic Bilbao - Rayo Vallecano
Atletico Madrid - CA Osasuna
Betis Sevilla - Deportivo La Coruna
CD Teneriffa - Real Madrid
Espanyol Barcelona - Sevilla FC
Granada C.F. - Celta Vigo
Real San Sebastian - FC Barcelona
UD Las Palmas - Gimnastic de Tarragona
 
Drei Partien um die Meisterschaft und die EC-Plätze stehen heute im Fokus: Bilbao gegen Vallecano, Betis Sevilla gegen Deportivo La Coruna und San Sebastian gegen den FC Barcelona. Daneben gibt es ein Spiel Abstiegskandidat gegen Meisterschaftsanwärter mit Atletico Madrid gegen CA Osasuna. 
 
Athletic Bilbao - Rayo Vallecano
 
Rayo Vallecanos Träume für die Meisterschaft könnten bei einer Niederlage gegen Bilbao ausgeträumt sein. Bilbao kämpft aber als 7ter immernoch um den EC. Verlieren verboten. Bilbao holte aber in ihren 14 Heimspielen in dieser Saison 3 Heimunentschieden. Wer will es mehr?
Bereits zum Auftakt liess Bilbao durchblicken, dass man sich diese Partie nicht nehmen lässt. Mit einem bombastischen Feuerwerk geht man mit einem 3:0 in die Pause. Dies gab Anlass einen Gang zurückzuschalten. Rayo Vallecano konnte zwar noch verkürzen, aber am Schluss gewinnt Bilbao mit 4:1 und ist weiterhin im EC-Rennen dabei. Vallecano muss auf eine Niederlage Betis Sevillas hoffen, wenn man die Meisterschaft holen möchte.
 
Real San Sebastian - FC Barcelona
 
Im Eishockey würde man hier Strichkampf sagen. Der Tabellensechste spielt gegen den Tabellenachten. Beide sind auf Siege angewiesen um weiterhin dabei zu sein, besonders durch den Sieg vom Tabellensiebten Bilbao.
Es zeichnete sich eine umkämpfte Partie ab. Zur Pause hatte Barcelona die Nase mit 3:2 vorne. San Sebastian liess es nicht auf sich sitzen und holte für ein Comeback aus. Die Partie ging am Schluss knapp mit 4:3 an Real San Sebastian mit einer guten Portion Glück. Barcelona fällt damit zwischenzeitlich aus den EC-Plätzen.
 
Atletico Madrid - CA Osasuna
 
Wieder geht es um Überleben oder Meisterschaft. Auch hier sind zwei Siege von nöten. Beider träume könnten bei ungünstigen Verlauf bereits ausgeträumt sein. Das schwächste Heimteam trifft hier auf ein starkes Auswärtsteam.
Überraschenderweise hatte CA Osasuna in diesem Spiel einen Aussetzer. Nach vorne gelang nichts und Atletico Madrid vermochte zu drücken. Doch für Atletico Madrid gab es bis zur Pause nichts zählbares. Das 0:0 befeuerte aber Atletico nur noch mehr. Am Schluss war der 2:0 Heimsieg mehr als verdient. Auch CA Osasuna könnte die Titelverteidigung verlieren, sofern Betis heute Punkte holt.
 
Betis Sevilla - Deportivo La Coruna
 
Deportivos Saison war bereits am letzten ZAT vorbei. Man spielt nur noch um die goldene Ananas. Eigentlich die perfekte Möglichkeit für Betis heute die Saison klarzumachen und den zweiten Meistertitel zu feiern. Vielleicht möchte Deportivo Betis auch heute mächtig ärgern.
Es sollte auch so kommen. Deportivo liess es sich nicht nehmen einige Nadelstiche gegen Betis zu setzten. Sie gehen mit einer 3:2 Führung in die Pause. Betis Sevilla liess sich davon nicht unterkriegen und ging mit einem Doppelschlag nochmals in Führung, doch Deportivo sorgte für einen Lucky Punch am Ende der Partie für ein 4:4. Unentschieden.
Betis musste also auf die Resultate anderer Partien hoffen. Dei Niederlage Vallecanos und Osasunas führten zu Jubelschreien... Es blieben nur noch Real Madrid und Sevilla, die die Meisterfeier noch abblasen könnten... Real kommt zu einem Unentschieden gegen CD Teneriffa... auch sie sind draussen. Doch dann der Todesstoss. Sevilla gewinnt gegen Espanyol und vertagt die Meisterschaftsentscheidung.
 
Die Ergebnisse
 
Athletic Bilbao - Rayo Vallecano 4:1
Atletico Madrid - CA Osasuna 2:0
Betis Sevilla - Deportivo La Coruna 4:4
CD Teneriffa - Real Madrid 0:0
Espanyol Barcelona - Sevilla FC 2:3
Granada C.F. - Celta Vigo 7:0
Real San Sebastian - FC Barcelona 4:3
UD Las Palmas - Gimnastic de Tarragona 5:0
 
Celta Vigo verliert eine wichtige Partie im Abstiegskampf, genauso wie Tarragona. 
 
Kampf um die Meisterschaft und die EC-Plätze
 
1. (1.)  Betis Sevilla          54 Pkt.        CL    
2. (5.) Sevilla FC               51 Pkt.       CLQ2 
3. (4.) Real Madrid            50 Pkt. +20 ELPO 
4. (2.) CA Osasuna           50 Pkt. +13  ELQ   
5. (3.) Rayo Vallecano       50 Pkt. +10 ELPO 
6. (7.) Athletic Bilbao        49 Pkt. +8   ELQ   
7. (8.) Real San Sebastian 49 Pkt. +2  
8. (6.) FC Barcelona          47 Pkt.
9. (9.) UD Las Palmas        45 Pkt. 
10. (10.) CD Teneriffa        42 Pkt. 
 
Noch 8 Teams kämpfen um den EC, wobei noch 7 Teams um die Champions League Quali kämpfen. Definitiv aus dem Rennen sind die beiden kanarischen Teams Teneriffa und Las Palmas. Interessant wird es allerdings im Kampf um die Meisterschaft. Es wird ein Duell Sevilla gegen Sevilla. Welcher Stadtklub wird sich durchsetzen?
 
Kampf gegen den Abstieg
 
14. (16.) Atletico Madrid    27 Pkt.      
15. (14.) Gimnastic de T.   25 Pkt. -20 
16. (15.) Celta Vigo           25 Pkt. -36 
 
Eine Entscheidung gab es im Abstiegskampf noch nicht. Atletico Madrid hat nun die beste Ausgangslage für den Klassenerhalt.
 
30. Spieltag
 
Die Spiele
 
Celta Vigo - Betis Sevilla
Deportivo La Coruna - UD Las Palmas
FC Barcelona - CA Osasuna
Gimnastic de Tarragona - CD Teneriffa
Rayo Vallecano - Granada
Real Madrid - Espanyol Barcelona
Real San Sebastian - Athletic Bilbao
Sevilla FC - Atletico Madrid
 
Die beiden Meisterschaftsspiele Celta Vigo vs. Betis und Sevilla vs. Atletico Madrid sind gleichzeitig auch Spiele gegen den Abstieg. Daneben sind sicherlich FC Barcelona vs. CA Osasuna und das Baskenderby Real San Sebsatian gegen Athletic Bilbao relevant.
 
Celta Vigo - Betis Sevilla
 
Betis braucht nur einen einzigen Punkt für die Meisterschaft. Sollte man verlieren und Sevilla gleichzeitig gewinnen, müsste man auf die Tordifferenz schauen. Auch dort ist es äusserst knapp. Wobei Betis zwei Tore mehr hätte als Sevilla. Fast die ganze Saison hat man den ersten Tabellenplatz inne gehabt und nun muss man es nur noch mit nach Hause nehmen. Celta Vigo ist aber auch noch motiviert für einen Verbleib in der Primera Division. Ein Sieg dafür ist Pflicht und dafür müsste Atletico Madrid und Gimnastic nicht gewinnen.
Celta Vigo zeigt sich kämpferisch und läuferisch besser als die langsam ausgelaugten Betis Sevilla. Sie starteten mit einem Feuerwerk und ging schnell mit 3:0 bis zur Pause in Führung. Betis Sevilla Stirnfalten wurden grösser, weil man kein Rezept gegen den Vielleichtabsteiger fand. 
Auch in der zweiten Halbzeit zeigte sich dasselbe Bild. Die Tore blieben zwar zum grossen Teil aus, doch der 4:0 Heimsieg Celta Vigos war eine Ansage. Beide Teams schauten gleichermassen auf die Anzeigetafel um das Ergebnis aus Sevilla gegen Atletico Madrid herauszufinden...
 
Sevilla FC - Atletico Madrid
 
Durch das Ergebnis in der Partie ist klar, dass die Sensation für Sevilla möglich ist. Sie müssen dazu nur den Abstiegskandidaten besiegen. Auch hier gilt, dass Atletico bei einem Sieg den Klassenerhalt auf sicher hätte. Beide geben entsprechend 100%.
100% gaben beide, doch Atletico Madrids Kräfte reichten nur für die ersten 30 Minuten. Danach fiel der Führungstreffer der Andalusier und die Gegenwehr Madrids fiel in sich zusammen. Mit 2:0 war Sevilla zur Pause auf Meisterschaftskurs.
Nach der Pause ging es im selben Stil weiter, wie die letzte Halbzeit aufgehört hatte. Sevilla spielte sich in einen Rausch gespielt und kurz vor Schluss stand es 6:0 für das Heimteam. Das Team wusste bereits, dass Betis verlieren wird und bereitete ihr Meisterschaftsshirt vor. Der Schlusspfiff ertönt und Dämme bei Sevilla brechen.
Was für eine Sensation. Noch 6ter vor dem letzten ZAT kamen sie aus dem Nichts und holen sich nicht nur die direkte Champions League Quali, sondern ihren allerersten Meistertitel. Besonders freuen dürfte man sich über die Tatsache, dass man es dem Stadtrivalen aus den Händen gerissen hat. 
Glückwunsch an juve und dem frischgebackenen Meister.
 
Celta Vigo - Betis Sevilla
 
Das Resultat flimmert über die Anzeigetafel und die Enttäuschung bei Sevilla ist gross, doch auch Celta Vigo gesellt sich dazu. Zwar verlor Atletico Madrid gegen Sevilla, doch Gimnastic de Tarragona gewann ebenfalls ihr Spiel gegen CD Teneriffa. Der Zuffi verbleibt damit in der Primera Division. Atletico Madrid und Celta Vigo steigen ab!
 
FC Barcelona - CA Osasuna
 
Es ist FC Barcelonas letzte Chance auf den EC. Auch wenn die Chance relativ klein ist, muss man doch auf die Niederlage von mindestens zwei von vier Teams vor ihnen hoffen. Eines dieser Teams ist CA Osasuna. Sie könnten sich mindestens Platz 4 und damit die EL Quali sichern. Es geht im Finale um viel.
Das waren sich auch beide Teams bewusst. Und so ging man aufs äusserste. CA Osasuna behauptete sich in der ersten Halbzeit und ging mit einer knappen 2:1 Führung in die Pause. Barcelona gab allerdings nicht auf und ein Doppelschlag führte zu einer neuerlichen Führung ehe CA Osasuna dasselbe Kunststück vollbrachte. Am Schluss konnte sich CA Osasuna mit 4:3 durchsetzen. Barcelona verpasst damit definitiv den EC, CA Osasuna verbleibt auf Platz 4, da Real Madrid auf Platz 3 ihr Spiel gewonnen haben.
 
Real San Sebastian - Athletic Bilbao
 
Der Tabellensechste trifft auf den Tabellensiebten. Schon jetzt ist klar, dass die ersten 4 EC-Plätze feststehen und Rayo Vallecano keine Gefahr darstellt über ihren Pokalsieg. Entsprechend heisst es in dieser Partie: The winner takes it all. Wer gewinnt kommt in den EC, wer verliert wird den EC nur über den Fernseher beobachten können.
Auch hier waren beide Teams motiviert. Bilbao ging mit einem 3:1 in die Pause und wähnte sich schon im EC. Da hat man aber nicht die Rechnung mit Real San Sebastian gemacht. Sie schlugen in der zweiten Halbzeit zurück... und wie! 4 Tore gab es im Baskenderby für San Sebastian nach der Pause. Bilbao konnte da nicht mehr reagieren. 
San Sebastian gewinnt diese Partie mit 5:3 und holt sich damit den letzten EC-Platz. Bilbao verpasst den EC hiermit!
 
Die Ergebnisse
 
Celta Vigo - Betis Sevilla 4:0
Deportivo La Coruna - UD Las Palmas 4:0
FC Barcelona - CA Osasuna 3:4
Gimnastic de Tarragona - CD Teneriffa 3:0
Rayo Vallecano - Granada 1:3
Real Madrid - Espanyol Barcelona 2:0
Real San Sebastian - Athletic Bilbao 5:3
Sevilla FC - Atletico Madrid  6:0
 
Kampf um die Meisterschaft und die EC-Plätze
 
1. (2.) Sevilla FC               54 Pkt.       CL     
2. (1.)  Betis Sevilla          54 Pkt.        CLQ2
3. (3.) Real Madrid            53 Pkt. +22 ELPO 
4. (4.) CA Osasuna            53 Pkt. +13  ELQ  
5. (7.) Real San Sebastian 52 Pkt.          ELQ
6. (5.) Rayo Vallecano       50 Pkt. +10 ELPO 
7. (6.) Athletic Bilbao        49 Pkt.   
8. (8.) FC Barcelona          47 Pkt.
 
Sevilla wurde sensationell Meister. Betis erhält den Trostpreis und darf in die Champions League Quali. Real Madrid sichert sich die EL-Playoffs vor CA Osasuna und Real San Sebastian, die in die EL-Quali können. Knapp ausgeschieden sind Bilbao und Barcelona, wobei erstere noch auf die Fairplaywertung hoffen können.
 
Kampf gegen den Abstieg
 
14. (15.) Gimnastic de T.   28 Pkt. -17 
15. (16.) Celta Vigo           28 Pkt. -32
16. (14.) Atletico Madrid    27 Pkt.   

Zuffi Tarragona rettet sich für eine weitere Saison in der Primera Division. Aufsteiger Celta Vigo und Atletico Madrid steigen nach nur einer Saison wieder ab! 
 
EUROPAPOKAL
 
Champions League Hauptrunde
 
In 4er-Gruppen werden jeweils ein Hin- und ein Rückspiel gespielt. Wer nach diesen 6 Spieltagen auf ersten beiden Plätzen steht, darf in die Champions League Achtelfinale aufrücken. Der dritte kommt immerhin in die Europa League KO-Phase und der letzte wäre hiermit ausgeschieden. Mit Betis Sevilla und CA Osasuna haben wir zwei Teilnehmer und die letzten beiden Spiele wurden ausgespielt.  
 
CA Osasuna war in Gruppe 2 in einer schwierigen Ausgangslage. Nach einem Fehlstart konnte man letzte Woche ein wenig Boden gut machen. Doch die Reserven sind klein und das rettende Ufer der Europa League hat man nur dank der Tordifferenz inne.
Sie warfen aber am letzten ZAT nochmals alles in die Waagschale. Zuhause gegen den irischen Meister Finnharps FC gewann man mit 4:0 relativ klar. In der Rückpartie spielte man gegen den englischen Dauereuropacupsieger Huddersfield Town. Mit denen hatte man ja noch eine Rechnung aus dem Hinspiel offen. Doch Osasuna konnte bei diesem Spiel keine Punkte erzielen. Der halbherzige Auswärtsangriff wurde mit 5:1 niedergeschlagen.
Am Schluss entschied die Tordifferenz zu Ungunsten Osasunas. Sie waren mit 7 Punkten Punktgleich mit Green Sheep Leverkusen. Doch sie hatten eine um 3 Tore bessere Tordifferenz. Osasuna wurde damit Tabellenletzter und Leverkusen hatte mit der Europa League einen Trostpreis. Damit endet die kurze Liason der Pamploner in der Champions League.
 
Betis Sevilla hatte in Gruppe 8 die gute Ausgangslage, dass man drei Punkte VOrsprung auf den Tabellenletzten hatte. Doch der Rückstand auf Tabellenplatz 2 war mit 7 Toren weniger relativ klar. Es mussten also Auswärtspunkte her um doch noch in die Champions League KO-Phase einzuziehen. 
Zunächst traf man aber zuhause auf den englischen Meister Middlesborough FC. Diese Partie konnte man locker mit 3:0 gewinnen. Die Pflicht wurde damit erfüllt. Auswärts ging es gegen den balkanischen Vizemeister Vasas Budapest. Auch Betis war klar, dass sie auswärts punkten mussten, genauso wie Vasas... Am Schluss gewann diese umkänpfte Partie Vasas Budapest mit 5:4...
Keine der Teams konnte am letzten ZAT auswärts punkten. Somit zog Betis den kürzeren und sicherte sich mit 9 Punkten Platz 3 und damit Europa League. Auf Platz 2 von Vasas Budapest fehlten noch 5 Tore.  
 
Europa League Hauptrunde
 
In 4er-Gruppen werden jeweils ein Hin- und ein Rückspiel gespielt. Wer nach diesen 6 Spieltagen auf ersten beiden Plätzen steht, darf in die Europa League KO-Runde aufrücken. Die letzten beiden Teams wären ausgeschieden. Mit dabei sind drei Spanier und die letzten beiden Partien wurden ausgespielt.
 
Real Madrid hatte sich in Gruppe 8 eigentlich nichts vorzuwerfen. Sie erfüllten die Pflicht, dennoch reichte dies nur für Platz 3 und einem Punkt Rückstand auf die ersten beiden Plätze. Sie nutzten die Schwächephase eines schwachen russischen Pokalsiegers Ural Jekaterinburg. Zudem sind die Reserven für die letzten beiden Spiele relativ tief.
Zuhause ging es gegen die Holländer Roda Kerkade. Man mag meinen, dass die Holländer Heim- und Auswärtsspiel verwechselt hatten. Denn Real wurde zuhause mit 6:5 düpiert. Die Chancen auf Platz 2 waren damit auf ein Minimum geschrumpft. Auswärts gegen den russischen Pokalsieger Ural Jekaterinburg fehlte die Puste und diese Partie wurde mit 0:1 verloren. Somit gab es keine Punkte für die Königlichen an diesem ZAT.
KAA Gent holte sich ein 0:0 Unentschieden bei Roda Kerkade und Jekaterinburg konnte mit 7:6 auswärts gegen KAA Gent gewinnen. 
All diese Auswärtspunkte sind am Schluss aber nicht mehr relevant. Denn Real schied mit 6 Punkten als Gruppenletzter aus. Auf KAA Gent auf Platz 2 fehlten 2 Punkte.
 
Dank einem perfekten letzten ZAT verschaffte sich der FC Barcelona eine hervorragende Ausgangslage für den letzten ZAT. Als Tabellenführer mit 3 Punkten Vorsprung würde wahrscheinlich ein Punkt für die Europa League KO-Phase reichen.
Das war man sich wohl in Katalonien auch bewusst. Mang ging dafür aber andere Wege. Auswärts traf man auf die Dänen Christiana SC und warf alles, was man an Reserven hatte, in dieses Spiel. Damit überraschte man wohl auch die Dänen. Der FC Barcelona holte sich den wichtigen Punkt mit dem 5:5 Unentschieden. Das Heimspiel gegen AEK Athen ging dann auch klar mit 0:6 verloren. 
Erwähnenswert ist auch der 7:0 Auswärtssieg von KVC Westerlo gegen AEK Athen.
Erwartungsgemäss konnte sich der FC Barcelona für die nächste Runde qualifizieren. 10 Punkte aus 6 Spielen reichte für die Tabellenführung mit einem Punkt Vorsprung auf Platz 3.
 
Knapp war die Ausgangslage für Athletic Bilbao in Gruppe 10. Sie erfüllten die Pflicht bisher, mussten aber ein Tor aufholen auf Platz 2. Auch sie liessen sich am letzten ZAT auf Experimente ein.
Zuhause ging es gegen die Portugiesen SL Benfica. Knapp, aber schlussendlich verdient gewann Bilbao mit 1:0 gegen die Portugiesen. Dass da noch Reserven übrig sind war klar. Und am letzten Spiel traf man auswärts auf das grosse Manchester United. Sie waren Tabellenletzter und bereits ausgeschieden dank einer teuren Auswärtsniederlage gegen ZSKA Moskau. Entsprechend halbherzig traten die Engländer auf. Bilbao nutzte dies aus und konnte mit 5:2 auswärts gewinnen für einen perfekten ZAT.
Bilbao holte sich aus 6 Spielen 12 Punkte und dies reichte für den ersten Tabellenplatz. Sie hatten 3 Punkte Vorsprung auf den 3ten Platz.
 
EUROPACUP AUSBLICK
 
Europa League Finalrunde
 
Da waren es aus 5 nur noch 3 Spanier geworden. Allesamt müssen in die Europa League. Hier die anstehenden Partien:
 
Athletic Bilbao trifft in der Finalrunde auf den belgischen Pokalsieger KAA Gent. Sie waren bereits Gegner von Real Madrid in der Europa League Hauptrunde.
 
Betis Sevilla muss zum Auftakt der KO-Phase nicht weit reisen. Sie treffen auf die Portugiesen SL Benfica. Sie waren wiederum Gegner von Bilbao in der Europa League Hauptrunde.
 
Als letzter Teilnehmer trifft der FC Barcelona auf die Südrussen FK Krasnodar. Sie werden interimistisch betreut von Dimitri Utschkow. 

Klarheit

Iceman_1990 für Spanien am 03.04.2021, 14:20

Dieser ZAT verschaffte Klarheit. Der Meister steht mit 80 prozentiger Wahrscheinlichkeit fest und auch im Abstiegskampf werden zwei aus drei Teams den kürzeren ziehen müssen. Daneben gibt es auch eine beeindruckend hohe Anzahl Teams, die am letzten ZAT um nichts mehr kämpfen. Die richtige Würze wird es aber im Kampf um die EC-Plätze geben, wo sich 10 Teams um 5 Plätze streiten werden.
Im Pokal wurden die Halbfinals gespielt und im EC ging es auch für unsere Spanier weiter. 
 
LIGA BBVA - SPANISCHE MEISTERSCHAFT
 
Betis Sevilla (53 Pkt.) hat an diesem ZAT einen riesen Schritt in Richtung zweite Meisterschaft genommen. Mit 6 Punkten Vorsprung dürfte ein Sieg am nächsten ZAT  reichen um den zweiten Meisterschaftspokal in ihrer Geschichte in die Höhe zu stemmen. Sie konnten also dem Druck dieses ZATs Widerstehen.
Gegen CA Osasuna gab es im Spitzenspiel einen hart erkämpften 7:5 Heimsieg. Das zweite Spitzenspiel gegen Real Madrid konnte zwar nicht siegreich gestaltet werden, doch mit dem 5:5 hat man Real Madrid mehr geschadet als sich selbst. So schmerzte auch die 0:2 Auswärtsniederlage im Derby gegen Sevilla nicht wirklich. Betis holte sich bei zwei Heimspielen 4 Punkte. 
 
CA Osasuna (47 Pkt.) muss sich nun gar Gedanken um die EC-Plätze machen. Nicht nur hat man heute die Titelverteidigung verspielt, sondern auch ein Grossteil der eigenen Reserven. Der Druck von hinten ist mittlerweile stark spürbar. Sie machen dennoch einen Platz gut und sind erster Verfolger auf Betis.
Sie erlebten einen teuren und auch schmerzhaften ZAT. Nach der teuren 5:7 Auswärtsniederlage im Spitzenspiel gegen Betis Sevilla folgte mit der 1:4 Heimniederlage gegen UD Las Palmas die erste Heimniederlage der Saison. Immerhin gab es dann doch drei Punkte beim 2:1 Auswärtssieg gegen CD Teneriffa.
 
Für Rayo Vallecano (47 Pkt.) gilt dasselbe wie für CA Osasuna. Auch sie haben den Kampf um die Meisterschaft mit hoher Wahrscheinlichkeit verloren und muss nun schauen, dass man nicht noch den EC verspielt. Obwohl die Ausgangslage für Rayo einiges komfortabler ist, mit einem möglichen Pokalsieg. Wahrscheinlich ist letzteres die letzte Chance. Auch Rayo macht einen Platz gut für Platz 3.
Rayo Vallecano konnte dem Leistungsdruck nicht widerstehen. Sie verloren ebenfalls ihre erste Heimpartie der Saison bei der 0:5 Heimniederlage gegen Deportivo La Coruna. Am Schluss musste man der schieren Reservenübermacht der Galizier ergeben. Gegen Abstiegskandidat Celta Vigo musste man zusehen, wie der Auswärtsangriff mit 3:4 scheiterte. Immerhin holte man sich beim 7:5 gegen den FC Barcelona einen wichtigen Heimsieg um die EC-Plätze.
 
Real Madrid (46 Pkt.) verliert zwei Plätze und ist nur noch auf dem 4ten Tabellenplatz. Auch sie dürften sch wohl grosse Sorgen um die EC-Plätze machen. So haben sie am meisten Verloren an diesem ZAT.
Zum schlechtesten Zeitpunkt gab es für Real einen sieglosen ZAT. Gegen Bilbao verlor man auswärts mit 0:3 und kam auch im Spitzenspiel auswärts gegen Betis Sevilla nicht über ein 5:5 Unentschieden hinaus. Real kassierte mit dem 1:2 zuahuse gegen Granada auch die dritte Heimniederlage der Saison. Somit gab es nur ein Pünktchen an diesem ZAT. 
 
Real San Sebastian (46 Pkt.) schafft es zu überraschen. Selbst der Ligaleiter und auch sie selbst haten die Basken bereits abgeschrieben im Kampf um die EC-Plätze. Nun macht man aber drei Plätze gut und belegt den letzten EC-Platz und hat erst noch genügend Reserven übrig, um die Teams vor ihnen unter Druck zu setzen.
San Sebastian holte sich einen perfekten ZAT und bewies höchste Effizienz. Zuhause gewann man mit 1:0 gegen Celta Vigo und wehrte gegen Zuffi Gimnastic de Tarragona einen Auswärtsangriff mit 3:2 ab. Sie machten mit dem 2:1 Auswärtssieg gegen Deportivo La Coruna den perfekten ZAT voll. 
Am nächsten ZAT kommt es zum Baskenderby gegen Bilbao. 
 
Sevilla FC (45 Pkt.) hält den 6ten Platz und ist ebenfalls auf Tuchfühlung mit dem EC-Plätzen. Auch sie haben gute Chancen die Teams vor ihnen noch zu verdrängen mit den höchsten Restreserven der Liga.
Es war Derbytime an diesem ZAT. Im Derby gegen Granada holte man sich einen 3:1 Auswärtssieg. Damit kommt man auf drei Auswärtssiege in dieser Saison. Zuhause konnte man im Stadtderby Tabellenführer Betis Sevilla mit 2:0 besiegen. Der einzige fahle Nachgeschmack gab es bei der 3:4 Auswärtssniederlage gegen UD Las Palmas. Somit holte man sich 6 Punkte bei nur einem Heimspiel. 
 
Athletic Bilbao (45 Pkt.) verteidigt den 7ten Platz und ist voll im EC-Rennen dabei. Auch sie haben noch hohe Reserven für die letzten drei Spiele zur Verfügung und haben gute Chancen den einen Punkt auf Platz 5 aufzuholen.
Bilbao sicherte sich 7 Punkte an diesem ZAT. Neben dem 3:0 zuhause gegen Real Madrid, gab es bereits das dritte Heimunentschieden der Saison beim 5:5 gegen Deportivo La Coruna. Zuffi Gimnastic de Tarragona konnte auswärts mit 4:1 besiegt werden.
Nächste Woche treffen sie im Baskenderby auf Real San Sebastian. 
 
FC Barcelona (44 Pkt.) fällt um drei Plätze zurück. Ihre EC-Pläne haben einen Rückschlag erlitten, doch mit 2 Punkten Rückstand ist dennoch noch einiges drin. Das letzte Aufbäumen der Katalonier verlief dementsprechend nicht nach Plan.
Im Stadtderby gegen Espanyol gab es einen psychologisch wichtigen 1:0 Heimsieg. Doch beim 4:4 auswärts gegen Abstiegskandidat Celta Vigo und bei der teuren 5:7 Niederlage gegen Rayo Vallecano blieb man unter den Erwartungen. Wird man sich noch in den EC retten können?
 
UD Las Palmas (42 Pkt.) hat zwar noch theoretische Chancen auf den EC mit 4 Punkten Rückstand. Doch aufgrund der Reserven wird wohl nichts mehr zu holen sein.  Sie verpassen den EC zum zweiten Mal in Folge. Was wäre wohl gewesen, wenn man nicht ein NMR in der Hinrunde gehabt hätte. Sie machen auf diese Woche hin einen Platz gut.
Auch Las Palmas hatte einen perfekten ZAT. Sie wehrten zuhause zwei Auswärtsangriffe erfolgreich ab mit dem 4:1 gegen Atletico Madrid und dem 4:3 gegen Sevilla FC. Mit dem 4:1 auswärts gegen CA Osasuna holte man sich auch den ersten Auswärtssieg der Saison.
 
CD Teneriffa (41 Pkt.) müsste bereits 5 Punkte aufholen um mit den EC-Plätzen mitzureden. Sie sind das letzte Team, welches theoretisch noch eine Chance auf die EC-Plätze hätte. Immerhin ist der Abstiegskampf in weiter ferne und hoffentlich wird sich das Lehrgeld bald auszahlen. Teneriffa verliert einen Platz auf diese Woche. 
Gegen Espanyol holte man sich noch einen lockeren 2:0 Heimsieg, musste aber das zweite Heimspiel dieses ZATs gegen CA Osasuna mit 2:1 abgeben. Beeindruckenderweise ist es die erste Heimniederlage der Saison. Sie feierten beim 4:1 gegen Atletico Madrid aber den ersten Auswärtssieg der Saison.
 
Deportivo La Coruna (35 Pkt.) ist mit 11 Punkten Rückstand auf die EC-Plätze und 10 Punkten Vorsprung auf die Abstiegsplätze eines von drei Teams, die jetzt schon wissen, dass diese Saison nichts mehr zu holen ist. Dennoch ist es ein kleiner Rückschlag für ein Team, welches letzte Saison fast in die EC-Plätze gekommen ist.
Trotz der ehemals höchsten Reserven der Liga, blieb man an diesem ZAT unter den Erwartungen. Zwar gewann man auswärts mit 5:0 gegen Rayo Vallecano. Doch Bilbao war auswärts mit dem 5:5 eine Nummer zu gross und zuhause verlor man gar mit 1:2 gegen Real San Sebastian. So gab es nur 4 Punkte an diesem ZAT.
 
Auch für Espanyol Barcelona (35 Pkt.) ist diese Saison gelaufen. Nach vorne und nach hinten wird nicht mehr viel gehen. Wie letzte Saison muss man mit dem hinteren Mittelfeld vorlieb nehmen müssen.
Espanyol holte sich nur deren drei Punkte beim einzigen Heimspiel gegen das abstiegsgefährdete Atletico Madrid. Diese richtete man ganz schön zu beim 7:1 Heimsieg. Das Stadtderby gegen den FC Barcelona wurde auswärts mit 0:1 verloren.
 
Granadas (34 Pkt.) Kritiker dürften wohl nach diesem ZAT verstummen. Der Abstiegskampf ist weit weg und der Klassenerhalt wurde an diesem ZAT gesichert. Doch auch nach vorne wird nichts mehr gehen für die Andalusier. Auch für sie ist die Saison abgeschlossen.
Gegen Real Madrid holte man sich mit dem 2:1 den ersten Auswärtssieg der Saison. Sie verloren allerdings gleichzeitig auch die Heimpartie im Derby gegen Sevilla mit 1:3. Sie holen sich dafür das andere Heimspiel und sichern sich hiermit 6 Punkte an diesem ZAT.
 
Celta Vigo (24 Pkt.) gibt nach 4 Wochen die rote Laterne ab und kann sich erstmals seit 6 Wochen aus den Abstiegsplätzen kämpfen. Das Wunder von Galizien ist nun möglich. Sie müssen sich nun nur gegen zwei andere Teams verteidigen.
Vigo hatte an diesem ZAT zwei Heimspiele und wie es sich gehört für die schlechteste Defensive Spaniens musste man auch hier Auswärtsangriffe abwehren. Dies einerseits erfolgreich mit dem 4:3 gegen Rayo Vallecano und dann auch weniger erfolgreich mit dem 4:4 gegen den FC Barcelona. Dennoch holte man sich 4 wichtige Punkte am letzten ZAT.
 
Atletico Madrid (24 Pkt.) ist zum falschesten Zeitpunkt zum ersten Mal auf einem Abstiegsplatz in dieser Saison. Sie verlieren einen Platz. Dem Aufsteiger fehlen 5 Tore um den Kontrahenten Celta Vigo auszustechen. Sie konnten bisher nur zwei Siege holen in der Rückrunde.
Die punktelose Serie wird auf 6 Spiele ausgebaut. Beide Auswärtsangriffe blieben mit dem 1:7 gegen Espanyol und dem 1:4 gegen UD Las Palmas unbelohnt. Auch zuhause verliert man mit 1:4 gegen CD Teneriffa. Wird man am nächsten ZAT nicht punkten, dann ist der Abstieg Tatsache.
 
Gimnastic de Tarragona (22 Pkt.) übernimmt die Rote Laterne. Zuffi Tarragona schaffte das Kunststück in dieser Saison nie aus den Abstiegsplätze zu kommen. Die Türe dazu ist aber immernoch offen mit nur zwei Punkten Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze.
Auch Tarragona ist auf einer punktelosen Serie. Sie beträgt 5 Spiele. Trotz Auswärtsangriff verlor man mit 2:3 gegen Real San Sebastian und auch zuhause gegen Athletic Bilbao musste man sich zuhause mit 1:4 geschlagen geben. 
 
COPA DEL REY - SPANISCHER POKAL
 
CA Osasuna (2.0) - Sevilla FC (3.7)
 
Ein Blick in die Archive zeigt, dass es diese Partie zuvor noch nie gegeben hat in der KO-Phase des Pokals. Punkto Erfahrung kann CA Osasuna-Trainer Schnittmaschinesyro mit 3:1 Pokalsiegen punkten. Reservetechnisch ist Sevilla aber der grosse Finalaspirant. Dies scheint auch den beiden Teams bekannt zu sein, wenn man in die Zeitung schaut. Ohne viel Umwege also zum Halbfinal:
Beide Teams waren defensiv auf der Höhe. Offensiv zeigten sich in Pamplona die Teams aber nicht viel. So kommt es zu einem äusserst seltenen Resultat in Torrausch. 0:0 nach 90 Minuten und für beide Teams ist noch alles drin.
Das Rückspiel in Andalusien verlief um einiges anderes. Beide Teams witterten ihre Chancen und so lief es Offensiv gesehen um einiges besser. Zur Pause hatte das Heimteam die Nase vorn mit einer 2:1 Führung. Sevilla konnte kurz nach der Pause gar auf 3:1 erhöhen, ehe CA Osasuna kurz vor Schluss das Spiel mit einem Anschlusstreffer nochmal spannend machte. Doch Sevilla konnte dem Druckfussball des Meisters widerstehen. Die Partie endete mit 3:2. Sevilla zieht damit ins Finale ein! 
 
CD Teneriffa (2.8) - Rayo Vallecano (5.3)
 
Weit muss man nicht suchen. Die letzte und einzige Partie in einer KO-Phase des Pokals gab es nämlich letzte Saison. Rayo Vallecano blieb als amtierender Pokalsieger siegreich gegen CD Teneriffa im Viertelfinale. Kann ein Sieg wieder zum nächsten Titel führen? Reservetechnisch, da sind sich beide Teams einig, dürfte Rayo die Nase vorn haben. Dennoch können wir hier von zwei Pokalspezialisten reden und im Fussball kann alles passieren.
Entsprechend Offensiv zeigten sich beide Teams im Hinspiel auf den Kanaren. Früh konnte man zeigen, was man drauf hat, ohne dass eines der Teams grössere Vorteile herausspielen konnte. Zur Pause ging es mit einem 2:2 Unentschieden. Nach der Pause schaltete man einen Gang zurück. Dennoch konnte man die ein oder andere Chance herausspielen. So ging CD Teneriffa zuerst in Führung und kurz vor Schluss kam der Ausgleich Vallecanos. Das 3:3 war auch das Schlussresultat und so geht Rayo mit einem leichten Vorteil ins Rückspiel.
Das Rückspiel war allerdings eine andere Geschichte. Beide Teams wollten oder konnten nicht. Eine Defensivschlacht verdiente nach 90 Minuten ein 0:0. Das spielt natürlich Vallecano in die Hände, die sich dank Auswärtstoren fürs Finale qualifizieren. Für CD Teneriffa ist im Halbfinale Endstation.
 
Ausblick aufs Finale
 
Sevilla FC (1.3) - Rayo Vallecano (2.3)
 
Ist das Finale bereits klare Sache? Kommt es zur Titelverteidigung oder zum zweiten Titel von Sevilla?
 
EUROPAPOKAL
 
Champions League Hauptrunde
 
In 4er-Gruppen werden jeweils ein Hin- und ein Rückspiel gespielt. Wer nach diesen 6 Spieltagen auf ersten beiden Plätzen steht, darf in die Champions League Achtelfinale aufrücken. Der dritte kommt immerhin in die Europa League KO-Phase und der letzte wäre hiermit ausgeschieden. Mit Betis Sevilla und CA Osasuna haben wir zwei Teilnehmer und die ersten vier Spiele wurden ausgespielt.  
 
Konnte sich CA Osasuna vom Tiefschlag der letzten Woche erholen? Man ist ja mit zwei Niederlagen in den Wettbewerb gestartet und damit klar Tabellenletzter gewesen. Nun stand die Doppelpartie gegen den deutschen Vizemeister Leverkusen an.
Das man sich schnell rehabilitieren möchte war klar. Doch auswärts gegen Leverkusen kam es auswärts zu einem teuren 5:5 Unentschieden. Immerhin gab es hiermit den ersten Punkt der CL-Hauptrunde, auch wenn Osasuna nicht zufrieden ist damit. Die Heimpartie konnte dann mit 2:0 gegen Leverkusen gewonnen werden. Somit resultierten 4 Punkte an diesem ZAT. 
CA Osasuna ist weiterhin Tabellenletzter, konnte aber mittlerweile auf 3 Tore Differenz zu Leverkusen auf Platz 3 aufschliessen. Platz 2 ist dagegen noch zwei Punkte entfernt.
Mit knappen Reserven wir es schwierig das Ruder am letzten Gruppen-ZAT rumzureissen. Zuhause trifft man auf den irischen Meister Finn Harps und auswärts geht es gegen den englischen Dauer-EC-Sieger Huddersfield Town.
 
Betis Sevilla sicherte sich am letzten ZAT die drei Pflichtpunkte. Dies reichte für Platz 3 in Gruppe 8. Nun trat man zwei Mal gegen den italienischen Meister Udinese Calcio an. Als Tabellenletzter hatte Udine etwas aufzuholen.
Der Auswärtsangriff wurde von Sevilla deshalb erwartet und relativ locker mit 4:2 zuhause niedergeschlagen. Auswärts verlor man dagegen mit 0:3.
Keines der anderen Teams sorgte für weitere Auswärtspunkte. Somit sicherten sich alle Teams 3 Punkte an diesem ZAT.
Sevilla verbleibt auf dem 3ten Platz und hat mittlerweile 7 Tore Rückstand auf Platz 2. Der Vorsprung auf den Tabellenletzten Udine ist weiterhin 3 Punkte.
Am nächsten ZAT trifft man zuhause auf den englischen Meister Middlesborough und auswärts geht es gegen den balkanischen Vizemeister Vasas Budapest.
 
Europa League Hauptrunde
 
In 4er-Gruppen werden jeweils ein Hin- und ein Rückspiel gespielt. Wer nach diesen 6 Spieltagen auf ersten beiden Plätzen steht, darf in die Europa League KO-Runde aufrücken. Die letzten beiden Teams wären ausgeschieden. Mit dabei sind drei Spanier und die ersten vier Partien sind gespielt! 
 
Real Madrid konnte sich ebenfalls einen Pflichtstart in Gruppe 8 holen am letzten ZAT. Nun musste man zwei Mal gegen Tabellenführer und den belgischen Pokalsieger KAA Gent ran. 
Auch an diesem ZAT liess es sich Real nicht nehmen einen Auswärtsangriff zu starten. Allerdings musste man wieder zusehen, wie der Auswärtsangriff mit 2:3 gegen Gent scheiterte. Immerhin gewann man die Heimpartie mit 1:0, womit man die drei Pflichtpunkte holen konnte.
Für Auswärtspunkte sorgten die anderen beiden Teams der Gruppe. Ural Holte sich auswärts ein 0:0 Unentschieden und verlor mit 1:2 zuhause gegen die Holländer Roda Kerkade.
Dies bringt Real in eine unangenehme Situation. Sie haben zwar mit 6 Punkten Platz 3 inne, ihnen fehlt aber ein Punkt für Platz und auch die Reserven sind relativ tief.
Sie treffen zuhause auf Roda Kerkade und auswärts auf den russischen Pokalsieger Ural Jekaterinburg.
 
In FC Barcelonas Gruppe 9 gab es am letzten ZAT kein Auswärtstor und lauter Heimsiege. Barcelona zog aufgrund der Tordifferenz den kürzeren und war auf dem letzten Tabellenplatz. Sie treffen an diesem ZAT auf die Belgier KVC Westerlo.
Zuhause kam Barcelona zu einem knappen, aber verdienten 1:0 Heimsieg gegen Westerlo. Auswärts brachen sie Bann der Auswärtstore. Barcelona sorgte dabei für den ersten Auswärtssieg der Gruppe mit dem 5:2, da die anderen beiden Partien ohne Auswärtstore auskam. Sie holten sich 6 Punkte an diesem ZAT.
Mit 9 Punkten sind sie auf dem ersten Platz und haben 3 Punkte Vorsprung auf Platz 3. Sie treffen am nächsten ZAT auswärts auf die Dänen Christiana SC und zuhause auf den griechischen Pokalsieger AEK Athen.
 
Auch in Athletic Bilbaos Gruppe Nr. 10 verlief alles konservativ ohne Auswärtstore und Auswärtspunkte. Sie platzierten sich aufgrund der Tordifferenz auf dem letzten Tabellenplatz. An diesem ZAT treffen sie auf einen alten Bekannten. Russlands ZSKA Moskau und deren spanisches Urgestein GerryG mussten gegen Bilbao ran.
Beide Teams liessen an diesem ZAT nichts anbrennen. Bilbao siegte zunächst zuhause mit 5:0 und verlor dann mit demselben Resultat auswärts. Somit gab es drei Punkte für Bilbao.
Die Portugiesen SL Benfica konnten einen Auswärtspunkt beim 4:4 gegen Manchester United holen an diesem ZAT.  
Bilbao ist mit 6 Punkten auf Platz 3. Ihm fehlt noch ein Tor bis zu Platz 2. Zuhause trifft man auf die Portugiesen SL Benfica und auswärts geht es gegen die Engländer Manchester United. 

Entscheidung?

Iceman_1990 für Spanien am 27.03.2021, 15:13

Ist der Meister schon gekührt? Es scheint sich immer mehr und mehr abzuzeichnen. Dafür ist die Würze im Kampf um die EC-Plätze, wie auch die Abstiegsplätze zurück. Im Pokal wurden die Viertelfinals gespielt. Leider mit einem NMR, der in der Liga ausblieb.
Auch die Hauptrunde im EC hat angefangen. 
 
LIGA BBVA - SPANISCHE LIGA
 
Betis Sevilla (49 Pkt.) scheint ein wichtiges Break geschafft zu haben an diesem ZAT. Immernoch können sie den 4 Punktevorsprung halten und der Konkurrenz läuft langsam die Zeit und die Reserven davon. Der EC könnte bei gleichem Vorsprung bereits am nächsten ZAT gesichert werden! Die beste Offensive Spaniens schlägt wieder zu.
Sevilla konnte sich einen 1:0 Heimsieg gegen das kriselnde Espanyol Barcelona holen, zudem sicherte man sich auswärts beim 4:1 Auswärtssieg gegen das abstiegsedrohte Atletico Madrid den 5ten Heimsieg der Saison. Damit resultieren 6 Punkte an diesem ZAT bei nur einem Heimspiel.
Der nächste ZAT wird entscheidend... neben dem Stadtderby gegen Sevilla muss man zu zwei Spitzenspielen gegen CA Osasuna und Real Madrid. Siege dort könnten bereits die Meisterschaft bedeuten!
 
Real Madrid (45 Pkt.) konnte den 2ten Platz halten. Der Rückstand auf die Spitze konnte allerdings nicht reduziert werden. Die stillen Königlichen arbeiten sicherlich an einer Strategie, aber wird es am Schluss für die beste Defensive Spaniens reichen?
Real Madrid gewinnt das Heimspiel gegen Celta Vigo mit 3:0 und konnte auch das zweite Heimspiel gegen Real San Sebastian mit 1:0 gewinnen. Auswärts ging allerdings nichts. Im Stadtderby und im Spitzenspiel gegen Rayo Vallecano wurde der Auswärtsangriff mit 2:5 niedergeschmettert.
Auswärts trifft man nächste Woche auf den Tabellenführer Betis Sevilla. 
 
CA Osasuna (44 Pkt.) kann ihren 3ten Platz auch halten. Doch auch sie waren nicht in der Lage den Abstand auf den Leader zu verkürzen. Mit 5 Punkten Rückstand und nur noch 6 Spielen zu spielen sind die Titelverteidigungschancen wohl auf ein Minimum gesunken. Erschwerend kommt hinzu, dass man in den letzten 6 Spielen nur noch zwei Heimspiele zu spielen hat.
Im Derby gegen Bilbao blieb man auswärts trotz halb gut gemeinten Auswärtsangriff mit 1:4 ohne Chance. Im zweiten Derby zuhause konnte man sich gegen Real San Sebastian mit dem 2:0 Heimsieg die drei Heimpunkte sichern. Auch das zweite Heimspiel konnte man mit dem 3:0 gegen Granada siegreich gestalten. 6 Punkte an diesem ZAT bei zwei Heimspielen. 
Am nächsten ZAT heisst es do or die: Sie spielen Auswärts gegen Tabellenführer Betis Sevilla. 
 
Rayo Vallecano (44 Pkt.) verbleibt auch zum dritten Mal in Folge auf dem 4ten Platz. Auch sie schafften es nicht den Rückstand auf Leader Betis zu reduzieren. Dennoch hat Rayo eine gute Ausgangslage für den EC, denn der Vorsprung auf Platz 5 beträgt bereits 4 Punkte. Reicht das Zahnfleisch am Schluss aus? 4 Heimspiele in den letzten 6 Spielen sind sicherlich eine gute Ausgangslage in den letzten beiden ZATs.
Rayo sicherte sich einen psychologisch wichtigen 5:2 Heimsieg im Derby und Spitzenkampf gegen Real Madrid. Auswärts konnte man gegen Zuffi Gimnastic de Tarragona dann mit 4:3 den 4ten Auswärtssieg der Saison sichern. Auch für Rayo gab es an diesem ZAT also 6 Punkte.
 
FC Barcelona (40 Pkt.) stösst erstmals in dieser Saison unter die EC-Plätze vor. Einen Platz haben sie dafür gut gemacht und befinden sich nun in der Pole Position. Gleich hinter ihnen tummeln sich aber reservestarke Gegner. Wird es ein Kampf um den letzten EC Platz oder kann man jemand da vorne noch unter Druck setzen? Das Eichhörnchen ist auf der Jagd!
Barca wehrte einen Auswärtsangriff von CD Teneriffa mit 3:2 erfolgreich ab und sicherte sich auch im zweiten Heimspiel drei Punkte mit dem 1:0 Heimsieg gegen UD Las Palmas. Damit blieb es aber an diesem ZAT - 6 Punkte.
Am nächsten ZAT steht das Stadtderby gegen Espanyol an. 
 
Sevilla FC (39 Pkt.) macht einen Platz gut und schnüffelt mit Platz 6 wortwörtlich an den EC-Plätzen. Mit so hohen Reserven liegt in den letzten 6 Spieltagen auch einiges drin. 
Auch Sevilla konnte sich an diesem ZAT zwei Heimsiege holen. Sowohl Rayo Vallecano, als auch Athletic Bilbao konnten jeweils mit 1:0 besiegt werden. Lediglich der gescheiterte Auswärtsangriff gegen Real San Sebastian und die teure 3:4 Auswärtsniederlage ist ein Wermutstropfen.
Mit dem Spiel gegen Granada und dem Spiel gegen Betis Sevilla stehen am nächsten ZAT gleich zwei Derbies an. 
 
Athletic Bilbao (38 Pkt.) macht zwei Plätze gut und mit Platz 7 steht man so gut da wie noch nie in dieser Saison. Auch sie haben ein massig gefülltes Torkonto und könnten für einige Überraschung sorgen. 
Auch Bilbao reiht sich in die 6 Teams zuvor rein, die 6 Punkte an diesem ZAT sichern konnten. Neben dem 4:1 zuhause im Derby gegen CA Osasuna gab es auswärts einen 4:1 Auswärtssieg gegen Atletico Madrid. Es ist der dritte Auswärtssieg der Saison.  
 
Real San Sebastian (37 Pkt.) verliert drei Plätze und rutscht nach 3 Wochen wieder aus den EC-Plätzen. Der Rückstand beträgt zwar nur 3 Punkte auf die EC-Plätze, doch mit den verbleibenden Reserven erscheint ein Zurückkommen schwierig. Vielleicht helfen ja die 4 Heimspiele in den letzten beiden ZATs um aus diesem Formtief zu kommen.
San Sebastian verlor das Derby gegen CA Osasuna auswärts mit 0:2, konnte aber einen harschen Auswärtsangriff von Sevilla mit 4:3 zuhause abwehren. Real San Sebastian sichert sich also die drei Pflichtpunkte an diesem ZAT.
 
CD Teneriffa (35 Pkt.) verliert wieder einen Platz und nun ist man nur noch auf Platz 9 anzutreffen. Mit 5 Punkten Rückstand auf die EC-Plätze und 13 Punkten Vorsprung auf die Abstiegsplätze und solch geringen Reserven scheint man im Niemandsland zu sein. Dennoch ist diese Saison vom Abstiegskampf gezeichneten Team ein Erfolg.
Teneriffa holt sich 3 Punkte aus dem 3:0 Heimsieg. Damit blieb es aber auch, denn im Derby gegen Las Palmas verlor man auswärts mit 0:2 und der Auswärtsangriff gegen Barcelona wurde mit der 2:3 Niederlage nicht belohnt. 
 
UD Las Palmas (33 Pkt.) kann den unrühmlichen 10ten Platz im Niemandsland halten. Für sie wird wahrscheinlich nicht mehr viel gehen in dieser Saison. Es heisst wohl nun, dass man sich auf nächste Saison vorbereiten kann.
Las Palmas sicherte sich an diesem ZAT 4 Punkte bei nur einem Heimspiel. Das Derby gegen CD Teneriffa konnte mit 2:0 gewonnen werden. An diesem ZAT gab es nicht nur die ersten Auswärtstore der Saison, sondern mit dem 4:4 gegen Espanyol auch den ersten Auswärtspunkt. Zufrieden wird man darüber allerdings nicht sein. 
 
Espanyol Barcelona (32 Pkt.) hat die geringsten Reserven der Liga. Doch der Vorsprung auf die Abstiegsplätze beträgt 10 Punkte. Der Klassenerhalt scheint vorerst gesichert, genauso wie der 11te Platz von letzter Woche.
Espanyol holte sich 4 Punkte. Sie wehrten erfolgreich einen Auswärtsangriff von Granada mit 4:3 ab, kamen aber beim zweiten Heimspiel gegen UD Las Palmas nicht über ein 4:4 Unentschieden hinaus.
Am nächsten ZAT tritt man auswärts zum Derby gegen den FC Barcelona an. 
 
Deportivo La Coruna (31 Pkt.) hat die höchsten Reserven der Liga. Jeweils 9 Punkte beträgt der Vorsprung bzw. Rückstand auf die wichtigen Plätze. Es scheint aber danach, dass es nichts mit den EC-Plätzen sein wird.
La Coruna gewann sowohl gegen den FC Barcelona, als auch im Galizienderby gegen Celta Vigo 6 Punkte. Sie gewinnen beide Heimspiele mit 3:0. Auswärts gab es keine Tore und dementsprechend keine Punkte.
 
Granada (28 Pkt.) hält den 13ten Platz und den komfortablen 6 Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze. Zur Zeit widersteht man den Kritikern. Wie lange aber noch?
Granadas Auswärtsangriff gegen Espanyol Barcelona blieb mit der 3:4 Niederlage unbelohnt. Immerhin bewies man selbst ein gutes Näschen und konnte den Auswärtsangriff von Atletico Madrid mit 3:2 abwehren. Die drei Pflichtpunkte im einzigen Heimspiel wurden eingefahren.
Nächste Woche steht ein Derby gegen Sevilla. 
 
Atletico Madrid (24 Pkt.) rückt mit 2 Punkten Vorsprung gefährlich nahe an die Abstiegsplätze. Sie halten den 14ten Platz, geraten aber plötzlich stark unter Druck. Zumal stehen nur noch zwei Heimspiele an in den letzten 6 Spielen.
Nichts verlief nach Plan an diesem ZAT. Gegen Bilbao und Betis Sevilla gab es zuhause zwei 1:4 Niederlagen. Auswärts scheiterte der Angriff gegen Granada mit 2:3. Somit gab es eine Nullnummer an diesem ZAT. 
 
Gimnastic de Tarragona (22 Pkt.) verbleibt auf dem 15ten Tabellenplatz. Die Hoffnung auf einen Klassenerhalt sind aber mit der Rückstandsreduktion stark gestiegen. Sie könnten nun Atletico Madrid ins Verderben stürzen.
Tarragonas Auswärtsangriff scheiterte mit 2:3 gegen Celta Vigo, sie holten sich aber einen 3:0 Heimsieg gegen Deportivo La Coruna. Es sollten die einzigen 3 Punkte bleiben, denn das zweite Heimspiel ging mit 3:4 gegen Rayo Vallecano verloren. 
 
Celta Vigo (20 Pkt.) hält die rote Laterne bereits zum vierten Mal aufrecht. Die schwächste Defensive Spaniens konnte allerdings den Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz von 7 auf 4 Punkte reduzieren. Auch sie schüren neue Hoffnungen.
Vigo sicherte sich mit dem 3:2 Heimsieg im Abstiegsduell gegen Gimnastic drei wichtige Punkte. Auswärts gab es keine Tore und dementsprechend keine Punkte.
 
COPA DEL REY - SPANISCHER POKAL
 
Spiel 1: FC Barcelona (10.9) - CA Osasuna (9.4) 
 
Es ist das Duell zweier routinierter Pokalspieler. Barcelona schaffte letztes Jahr den Einzig ins Finale und mussten sich dort im Elfmeterschiessen geschlagen geben. CA Osasuna konnte aber einige Pokalsiege in letzter Zeit feiern.
Ein Blick in die Archive zeigt, dass es Duelle zwischen diesen beiden Teams gar nicht so oft gab. Sie trafen im Halbfinale der Saison 2017-2 und im Viertelfinale der Saison 2017-3 aufeinander und beide Duelle gingen ins Elfmeterschiessen. Der Stand zwischen diesen beiden Teams ist bisher 1 Sieg für Barcelona, 1 Sieg für Osasuna. Auch wenn der Reservetechnische Vorteil bei Barcelona liegt, dürfte eine spannende Partie anstehen.
So sollte es dann auch kommen... Barcelona gewinnt die Heimpartie mit 6:3, Osasuna konnte aber ebenfalls mit 6:3 ihre Heimpartie gewinnen. Entsprechend kommt es auch im 3ten KO-Phasenduell zu einem Elfmeterschiessen...
 
Die ersten beiden Schüsse überspringen wir, da beide versenkt wurden.
 
2. Schuss FC Barcelona
 
Barcelonas Stürmer tritt an...
 
Und der Torhüter hält unten links!
 
Stand 1:1
 
2. Schuss CA Osasuna
 
Vor Freude vergass Osasunas Stürmer fast an den Elfmeterpunkt zu gehen...
 
Er schiesst oben links...
 
verschossen! Der Torhüter wäre zur Stelle gewesen.
 
Stand weiterhin 1:1 
 
3. Schuss Barcelona
 
Geht auch der dritte Schuss unten links?
 
Ja! Diesmal trifft man aber.
 
2:1 für FC Barcelona
 
3. Schuss CA Osasuna
 
Der Schütze schaut unten rechts...
 
und versenkt ihn auch dort!
 
Stand 2:2
 
4. Schuss FC Barcelona
 
Die Konstanz in Person... immer wieder unten links...
 
Diesmal verschiesst auch der Verteidiger von Barcelona!
 
Stand 2:2
 
4. Schuss Osasuna
 
Der Schütze schaut nervös aus...
 
Versenkt aber letzlich souverän unten links. Zum 4ten Mal geht es für Barcelonas Torhüter oben links.
 
CA Osasuna 3:2
 
5. Schuss FC Barcelona
 
Barcelona muss nun treffen, sonst ist es vorbei...
 
Auch zum 5ten Mal heisst es unten links. Sie gleich damit aus!
 
Stand 3:3 
 
5. Schuss CA Osasuna
 
CA Osasuna könnte nun alles klar machen. Der Schütze macht schnell schnell...
 
und trifft trifft!
 
CA Osasuna gewinnt dieses Elfmeterschiessen mit 4:3 und kinkt damit den Pokalfinalisten der letzten Saison raus.
 
Spiel 2: CD Teneriffa (10.2) - Real Madrid (9.0)
 
Der Pokal ist nicht der Wettbewerb der Königlichen. Der letzte Pokalsieg datiert vor noch 17 Jahren, als Torrausch noch fast angefangen hatte. CD Teneriffa dagegen konnte den Pokal bereits 7 Mal in die Kanaren holen. Auch reservetechnische Vorteile konnten sich die Kanaren sichern. Doch das muss alles am Schluss nichts heissen. 
Diese Partie gab es bisher erst einmal in der KO-Phase des Pokals. Und dafür muss man weit zurückschauen. In der Saison 2013-2 traf man dort im Viertelfinale aufeinander und CD Teneriffa sicherte sich dort den Halbfinaleinzug. Die Trainer von damals sind schon lange weg. 
Teneriffa liess es sich nicht nehmen und gewann, aber dominierte nicht die Heimpartie mit 6:4. Die Königlichen mussten in ihrem Heimspiel also auftrumpfen.
Es war eine spannende Partie, zur Halbzeit stand es 2:2, was bei weitem nicht genug für Real Madrid ist. Kurz nachher folgte mit dem 3:2 für Teneriffa der Genickbruch. Doch unterkriegen liess man sich nicht. Zwar gewannen die Königlichen die Partie mit 4:3, aber schlussendlich gewann CD Teneriffa das Gesamtskore mit 9:8 und zieht damit ins Halbfinale ein.
 
Spiel 3: Rayo Vallecano (10.9) - Celta Vigo (10.5) 
 
Der Pokalsieger tritt gegen den Aufsteiger an. Bezüglich Erfahrung scheint es ein Kampf David gegen Goliath. Aber Überraschungen sind im Pokal immer möglich. Ein Sieg im Pokal könnte gar den Klassenerhalt sichern. 
Es ist eine Partie, die es so in der KO-Phase bezüglich Teams und Trainer nie gegeben hat. Wer setzt sich in diesem Ungleichen Kampf durch?
Rayo Vallecano konnte im Heimspiel schon einmal vorlegen und gewann mit 5:3. Diese Hypothek muss Celta Vigo nun aufholen. Doch reichen die Kräfte?
Zum Pausentee stand es 1:1 zwischen den Teams, es fehlen also noch einige Tore zugunsten Vigos. Doch der Wille war nicht da, stattdessen ging Rayo in Führung. Der späte Ausgleich war da nichts als Ergebniskosmetik. Die Partie endete mit 2:2 und damit qualifiziert sich Rayo mit dem Gesamtergebnis von 7:5 für die Halbfinals. Vigo muss sich nun über die Liga für den Klassenerhalt kämpfen. Vallecano trifft nun auf CD Teneriffa!
 
Spiel 4: Sevilla FC (10.5) - Atletico Madrid (10.5)
 
Auch bei Atletico Madrid spukt das Abstiegsgespenst. Auch für sie könnte der Pokal die Chance des Klassenerhalts sichern. Sevilla steht derweil gut da in der Liga.
Beide Teams kämpften in der Vergangenheit oft mit dem Stigma der Fahrstuhlteams. Daher gab es hier noch nie ein aufeinandertreffen dieser beiden Teams in der KO-Phase des Pokals. 
Sevilla stand im Heimspiel in den Katakomben und wartete auf den Gegner... und wartete... und wartete. Es schien als hätte der Teambus Atleticos eine Panne gehabt. So konnte das Team nicht nach Sevilla reisen. Sevilla nutzte auf dem leeren Platz die Chance und begnügte sich mit einem 4:0 Heimsieg. 
Atleticos Vorstand war darüber so erbost, dass man sich auch bei ihrem Heimspiel nicht blicken liess. Wieder spielte Sevilla ohne Gegner und konnte auch das Rückspiel mit 4:0 gewinnen.
Atletico sorgt für den ersten NMR im Pokal und schenkt damit Sevilla den Einzug ins Halbfinale.
 
Ausblick auf das Halbfinale
 
HF1: CA Osasuna (1.6) - Sevilla FC (3.3)
HF2: CD Teneriffa (2.4) - Rayo Vallecano (4.9) 
 
Der Halbfinal scheint bereits eine klare Sache zu sein. 
 
EUROPAPOKAL
 
Champions League Hauptrunde
 
In 4er-Gruppen werden jeweils ein Hin- und ein Rückspiel gespielt. Wer nach diesen 6 Spieltagen auf ersten beiden Plätzen steht, darf in die Champions League Achtelfinale aufrücken. Der dritte kommt immerhin in die Europa League KO-Phase und der letzte wäre hiermit ausgeschieden. Mit Betis Sevilla und CA Osasuna haben wir zwei Teilnehmer und die ersten beiden Spiele wurden ausgespielt. 
 
Einen echten Fehlstart erlebte CA Osasuna in ihrem Europacupauftakt in Gruppe 2. Als Meister war man ja direkt für die CL qualifiziert.
Zum Auftakt traf man auf das Europacupteam schlechthin. In den Saisons 2019-2 bis 2020-3 erreichte das englische Team Huddersfield Town in jeder Saison mindestens das Finale eines Europacup und gewann diesen in 5 Anläufen gleich 4 Mal. Sie traten auswärts gegen CA Osasuna an und zeigten gleich, wieso dieses Team im EC kaum zu schlagen ist. Mit 4:3 verliert CA Osasuna diese Heimpartie. Auswärts traf man auf den irischen Meister Finn Harps und verlor dort relativ klar mit 0:4. 
Das mit 0 Punkten nicht viel zu holen sein dürfte ist klar. So ist CA Osasuna nach dem 1. ZAT auf dem letzten Tabellenplatz und hat 3 Punkte Rückstand auf Platz 3 resp. 2. Am nächsten ZAT kommt es zur Doppelpartie gegen den deutschen Vizemeister Green Sheep Leverkusen auf Platz 2.
 
 Bei Betis Sevilla lief es da um einiges besser. Gegen den balkanischen Vizemeister Vasas Budapest gab es zuhause einen knappen, aber verdienten 1:0 Heimsieg. Auswärts musste man sich aber trotz Auswärtsangriff gegen den englischen Meister FC Middlesborough mit 3:2 geschlagen geben. Sie haben also mit 3 Punkten die Pflicht erfüllt.
Für den einizigen erfolgreichen Auswärtsangriff sorgte Middlesborough am diesen ZAT. Sie gewannen mit 4:3 gegen den italienischen Meister Udinese Calcio, die am nächsten ZAT der Doppelgegner Sevillas sein wird.
Betis sicherte sich mit 3 Punkten Platz 3 und hat 2 Tore Rückstand auf den Tabellenzweiten Vasas Budapest.
 
Europaleague Hauptrunde
 
In 4er-Gruppen werden jeweils ein Hin- und ein Rückspiel gespielt. Wer nach diesen 6 Spieltagen auf ersten beiden Plätzen steht, darf in die Europa League KO-Runde aufrücken. Die letzten beiden Teams wären ausgeschieden. Mit dabei sind drei Spanier und die ersten beiden Partien sind gespielt!
 
Real Madrid traf zum Auftakt der Europa League in Gruppe 8 auf den russischen Pokalsieger Ural Jekaterinburg, welches vom Ligaleiter höchstpersönlich gecoacht wird. Diese Heimpartie konnte man mit 1:0 über die Bühne bringen und die drei Pflichtpunkte einfahren. Die Auswärtspartie trat man gegen den holländischen Pokalsieger Roda Kerkade an. Auch sie versuchten es mit einem Auswärtsangriff, der aber mit 4:5 scheiterte. Auch für sie blieb es deshalb bei drei Punkten.
Der Doppelpartiegegner am nächsten ZAT heisst KAA Gent, der den belgischen Pokal gewonnen hat. Sie sorgten auch für den einzigen Auswärtspunkt am vergangenen ZAT mit einem 3:3 Unentschieden gegen Ural Jekaterinburg.
Real Madrid ist mit 3 Punkten auf Platz 3 und damit Punkt- und Torgleich mit Platz 2. Sie haben aber leicht tiefere Reserven als ihr direkter Konkurrent.
 
In Gruppe 9 trat der FC Barcelona konservativ auf. Auswärts gab es gegen den griechischen Pokalsieger AEK Athen eine klare 0:5 Auswärtsniederlage. Zuhause gewann man dafür gegen die Dänen Christiana SC mit 1:0.
An diesem ZAT gab es kein einziges Auswärtstor, dementsprechend verlief dieser ZAT eher langweilig.
Aufgrund der schlechteren Tordifferenz ist Barcelona zur Zeit auf dem letzten Tabellenplatz. Der Rückstand beträgt zur Zeit 7 Tore. Am nächsten ZAT trifft man auf die Belgier KVC Westerlo zwei Mal.
 
In Gruppe 10 durfte Athletic Bilbao ran. Auch hier gab es keine Überraschungen. Die Engländer Manchester United konnte Bilbao zuhause mit 1:0 besiegen. Auswärts verlor man aber gegen die Portugiesen SL Benfica mit 0:3. Entsprechend gab es auch hier die 3 Pflichtpunkte.
Auch in dieser Gruppe fasst man sich zur Zeit noch mit Samthandschuhe an. Es gab keine Auswärtstore und lauter Heimsiege.
Sie stehen ebenfalls auf dem letzten Tabellenplatz nach ZAT 1. Ihnen fehlen 3 Tore zu Platz 2. 
Am nächsten ZAT geht es gegen einen alten Bekannten: Die Russen ZSKA Moskau werden vom Altspanier GerryG gecoacht. 

Same old story

Iceman_1990 für Spanien am 20.03.2021, 17:20

Die Schere bleibt geöffnet in drei Gruppen. 9 SPieltage vor Schluss kristallisiert sich bereits hinaus, wer wo am Ende der Saison steht. Die Spannung ist aber nach wie vor gegeben. In 10 der insgesamt 24 Spielen gab es Auswärtstore und in 9 davon gab es Auswärtspunkte. Eine 90%ige Effektivitätsquote in Spanien.
Die Playoffs im Pokal wurden beendet und im EC ist auch die Quali fertig - mit unterschiedlichem Ausgang für die Teams. 
 
LIGA BBVA - SPANISCHE LIGA
 
Betis Sevilla (43 Pkt.) lässt nicht ab. Zum 5ten Mal in Folge ist auf dem ersten Tabellenplatz. Wieder ist der Vorsprung leicht angewachsen. Betis kann nun 4 Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten vorweisen. Dennoch darf man sich nicht entspannen, die Konkurrenz pusht nach vorn.
Betis sicherte sich bei zwei Auswärtsspielen an diesem ZAT 6 Punkte. Mit dem 2:1 Auswärtssieg gegen den FC Barcelona holte man sich den 4ten Auswärtssieg der Saison. Dazu holte man sich einen 4:0 Heimsieg gegen Las Palmas. Nur beim Derby gegen Granada musste man sich mit 0:3 geschlagen geben.  
 
Real Madrid (39 Pkt.) macht wieder einen Platz gut und ist damit so gut platziert wie an ZAT 1 und 2. Sie sind damit wieder erster Verfolger auf Betis. Es scheint, dass sich die beste Defensive Spaniens sich langsam auszahlt. Sie sind nun alleiniger Rekordhalter.
Real Madrid verlor das El Clasico gegen den FC Barcelona mit 1:2 und muss damit seine zweite Heimniederlage der Saison hinnehmen. Mit einem blauen Auge kam man aber davon, denn auswärts gewann man gegen Deportivo La Coruna mit 4:1. Mit dem Heimsieg im zweiten Heimspiel resultieren an diesem ZAT 6 Punkte.
Nächste Woche kommt es auswärts nicht nur zu einem Derby, sondern gegen Rayo Vallecano auch zu einem Spitzenspiel. 
 
CA Osasuna (38 Pkt.) verliert einen Platz und ist noch auf Platz 3 anzutreffen. Mittlerweile verliert Osasuna den Anschluss an die Spitze. Von 3 auf 5 Punkte ist der Rückstand nun angewachsen. Doch abzuschreiben ist der amtierende Meister natürlich noch nicht.
CA Osasuna konnte sich die drei Heimpunkte im einzigen Heimspiel mit 3:0 sichern. Im Spitzenspiel gegen Rayo Vallecano zeigte man ein Spektakel. Mit dem 4:4 dürften beide Teams allerdings nicht zufrieden sein. CA Osasuna holte sich dementsprechend 4 Punkte bei nur einem Heimspiel. Für Osasuna ist es auch bereits das 5te Unentschieden der Saison.
Sowohl gegen Bilbao, als auch gegen San Sebastian geht es nächste Woche zu zwei Derbies. 
 
Rayo Vallecano (38 Pkt.) hält den vierten Tabellenplatz. Mittlerweile stellen die Madrilenen auch die zweitbeste Offensive Spaniens auf. Konnte Rayo Vallecano die "schlechte" Woche abschütteln und zu alter Form wiederfinden?
Jein, sie blieben an diesem ZAT ungeschlagen. Gegen Espanyol barcelona holte man sich zuhause einen 2:0 Heimsieg und auswärts mit dem 3:2 gegen Atletico Madrid den dritten Auswärtssieg der Saison. Ausgerechnet im Spitzenspiel gegen CA Osasuna patzte man aber. Dort gab es nur ein teures 4:4 Heimunentschieden. Damit ist auch die letzte Bastion in Spanien gefallen. Rayo verliert erstmals Punkte zuhause.
Nächste Woche kommt es zuhause zum Derby gegen Real Madrid. 
 
Real San Sebastian (34 Pkt.) hält zum zweiten Mal in Folge den fünften und damit letzten EC-Platz. Die Luft wird allerdings dünn, denn die Konkurrenz rückt den Basken gehörig auf die Pelle. Kann man den guten Einstieg von HubiVogts fortsetzen?
Nein, zwar gewinnt man gegen CD Teneriffa mit 1:0 zuhause, doch im zweiten Heimspiel gegen Atletico Madrid muss man sich mit 1:2 geschlagen geben. Auch sie mussten die perfekte Heimbilanz an diesem ZAT begraben. Sie lassen erstmals Punkte liegen. Auswärts gab es keine Punkte, damit holte man sich nur deren 3 Punkte.
Gegen CA Osasuna kommt es nächste Woche zum Derby. 
 
FC Barcelona (34 Pkt.) verbessert sich um zwei Plätze und ist mit Platz 6 auf Tuchfühlung mit den EC-Plätzen. Man wird sich aber wohl mit anderen Teams darum streiten müssen. Es scheint als ob das Eichhörnchen an diesem ZAT auf Touren gekommen ist.
Einen kuriosen ZAT gab es für Barcelona. Im El Clasico gegen Real Madrid gewann man auswärts mit 2:1 und holte sich auch das zweite Auswärtsspiel des ZATs im Derby gegen Gimnastic mit 4:3. Nur zuhause wollte es wieder nicht klappen. Sie verloren mit 1:2 gegen Betis Sevilla.
 
Sevilla FC (33 Pkt.) verbessert sich um zwei Plätze. Ihre Chancen auf die EC-Plätze stehen gut, weisen sie doch die zweitbeste Restreserven der Liga auf.
Ein heimspiel stand auf diesem ZAT auf dem Plan. Dieses konnte man relativ locker gegen Deportivo mit 3:0 gewinnen. Man war aber in der Lage sogar nachzudoppeln und holte sich gegen Celta Vigo einen 2:0 Auswärtssieg. Es ist erst der zweite Auswärtssieg der Saison. 
 
CD Teneriffa (32 Pkt.) verliert zwei Plätze und ist nach nur einer Woche Abwesenheit auf Platz 8. Aufgrund der geringen Reserven ist ein weiteres Vorpreschen eher schwierig. Dennoch ist es ein Erfolg für ein Team, welches sonst gegen den Abstieg spielt.
Seit 4 Spielen waren die Kanaren ungeschlagen. Doch diese Serie endete gleich mit dem ersten Spiel dieses ZATs. Gegen San Sebastian gab es nämlich eine 0:1 Auswärtsniederlage. Sie sicherten sich aber die drei Pflichtpunkte im einzigen Heimspiel des ZATs mit dem 4:0 gegen Bilbao.
Auswärts kommt es nächste Woche zum Kanarenderby gegen UD Las Palmas.
 
Athletic Bilbao (32 Pkt.) macht einen Platz gut. Sie sind zwei Punkte hinter den EC-Plätzen und haben darüber hinaus auch die höchsten Restreserven der Liga. Auch sie sind ein grosser Konkurrent um die EC-Plätze. Das Team weist gleichzeitig auch die schlechteste Offensive der Liga auf. 
Bilbao sicherte sich 6 Punkte aus zwei 1:0 Heimsiegen gegen Las Palmas und Espanyol. Auswärts gab es keine Tore und Punkte. Es scheint, als würde man nun langsam Respekt vor den Reserven haben.
Nächste Woche kommt es zum Derby gegen CA Osasuna. 
 
UD Las Palmas (29 Pkt.) verliert gleich drei Plätze und mit 5 Punkten Rückstand auf die EC-Plätze verliert man langsam auch den Anschluss. Ob man da noch was reissen kann?
Die sonst so heimstarken Kanaren mussten bereits zum zweiten Mal in dieser Saison zuhause Federn lassen. Sie bleiben zuhause aber noch ungeschlagen. Sie kamen gegen Granada nicht über ein 4:4 Unentschieden hinaus. Dennoch bleiben sie an diesem ZAT ohne Sieg.
Zuhause treffen sie nächste Woche zum Derby auf CD Teneriffa. 
 
Espanyol Barcelona (28 Pkt.) verbleibt auf dem 11ten Tabellenplatz. Das Team mit den geringsten Reserven der Liga wird sich wohl nicht nach vorne orientieren. Sie haben gleichzeitig aber mit 9 Punkten einen komfortablen Vorsprung auf die Abstiegsplätze.
Espanyol muss ihre Reserven klug einsetzen und sie setzen ihre Prioritäten auf die Heimspiele. So gewannen sie am vergangenen ZAT mit 4:0 gegen Real San Sebastian und sicherten sich die drei Pflichtpunkte. 
 
Deportivo La Coruna (25 Pkt.) verbleibt ebenfalls auf ihrem 12ten Platz. Auch sie dürften noch einen Sprung nach vorne machen mit ihren Reserven, ob es aber für die EC-Plätze reicht, ist fraglich, denn diese sind immerhin 9 Punkte entfernt.
Die Galizier holten sich an diesem ZAT nur drei Punkte bei zwei Heimspielen. Nach dem 1:0 Heimsieg gegen CA Osasuna verlor man mit 4:1 gegen Real Madrid.
Nächste Woche gibt es zuhause das Derby gegen Celta Vigo. 
 
Granada (25 Pkt.) macht einen Platz gut und ist neu auf dem 13ten Tabellenplatz. Sie bauen ihren Vorsprung auf die Abstiegsplätze von 2 auf 6 Punkte aus und versetzen den Hoffnungen der beiden Abstiegsteams einen herben Schlag. They got their shit together wie es so schön heisst.
Granada versuchte ihre 5 Niederlagenserie an diesem ZAT zu beenden. Dies war auch erfolgreich mit dem 3:0 Heimsieg im Derby gegen Betis Sevilla. Mehr noch: Gegen UD Las Palmas sicherte man sich mit dem 4:4 den ersten Auswärtspunkt der Saison und gewann mit 1:0 zuhause gegen CD Teneriffa. Somit holte man sich 7 Punkte und ist nun seit 3 Spielen ungeschlagen. 
 
Atletico Madrid (24 Pkt.) verliert wieder einen Platz und steht mit Platz 14 kurz vor den Abstiegsplätzen. Doch auch hier beträgt der Vorsprung auf die Abstiegsplätze 5 Punkte. Komfortabel angesichts ihrer Reserven.
Zwar verloren sie mit 2:3 zuhause im Derby gegen Rayo Vallecano. Sie sicherten sich aber die drei Pflichtpunkte mit dem 2:1 Auswärtssieg gegen Real San Sebastian. 
 
Gimnastic de Tarragona (19 Pkt.) hält den 15ten Tabellenplatz. Doch die Hoffnungen auf den Klassenerhalt sind auf ein Minimum geschrumpft. Der Rückstand ist nämlich von 2 auf 5 Punkte angewachsen.
Zwar gewinnt der Zuffi zuhause gegen Sevilla mit 4:0, sie verlieren aber das zweite Heimspiel im Derby gegen den FC Barcelona mit 3:4.  
 
Celta Vigo (17 Pkt.) hält zum dritten Mal in Folge die rote Laterne aufrecht. Auch ihre Chancen auf den Klassenerhalt sind mit mittlerweile 7 Punkten Rückstand verschwindend klein. Sie kassierten bereits 57 Gegentore und sind mit grossem Abstand die schwächste Defensive Spaniens. So lässt sich nicht viel reissen.
Zuhause verliert man gegen Sevilla mit 0:2, konnte sich aber beim 4:1 gegen Atletico Madrid immerhin drei Punkte sichern. Nach 6 Spielen ohne Sieg fand man wieder zurück. 
 
COPA DEL REY - SPANISCHER POKAL
 
Die letzten 4 Spiele entscheiden, wer aus den 6 Teams die zwei verbleibenden Playoffplätze holen kann. In der Pole Position ist sicherlich CA Osasuna mit vielen geholten Auswärtspunkten. Dahinter dürfte es, solange nicht so angriffig gespielt wird, ein Dreikampf zwischen Espanyol Barcelona, Real Madrid und überraschenderweise Zuffi Gimnastic.
Doch es wurde angriffig: In 6 der 12 Spiele gab es Auswärtstore und 4 davon führten zu Auswärtspunkten. Espanyol witterte wohl seine Chance, musste aber zusehen, wie man im Santiago Bernabeu gegen Real Madrid teuer mit 4:5 verliert. Immerhin gewannen sie dafür das zweite Auswärtsspiel gegen Granada mit 4:1, nur um zuhause mit 0:5 gegen Betis Sevilla zu verlieren. Damit holt sich Espanyol die drei Pflichtpunkte bei nur einem Heimspiel. 
Gimnastic de Tarragona verlor zuhause mit 2:3 gegen Betis Sevilla und ihr Auswärtsangriff scheiterte mit 2:3 gegen CA Osasuna. Auch im allerletzten Spieltag verlief es nicht nach Plan. Gimnastic kommt gegen Real Madrid zuhause nicht über ein 2:2 Unentschieden hinaus. Damit holt sich Gimnastic statt der 9 Pflichtpunkte nur deren 4 Punkte.
CA Osasuna kam ohne Turbulenzen durch den letzten ZAT und holt sich damit verdient mit 21 Punkten nicht nur den ersten Tabellenplatz, sondern auch einen der Viertelfinalplätze (+6 zur Heimspielnorm). Dahinter kann Real Madrid sich den zweiten Platz holen. Dafür waren 16 Punkte nötig (+1 zur Heimspielnorm). 
Knapp ausgeschieden sind Betis Sevilla und Espanyol Barcelona mit jeweils 15 Punkten (+/-0 Punkte) und relativ klar ausgeschieden sind auch Gimnastic mit 11 Punkten (-4 Punkte) und Granada mit 10 Punkten (-5 Punkte).
 
Ausblick auf die nächsten Runden
 
Die Auslosung brachte folgendes zu Tage: 
 
Viertelfinale
 
Spiel 1: FC Barcelona (10.5) - CA Osasuna (9.0)
Spiel 2: CD Teneriffa (10.2) - Real Madrid (9.0)
Spiel 3: Rayo Vallecano (10.5) - Celta Vigo (10.5)
Spiel 4: Sevilla FC (10.5) - Atletico Madrid (10.5)
 
Halbfinale
 
Sieger Spiel 1 - Sieger Spiel 4
Sieger Spiel 2 - Sieger Spiel 3 
 
EUROPAPOKAL
 
Champions League Quali Runde 2 
 
In 4er-Gruppen werden jeweils ein Hin- und ein Rückspiel gespielt. Wer nach diesen 6 Spieltagen auf ersten beiden Plätzen steht, darf in die Champions League Hauptrunde aufrücken. Der dritte kommt immerhin in die Europa League Hauptrunde und der letzte wäre hiermit ausgeschieden. Mit Betis Sevilla haben wir einen Teilnehmer und die letzten beiden Spiele wurden ausgespielt.
 
Betis Sevilla war in Gruppe 2 in Aussichtsreicher Position für die Champions League. Sie waren auf Platz 2 anzutreffen. Zwar beträgt der Vorsprung nur ein Tor auf Platz 3, doch der direkte Gegner war reservetechnisch stark angeschlagen. Das einzige, was Betis in die Suppe spucken könnte ist nun ein Auswärtsangriff.
Dieser erfolgte und ausgerechnet von den angeschlagenen Belgier RSC Anderlecht. Diesen wehrte man aber mit 3:2 ab. Betis wollte sich aber nicht lumpen lassen und startete einen Auswärtsangriff ihrerseits. Dieser scheiterte gegen die Franzosen RC Strasbourg aber auch mit 3:2. Damit gab es die drei Pflichtpunkte und ausser dem Auswärtsunentschieden des ohnehin führenden griechischen Teams Doxa Drama gegen RSC Anderlecht gab es keine weiteren Auswärtspunkte.
Entsprechend wenig überraschend war der Champions League Einzug auf Platz 2 liegend. Mit 9 Punkten hatten sie zwei Punkte Vorsprung auf den Tabellendritten RSC Anderlecht.
 
Europa League Playoffs
 
In 9er-Gruppen werden eine Hinrunde gespielt. Wer nach diesen 8 Spieltagen auf ersten sechs Plätzen steht, darf in die Europa League Hauptrunde aufrücken. Die letzten drei Teams sind ausgeschieden. Vier spanische Teams haben sich für diese Runde qualifiziert. Die letzten vier Partien wurden gespielt. 
 
Einen Dreipunktevorsprung konnte sich Real Madrid auf den Tabellensiebten erarbeiten. Selbst eine Minimalausbeute von drei Punkten dürfte an diesem ZAT reichen für den Europa League Einzug.
Dennoch zeigte sich Real auch am letzten ZAT angriffig. Auswärts verlor man zunächst gegen die Österreicher Blau-Weiss Linz mit 0:2. Doch gegen Polonia Warschau zeigte man ein Spektakel, welches aber nicht belohnt wurde. Diese 4:5 Auswärtsniederlage dürfte schmerzen.
Zuhause verlor man dann auch gegen die Balkaner FK Sarajevo mit 1:2, konnte aber immerhin das zweite Heimspiel gegen die Luxemburger AS La Jeunesse Esche mit 1:0 gewinnen. Damit hat man die Minimalpunktzahl von drei Punkten erreicht.
Es reicht auch gerade noch so für Platz 6 und konnte immerhin noch zwei Punkte Vorsprung auf Platz 7 bewahren. Real rückt damit in die Europa League ein!
 
Alles andere als optimal verliefen die ersten 4 Spieltage vom FC Barcelona in Gruppe 5. Sie holten sich in 4 Spielen nur drei Punkte und mussten unbedingt mindestens 9 Punkte sichern um sich für die Europa League zu qualifizieren.
Zuhause liess man gegen die Österreicher TSV Hartberg und die Russen ZSKA Moskau auch nichts anbrennen. Beide Heimspiele konnten knapp mit 1:0 gewonnen werden. Im torreichsten Spiel der Runde verlor Barcelona auswärts gegen die Portugiesen Boavista FC mit 5:6. Das Break schaffte man gegen die deutschen aus Köln: Mit 4:1 gewann man auswärts und konnte sich so 9 Punkte sichern an diesem ZAT.
Doch ob es reichen wird? Ja! Der FC Barcelona holte sich Platz 6 und hatte 3 Punkte Vorsprung auf den Tabellensiebten aus Köln.
 
Athletic Bilbao hatte einen grossen Tordifferenzvorsprung in Gruppe 6. Nun musste man am letzten ZAT nur darauf achten, dass man diesen verwaltet und nicht zu viele Tore kassiert.
Zuhause holte man sich die 6 Pflichtpunkte: Gegen die Russen Amkar Perm gewann man mit 4:2 und die Portugiesen SC Braga konnte man mit 4:0 besiegen. Auswärts gab es es Niederlagen gegen die Schweizer Lausanne-Sports mit 0:3 und gegen die Dänen Esbjerg Fb mit 0:4. Die Tordifferenz ist also um ein Tor geschrumpft.
Am Schluss reichte es für Platz 4. Bilbao hatte 10 Tore Vorsprung auf den Tabellensiebten Lausanne-Sports.
 
Knapp dürfte es für Rayo Vallecano in Gruppe 7 werden. Auch sie erfüllten bisher die Pflicht, aber bezüglich Tordifferenz steht man nicht so gut da. 
Sie versuchten etwas verrücktes am letzten ZAT: Auswärts verlor man gegen die Dänen Christiana SC mit 0:5, konnte sich aber im zweiten Auswärtsspiel drei Punkte sichern bei teuren 6:5 Auswärtssieg gegen die Balkaner Dinamo Bukarest. Zuhause gab es gegen die Iren Bray Wanderers zunächst einen 3:0 Heimsieg, gegen die Holländer Roda Kerkade hatte man keinen Stich und verlor klar mit 0:5. Damit hat man wieder die Pflicht mit 6 Punkten erfüllt, doch 15 Gegentore an diesem ZAT schenkten ein.
Am Schluss sollte es mit Platz 7 und 12 Punkten nicht reichen. Satte 6 Tore fehlten auf dem Tabellensechsten Christiana SC.
 
Ausblick auf die nächsten Runden
 
Champions League Hauptrunde
 
In 4er-Gruppen werden jeweils ein Hin- und ein Rückspiel gespielt. Wer nach diesen 6 Spieltagen auf ersten beiden Plätzen steht, darf in die Champions League Achtelfinals aufrücken. Der dritte kommt immerhin in die Europa League KO-Runde und der letzte wäre hiermit ausgeschieden. 
 
CA Osasuna trifft in ihrem Europacupauftakt in Gruppe 2 auf den englischen Dauereuropacupsieger Huddersfield Town, den irischen Meister Finnharps FC und dem deutschen Vizemeister Green Sheep Leverkusen. 
 
Betis Sevilla trifft in Gruppe 8 auf den italienischen Meister Udinese Calcio, den englischen Meister Middlesborough FC und dem balkanischen Vizemeister Vasas Budapest.
 
Europa League Hauptrunde
 
In 4er-Gruppen werden jeweils ein Hin- und ein Rückspiel gespielt. Wer nach diesen 6 Spieltagen auf ersten beiden Plätzen steht, darf in die Europa League KO-Runde aufrücken. Die letzten beiden Teams wären ausgeschieden.
 
Real Madrid trifft in Gruppe 8 auf den russischen Pokalsieger Ural Jekaterinburg (Gegner von Betis in Champions League Q1), den belgischen Pokalsieger KAA Gent und dem holländischen Pokalsieger Roda Kerkade (Gegner von Rayo Vallecano in den Playoffs).
 
Der FC Barcelona spielt in Gruppe 9 gegen die Belgier KVC Westerlo, den Dänen Christiana SC (Gegner von Vallecano in den Playoffs) und den griechischen Pokalsieger AEK Athen.
 
Last but not least trifft Athletic Bilbao in Gruppe 10 auf die Russen ZSKA Moskau (Gegner von Barcelona in den Playoffs und mit Gerry als Coach ein Spanien Urgestein), die Portugiesen SL Benfica und den Engländern Manchester United (Gegner von Rayo Vallecano in den Playoffs).

Die Schere wird grösser

Iceman_1990 für Spanien am 13.03.2021, 14:35

Die Schere zwischen EC und Abstieg wird grösser. Mittlerweile lässt sich bereits abschätzen wo welches Team um was kämpfen wird. Noch 12 Spiele sind zu spielen und das Finale rückt näher. 11 Auswärtsangriffe führten nur zu 5 Mal Auswärtspunkten.
Im Pokal nähern sich die Playoffs dem Ende zu und auch im EC gab es gutes und schlechtes für Spanien. 
 
LIGA BBVA - SPANISCHE LIGA
 
Betis Sevilla (37 Pkt.) zum Vierten! Die Andalsier scheinen im Moment nicht von der Tabellenspitze verdrängen zu sein. Rein Punktetechnisch verschafft man sich auch immer mehr Platz zum Tabellenmittelfeld. Aber die Frage aus der Zeitung ist wohl korrekt: Wie lange wird der Schnauf am Schluss reichen? Nach wie vor heisst die beste Offensive Spaniens Betis Sevilla.
Betis konnte an diesem ZAT im Spitzenspiel gegen Rayo Vallecano mit 5:2 triumphieren. Sie wehrten dabei einen AUswärtsangriff der Madrilenen ab. Auch das zweite Heimspiel konnte mit 3:0 gewonnen werden. Damit hat man sich die 6 Pflichtpunkte an diesem ZAT geholt.
Nächste Woche kommt es zum Derby gegen Granada.
 
CA Osasuna (34 Pkt.) erobert sich nach nur einer Woche den zweiten Platz zurück. Sie machen dafür einen Platz gut. Sie sind noch eines der wenigen Teams, die Druck auf den andalusischen Leader ausüben.
Vor diesem ZAT war man seit 6 Spielen ungeschlagen, auch wenn der letzte ZAT mit zwei Unentschieden nicht nach ihrem Gusto verlief. Kann die Serie fortgesetzt werden? Zum Auftakt gegen Sevilla gewann man zuhause mit 3:0. Nach 7 Spielen war es aber genug. Real Madrid beendete die Ungeschlagenheitsserie mit einem klaren 4:0. CA Osasuna konnte dafür auch die zweite Heimpartie gewinnen. Mit 6 Punkten wurde die Pflicht also erfüllt.
 
Real Madrid (33 Pkt.) macht wie letzte Woche wieder einen Platz gut. Sie sind auf Platz 3 mit 4 Punkten Rückstand auf den Leader und mit 21 Gegentoren weist man die beste Defensive Spaniens auf zusammen mit Las Palmas.
Real Madrid konnte auch seinen ersten Platz in der Auswärtstabelle festigen. Ausgerechnet im Derby gegen Atletico Madrid konnte man mit dem 3:1 den vierten Auswärtssieg der Saison feiern. Daneben sicherte man sich im Spitzenspiel gegen CA Osasuna die drei Heimpunkte. Damit hat auch Real 6 Punkte an diesem ZAT geholt.
Nächste Woche kommt es zum El Clasico gegen den FC Barcelona!
 
Rayo Vallecano (31 Pkt.) verliert zwei Plätze an diesem ZAT und ist nur noch Tabellenvierter. Der Rückstand auf die Spitze wuchs mittlerweile von 3 auf 6 Punkte an. Dennoch weist man noch ein Reservenplus gegenüber den ersten drei Teams auf. Wird man dem Druck standhalten können?
Viel falsch gemacht hat man an diesem ZAT nicht. Zwar verliert man auswärts beim Spitzenspiel gegen Betis trotz Auswärtsangriff mit 2:5. Doch das einzige Heimspiel gegen UD Las Palmas konnte mit 1:0 siegreich gestaltet werden. 3 Punkte gab es demensprechend an diesem ZAT.
Nicht nur das Spitzenspiel gegen CA Osasuna, sondern auch das Auswärtsderby gegen Atletico Madrid wird es am nächsten ZAT geben.
 
Real San Sebastian (31 Pkt.) hält den 5ten und letzten offiziellen EC-Platz. Sie bezeichneten die ersten drei Spiele unter dem neuen Trainer als durchwachsen, dennoch ist die Platzierung der Basken überraschend gut.
San Sebastian holte sich an diesem ZAT 6 Punkte bei nur einem Heimspiel. Neben dem klaren 3:0 Heimsieg gegen Tabellenführer Betis Sevilla sicherte man sich auch den ersten Auswärtssieg unter HubiVogts mit dem 3:1 gegen Granada. Schmerzhaft dürfte lediglich die teure 3:4 Auswärtsniederlage gegen die Heimstarken Kanaren UD Las Palmas gewesen sein.
 
CD Teneriffa (29 Pkt.) macht zwei Plätze gut und erobert sich nach nur einer Woche Abwesenheit den sechsten Tabellenplatz zurück. Der Rückstand auf einen EC-Platz beträgt zwei Punkte, der Rückstand auf die Spitze aber bereits 8. 
Die Kanaren holten sich an diesem ZAT die meisten Punkte aller Teams. Nach zwei 4:0 Heimsiegen gegen Deportivo und Rayo Vallecano gab es auswärts auch ein 2:2 Unentschieden gegen Celta Vigo. Somit holte man sich 7 Punkte an diesem ZAT.
 
UD Las Palmas (28 Pkt.) hält den siebten Tabellenplatz und ist damit weiterhin in Lauerstellung auf die EC-Plätze. Auch sie stellen wie Real Madrid die beste Defensive Spaniens bisher mit nur 21 Gegentoren in den 18 Spielen.
In gewohnter Manier sicherte man sich die 6 Heimpunkte an diesem ZAT. Gegen Celta Vigo noch klar mit 4:0, musste man gegen Real San Sebastian einen Auswärtsangriff erfolgreich mit 4:3 abwehren.
 
Der FC Barcelona (28 Pkt.) stösst mit Platz 8 erstmals in die vordere Tabellenhälfte vor. Damit verbesserte man sich um einen Platz gegenüber der Vorwoche. Auch die Reserven suggerieren, dass man eher noch um die EC-Plätze mitspielen wird. Die Formkurve zeigt nach oben.
Mit einem blauen Auge ist Barcelona an diesem ZAT davongekommen. Sie starteten gleich mit dem 4:1 gegen Bilbao mit der zweiten Heimniederlage der Saison. Dies holte man gleich wieder mit dem 4:3 Auswärtssieg gegen den FC Sevilla wieder auf. Auch das zweite Heimspiel verlief nicht ohne Gegentore. Gegen Granada bleb man mit 4:2 aber siegreich.
Nächste Woche gibt es nicht nur das El Clasico gegen Real Madrid, sondern auch das Katalonienderby gegen Gimnastic de Tarragona.
 
Sevilla FC (27 Pkt.) verliert drei Plätze und fällt damit auf Platz 9 zurück. Mit den zweithöchsten Restreserven der Liga ist auch für sie noch Potential nach oben. 4 Punkte muss man auf die EC-Plätze aufholen.
Drei Punkte holte man sich an diesem ZAT. Bei zwei Heimspielen ist dies allerdings eher eine suboptimale Ausbeute. Sie verlieren zuhause gegen den FC Barcelona und lassen damit erstmals in dieser Saison zuhause Punkte liegen. Mit San Sebastian und Rayo Vallecano gibt es also nur noch zwei Teams mit einer perfekten Heimbilanz. Immerhin siegte Sevilla beim 3:0 zuhause gegen Real Madrid.  
 
Athletic Bilbao (26 Pkt.) verbleibt auf dem 10ten Tabellenplatz. Satte 10 Punkte Vorsprung hat man bereits auf die Abstiegsplätze, obwohl man den grössten Teil der Saison dort verbracht hatte. Sie haben die grössten Restreserven der Liga und mit 5 Punkten Rückstand auf die EC-Plätze sind die die Basken sicherlich nicht abzuschreiben für diese Saison.
Athletic Bilbao holt sich beim 4:1 Auswärtssieg gegen den FC Barcelona den zweiten Auswärtssieg der Saison. Zuhause wehrte man dafür einen Auswärtsangriff von Granada mit 3:2 ab. Somit holte sich Bilbao bei einem Heimspiel 6 Punkte.  
 
Espanyol Barcelona (25 Pkt.) hat noch die geringsten Reserven der Liga. An diesem ZAT konnte man aber einen Platz gut machen und auch der Vorsprung auf die Abstiegsplätze beträgt 9 Punkte. Sie werden noch zu kämpfen haben im Rest der Saison.
Gegen Celta Vigo musste man sich die drei Heimpunkte erkämpfen. Sie blieben trotz Auswärtsangriff mit 4:3 siegreich. Im zweiten Abstiegsspiel gegen Zuffi Gimnastic gab es zuhause aber keine Probleme. Dort gewann man mit 3:0 und holte sich damit beide Heimspiele für 6 Punkte. 
 
Deportivo La Coruna (22 Pkt.) verlor seit dem Saisonstart nur Plätze. Nach einer Woche mit dem gleichen Platz muss man nun wieder einen Platzverlust hinnehmen. Sie verlieren einen Platz und sind nur noch auf Platz 12 anzutreffen. Aufgrund der Restreserven wird man wohl aber nicht mit dem Abstiegskampf zu tun haben.
Deportivo sicherte sich an diesem ZAT einen 3:0 Heimsieg gegen Espanyol Barcelona. Damit holte man sich die drei Pflichtpunkte an diesem ZAT. 
 
Atletico Madrid (21 Pkt.) macht einen Platz gut und ist auf dem 13ten Tabellenplatz. Weiterhin 5 Punkte beträgt der Vorsprung auf die Abstiegsplätze. Mit 11 Punkten Rückstand auf die EC-Plätze ist man allerdings im Niemandsland. Sie haben die schlechteste Offensive Spaniens.
Gegen Zuffi Gimnastic musste man zusehen, wie der Auswärtsangriff mit 2:1 scheiterte. Ausgerechnet das Derby gegen den grossen Rivalen Real Madrid verlor man zuhause mit 3:1. Immerhin gewann man das zweite Heimspiel. So ging man mit 3 Punkten nicht punktelos aus.  
 
Granada (18 Pkt.) verliert einen Platz und ist mit Platz 14 so schlecht klassiert wie noch nie in dieser Saison. Mit 2 Punkten Vorsprung ist man gefährlich nahe an die Abstiegsplätze gekommen. Grösster Konkurrent könnte ausgerechnet Zuffi Gimnastic werden, die Reservetechnisch sogar leicht besser dastehen.
Bei Granada verlief an diesem ZAT nichts nach Plan. Das einzige Heimspiel gegen Real San Sebastian wurde mit 1:3 verloren. Trotz zwei Auswärtsangriffen gab es auswärts auch keine Tore. Sie verloren mit 2:3 gegen Bilbao und mit 2:4 gegen den FC Barcelona.
Nächste Woche spielt man zuhause gegen Betis Sevilla für ein Derby. 
 
Gimnastic de Tarragona (16 Pkt.) verbleibt mit Platz 15 auf dem Abstiegsplatz. Der Rückstand auf die Klassenerhaltsplätze konnte allerdings von 5 auf 2 Punkte verringert werden. Schafft der Zuffi die Sensation?
Gimnastic begnügte sich mit dem 2:1 Heimsieg gegen Atletico Madrid und sicherte sich die drei Heimpunkte im einzigen Heimspiel dieses ZATs. 
 
Celta Vigo (14 Pkt.) rutscht immer weiter in die Krise. Sie halten die rote Laterne und der Rückstand ist mit 4 Punkten immernoch gross. Immerhin konnte dieser um einen Punkt verringert werden. Die Reserven schreien allerdings danach, dass man sich wohl dem drohenden Abstieg nicht entziehen kann.
Der einzige Punkt dieses ZATs gab es beim 2:2 zuhause gegen CD Teneriffa. Der Auswärtsangriff gegen Espanyol Barcelona scheiterte mit 3:4.  
 
COPA DEL REY - SPANISCHER POKAL
 
Es steht ZAT 2 an und damit sind wir schon fast wieder am Ende dieser Runde. Es geht schnell. Am letzten ZAT konnte CA Osasuna ganz gross auftrumpfen und kam gleich mit zwei Auswärtssiegen davon. Granada und Zuffi Gimnastic waren die Opfer. Soviel sei nun auch gesagt: Es geht durchaus aggressiver an diesem ZAT zu und her.
In 6 der 9 Spiele an diesem ZAT wurden Auswärtstore geschossen. 4 dieser führten auch zu Auswärtspunkten. Zuffi Gimnastic de Tarragona zeigte sich, bei 3 Auswärtsspielen an diesem ZAT am aggressivsten. Sie konnten dabei alle drei Bereiche austesten. Mal scheiterte man, wie mit der 2:3 Niederlage gegen Real Madrid, gegen Granada konnte man sich immerhin mit dem 1:1 einen Punkt ergattern und gegen Espanyol gewann man gar mit 2:1. Somit gab es bei drei Auswärtsspielen 4 Punkte für den Zuffi.
Real Madrid scheiterte mit ihrem Auswärtsangriff gegen CA Osasuna mit 2:3.
Besonders hart erwischte es aber Betis Sevilla an diesem ZAT. Sowohl gegen Espanyol, als auch im Derby gegen Granada musste man sich mit 3:5 zuhause geschlagen geben.
Nach 6 der 10 Spieltage ist CA Osasuna und Espanyol Barcelona mit jeweils 12 Punkten in Front (+6 resp. +/- 0 Punkte zur Heimspielnorm). Dahinter folgt Real Madrid mit 9 Punkten (+/-0 Punkte), Granada und Gimnastic mit jeweils 7 Punkten (-2 Punkte respektive +1 Punkt). Tabellenletzter ist nach dem zweiten ZAT Betis Sevilla mit 6 Punkten (-6 Punkte).
 
EUROPAPOKAL
 
Champions League Quali Runde 2 
 
In 4er-Gruppen werden jeweils ein Hin- und ein Rückspiel gespielt. Wer nach diesen 6 Spieltagen auf ersten beiden Plätzen steht, darf in die Champions League Hauptrunde aufrücken. Der dritte kommt immerhin in die Europa League Hauptrunde und der letzte wäre hiermit ausgeschieden. Mit Betis Sevilla haben wir einen Teilnehmer und die ersten beiden Spiele wurden ausgespielt.
 
Nach einem durchschnittlichen ersten ZAT von Betis Sevilla in Gruppe 2 trifft man nun auf den härtesten Konkurrenten dem zweitplatzierten Griechen Doxa Drama.
Das Drama blieb an diesem ZAT aus. Zuhause gab es einen 3:0 Heimsieg, auswärts verlor man dagegen mt 4:0. Interessant wurde es allerdings in den anderen beiden Partien. Die Belgier RSC Anderlecht und die Franzosen RC Strasbourg klauten sich gegenseitig die Heimsiege. Das bedeutete natürlich viel Verschleis.
Betis Sevilla ist nach dem zweiten ZAT auf dem zweiten Platz und hat ein Tor Vorsprung auf das reservetechnsich angeschlagene RSC Anderlecht. Drei Punkte Vorsprung beträgt der Vorsprung auf den Tabellenletzten RC Strasbourg. 3 Punkte dürften beim Heimspiel gegen RSC Anderlecht oder beim Auswärtsspiel gegen RC Strasbourg nächste Woche reichen für den Champions League Einzug.
 
Europa League Playoffs
 
In 9er-Gruppen werden eine Hinrunde gespielt. Wer nach diesen 8 Spieltagen auf ersten sechs Plätzen steht, darf in die Europa League Hauptrunde aufrücken. Die letzten drei Teams sind ausgeschieden. Vier spanische Teams haben sich für diese Runde qualifiziert. Die ersten beiden Partien wurden gespielt.
 
Real Madrid erfüllte in Gruppe 3 die Pflicht am letzten ZAT. Nun steht die Auswärtspartie gegen die Norweger FK Fyllingsdalen und die Engländer Sheffield Wednesday an. 
Real schaffte an diesem ZAT die perfekte Punkteausbeute. Sheffield war zuhause kein Gegner und Real feierte einen lockeren 4:0 Heimsieg. Auswärts gegen die bereits angeschlagenen FK Fyllingsdalen gab es einen 4:1 Auswärtssieg. 
Mit 9 Punkten steht Real auf dem zweiten Platz und hat bereits 5 Punkte Vorsprung auf Platz 7. Ein Weiterkommen braucht wohl nur noch 3 Punkte.
Zuhause treffen sie auf die Luxemburger AS La Jeunesse Esch auf Platz 4 und die Balkaner FK Sarajevo auf Platz 6. Auswärts trifft man auf den noch sieglosen Tabellenletzten Österreicher Blau-Weiss Linz und den Polen Polonia Warschau auf Platz 8.
 
Der FC Barcelona erlebte in Gruppe 5 einen klassischen Fehlstart. Zum Auftakt verlor man letzte Woche beide Partien und war abgeschlagen Tabellenletzter. Erfolgte nun die Reaktion?
Jein. Zwar besiegte man die Polen Lech Poznan auswärts mit 4:3, musste sich aber gegen die Engländer Hull City mit 4:1 zuhause geschlagen geben. Damit wurde mit 3 Punkten die Pflicht erfüllt.
Dass dies nicht genug ist, zeigt die aktuelle Tabellensituation. Barcelona ist mit 3 Punkten weiterhin Tabellenletzter und muss noch drei Punkte auf Platz 6 aufholen.
Zuhause treffen sie am nächsten ZAT auf den Tabellenführer ZSKA Moskau und den Österreichern TSV Hartberg auf Platz 3. Auswärts geht es gegen die Deutschen aus Köln auf Platz 8 und die Portugiesen Boavista FC auf Platz 5. Mindestens ein Auswärtssieg ist gefordert neben den beiden Heimsiegen.
 
Atheltic Bilbao erfüllte in Gruppe 6 die Pflicht und holte sich die 3 Punkte. Damit war man zwischenzeitlich auf Platz 3 anzutreffen mit einem hauchdünnen Vorsprung auf Platz 7.
Die Deutschen Rot-Weiss Regensburg waren die Auswärtsgegner am letzten ZAT. Diese Partie wurde allerdings mit 0:1 verloren. Zuhause erfüllte man aber die Pflicht gegen Inter Mailand. Mit einem 5:0 Heimsieg gab es die unangefochtenen 3 Heimpunkte. Allgemein ist diese Gruppe sehr konservativ. So gab es nur am letzten ZAT einen Auswärtspunkt, welches durch einen NMR ausgelöst wurde.
Athletic Bilbao ist mit 6 Punkten auf Platz 2 anzutreffen und hat nun 9 Tore Vorsprung auf Platz 7. Sollte man nicht zu viele Tore kassieren, dürften wohl 6 Punkte am nächsten ZAT reichen.
Zuhause trifft man auf den Tabellenletzten Steaua Bukarest aus dem Balkan und den Portugiesen SC Braga auf dem ersten Tabellenplatz. Auswärts treffen sie auf die Schweizer Lausanne-Sports auf Platz 6 und die Dänen Esbjerg Fb auf Platz 3.
 
Auch Rayo Vallecano liess am letzten ZAT nichts anbrennen. Mit 3 Punkten wurde die Pflicht erfüllt und konnte Platz 2 feiern. Der Vorsprung auf Platz 7 betrug aber nur drei Tore.
Auswärts traf man an diesem ZAT auf die Schweizer FC Luzern und musste sich mit 0:2 geschlagen geben. Zuhause gab es gegen die Italiener Lazio Rom dafür einen 3:0 Heimsieg. 
Rayo Vallecano ist mit 6 Punkten auf Platz 3 und hat 4 Tore Vorsprung auf Platz 7. Hier dürfte es knapp werden. Mindestens 6 Punkte sind nötig am nächsten ZAT.
Auswärts geht es am nächsten ZAT gegen die Balkaner Dinamo Bukarest als Tabellenführer und die Dänen Christiana SC auf Platz 6. Zuhause trifft man dafür auf den Tabllenletzten Roda Kerkade aus Holland und die reservetechnisch angeschlagenen Iren Bray Wanderers. 

Gescheiterte Auswärtsangriffe

Iceman_1990 für Spanien am 06.03.2021, 13:19

Gescheiterte Auswärtsangriffe - so lautet das Motto dieses ZATs. Spanien zeigte sich aber auch aussergewöhnlich angriffig an diesem ZAT. Bei zwölf Auswärtsangriffen konnten nur 7 Angriffe zu Auswärtspunkten führen. 4 Mal gab es dann auch einen Auswärtssieg. Der Herbstmeister wurde mittlerweile gekührt und die Tabelle zeigt langsam eine Einteilung der Teams.
Auch der Pokalplayoff startete und im EC startete die zweite Qualirunde. 
 
LIGA BBVA - SPANISCHE LIGA
 
Betis Sevilla (31 Pkt.) verteidigt zum dritten Mal die Tabellenführung und kann ihren Vorsprung von 2 auf 3 Punkten ausbauen. Das bedeutet auch, dass man, wie antizipiert, Herbstmeister ist. Weiterhin stellt man auch die beste Offensive der Liga. Da stellt sich die Frage, inwiefern die Puste für die zweite Saisonhälfte reichen wird. 
Sie holten sich an diesem ZAT zwei Siege bei ihren beiden Heimspielen. Damit hat man die Pflicht erfüllt. Für den einzigen Aufreger dürfte der gescheiterte Auswärtsangriff gegen Deportivo La Coruna sorgen, wo man mit 2:3 verloren hat.
Nächste Woche kommt es zum Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten Rayo Vallecano. 
 
Rayo Vallecano (28 Pkt.) ist nach nur einer Woche Abwesenheit wieder auf dem zweiten Tabellenplatz. Sie verbessern sich gegenüber letzter Woche um einen Platz. Zusammen mit zwei anderen Teams stellt man die beste Defensive Spaniens. Oben dabei ist man, und mit dem Reservenvorsprung ist die Chance gut, dass man auch ein ernsthaftes Wörtchen um die Meisterschaft mitreden kann.
Rayo sicherte sich an diesem ZAT 6 Punkte. Gegen Granada gab es auswärts ein 4:1 Auswärtssieg. Dies ist der zweite Auswärtssieg der Saison. Zuhause gegen Bilbao holte man sich mit 2:0 den zweiten Sieg.
Richtungsweisend dürfte der nächste ZAT sein, denn sie treffen auswärts auf den Tabellenführer Betis Sevilla. 
 
CA Osasuna (28 Pkt.) verliert einen Platz und ist nur noch auf dem dritten Tabellenplatz anzutreffen. Auch sie dürfen in der zweiten Saisonhälfte auf ein Reservenplus gegenüber dem Tabellenführer zählen und haben sicherlich noch ein Wörtchen mitzureden im Kampf um die Meisterschaft. 
Sie blieben an diesem ZAT ungeschlagen, dennoch wird man mit dem Ausgang nicht zufrieden sein. Zwar gewann man zuhause gegen den FC Barcelona mit 2:0. Im zweiten Heimspiel gegen Atletico Madrid gab es nur ein 2:2 Unentschieden und auswärts gegen Espanyol Barcelona kam man nicht über ein teures 4:4 Unentschieden hinaus. Entsprechend gab es nur 5 Punkte bei zwei Heimspielen.
 
Real Madrid (27 Pkt.) macht einen Platz gut und ist auf dem 4ten Tabellenplatz anzutreffen. Auch sie sind wie Rayo Vallecano das Team mit der besten Defensive Spaniens. Bisher sieht es gut aus, dass man das Saisonbestresultat von Platz 3 in der letzten Saison noch toppen könnte.
Auch Real holte sich an diesem ZAT 6 Punkte. Gegen CD Teneriffa gab es einen klaren 4:0 Heimsieg. Mit dem 4:1 Auswärtssieg gegen Espanyol sicherte man sich zwischenzeitlich den ersten Platz in der Auswärtstabelle.
Nächste Woche spielt man im Derby gegen Atletico Madrid. 
 
Real San Sebastian (25 Pkt.) verliert einen Platz und sichert sich mit Platz 5 den letzten EC-Platz. Ob man diesen halten kann ist abhängig davon, wie schnell sich Neutrainer HubiVogts in Spanien zurechtfinden wird. Die Erfahrung ist da, nun gilt es in der zweiten Saisonhälfte zu überzeugen.
Gegen Rayo Vallecano gab es mit dem 1:0 Heimsieg die Pflichtpunkte. Gegen den FC Barcelona scheiterte man allerdings mit dem Auswärtsangriff und verlor mit 2:3. Auch im Baskenderby gegen Bilbao musste man sich mit 0:4 geschlagen geben, so gab es deren 3 Punkte an diesem ZAT. 
 
Sevilla (24 Pkt.) kann den Aufwärtstrend aufrecht erhalten. Sie machen wieder einen Platz gut und sind auf Platz 6 anzutreffen. Sie haben noch die dritthöchsten Reserven der Liga, die Frage ist, ob man dem Muster der letzten Saisons folgt und wieder auf die Kappe bekommt in der Rückrunde.
Die Andalusier sicherten sich an diesem ZAT 6 Punkte. Gegen Espanyol Barcelona gab es einen unangefochtenen Heimsieg und auswärts gab es nicht nur die ersten drei Tore, sondern auch die ersten drei Auswärtspunkte. Atletico Madrid konnte mit 1:3 besiegt werden.  
 
UD Las Palmas (22 Pkt.) macht drei Tabellenplätze gut und ist neu auf dem 7ten Tabellenplatz anzutreffen. Sie sind das letzte der drei Teams mit der besten Defensive Spaniens und melden sich auch wieder aus dem NMR von letzter Woche zurück.
Las Palmas sicherte sich 6 Heimpunkte. Auf das 3:0 gegen Real Madrid folgte ein abgewehrter Auswärtsangriff gegen Deportivo mit 3:2.
 
CD Teneriffa (22 Pkt.) verliert zwei Plätze und ist mit Platz 8 nur noch im Tabellenmittelfeld. Bereits 9 Punkte fehlen den Kanaren auf die Spitze. Ob man sich auch in der zweiten Saisonhälfte hier oben halten kann?
Teneriffa konnte sich bei zwei Heimspielen nur 4 Punkte holen. Zwar gewann man noch gegen Sevilla mit 3:0, kam aber gegen Zuffi Gimnastic de Tarragona nicht über ein 3:3 hinaus. Damit lässt man zuhause auch erstmals Punkte liegen in dieser Saison.
 
FC Barcelona (22 Pkt.) ist ihn endlich los! Platz 12 ist nach 4 Wochen nicht mehr in Katalanischer Hand (nun eigentlich schon, denn Espanyol hat diesen jetzt inne), und man darf sich über einen Platzgewinn von 3 freuen. Immerhin ist man nun auf einem einstelligen Tabellenplatz und mit den grössten Restreserven der Liga dürfte der Blick nach vorne gerichtet sein.
Die Katalanen holten sich an diesem ZAT 6 Punkte. Neben dem hart erkämpften 3:2 Heimsieg gegen Real San Sebastian, konnte man mit dem 4:1 Auswärtssieg gegen Atletico Madrid den zweiten Auswärtssieg der Saison feiern. 
 
Athletic Bilbao (20 Pkt.) hat zur Halbzeit das Saisonbestresultat erreicht. Gleich 4 Plätze machen die Basken gut und sind auf dem 10ten Platz. Wie auch Barcelona dürfte die Formkurve in der zweiten Saisonhälfte aufgrund der enormen Reserven steil nach oben zeigen. Daher stellen sie auch die schlechteste Offensive Spaniens.
Bilbao kam zu einem psychologisch wichtigen 4:0 Heimsieg im Derby gegen Real San Sebastian. Gegen Celta Vigo konnte man beim 4:1 einen Auswärtsangriff abwehren. Somit resultieren 6 Pflichtpunkte an diesem ZAT.
 
Deportivo La Coruna (19 Pkt.) verbleibt auf dem unliebsamen 11ten Platz. Mit 6 Punkten Rückstand auf die EC-Plätze und 6 Punkten Vorsprung auf die Abstiegsplätze bewegt man sich mehr und mehr im Niemandsland.
Die Galizier sicherten sich beim abgewehrten Auswärtsangriff gegen Betis mit 3:2 die einzigen 3 Punkte des ZATs beim einzigen Heimspiel. Gegen UD Las Palmas hoffte man auf einen zweiten NMR, welcher mit der 2:3 Auswärtsniederlage zerschlagen wurde. 
 
Espanyol Barcelona (19 Pkt.) setzt den starken Abwärtstrend fort. Sie verlieren satte 4 Plätze und nun ist man nur noch auf dem 12ten Tabellenplatz. Aufgrund der tiefen Reserven drohen den Katalanen sogar der Abstieg.
Zwei Heimspiele standen an und auswärts gab es keine Tore. Gegen CA Osasuna kam man nicht über ein 4:4 Unentschieden hinaus. Real Madrid sorgte beim 1:4 bereits für die 4te Heimniederlage der Saison. Entsprechend gab es nur einen Punkt für Espanyol. Es bahnt sich eine grössere Krise an.
Nächste Woche kommt es zum Derby gegen Gimnastic. 
 
Granada C.F. (18 Pkt.) verbleibt auf seinem 13ten Tabellenplatz. Nun ist man noch 5 Punkte vor den Abstiegsplätzen und die EC-Plätze sind weiter weggerückt. Dieses Team wird allerdings noch zur Wundertüte der weiteren Saison.
An diesem ZAT gab es bei zwei Heimspielen nur drei Punkte. Zwar siegte man beim 3:0 gegen Deportivo La Coruna, musste aber bei der 1:4 Heimniederlage gegen Rayo Vallecano die zweite Heimniederlage der Saison entgegen nehmen. Auch der Auswärtsangriff gegen Celta Vigo scheiterte mit dem 2:3. 
 
Atletico Madrid (18 Pkt.) stürzt gleich um 4 Plätze ab und ist mit Platz 14 wieder kurz vor den Abstiegsplätzen. Der Vorsprung beträgt aber immerhin noch 5 Punkte. Die Freude über Platz 9 währte also nur ganz kurz. 
Für Atletico lief an diesem ZAT gar nichts nach Plan. Sowohl gegen den FC Barcelona (1:4) als auch gegen den FC Sevilla (1:3) musste man sich zuhause geschlagen geben. Mit dem 2:2 gegen den CA Osasuna holte man sich auswärts den einzigen Punkt an diesem ZAT.
Zuhause empfängt man nächste Woche Real zum Derby. 
 
Gimnastic de Tarragona (13 Pkt.) hat einen Minierfolg zu vermelden. Erstmals konnte man nach 4 Wochen den letzten Tabellenplatz abstossen. Mit Platz 15 verbleibt man aber nach wie vor auf einem Abstiegsplatz und der Rückstand beträgt nach wie vor 5 Punkte.
Gegen UD Las Palmas gab es einen lockeren 3:0 Heimsieg. Gegen CD Teneriffa holte man sich auswärts mit dem 3:3 das 3te Auswärtsunentschieden der Saison. 
 
Celta Vigo (13 Pkt.) rutscht immer weiter in die Krise. Sie verlieren einen weiteren Platz und sind das erste Mal die rote Laterne der Liga. Mit 41 Gegentoren stellt man leider auch die schlechteste Defensive der Liga. Eventuell muss man im Pokal auf den Klassenerhalt hoffen, wo es für die Galizier bisher gut läuft.
Celta Vigo erfüllte eigentlich die Pflicht an diesem ZAT. Sie wehrten beim 3:2 Heimsieg gegen Granada erfolgreich einen Auswärtsangriff ab. Der Auswärtsangriff gegen Bilbao scheiterte allerdings mit 1:4. 
 
 
COPA DEL REY - Spanischer Pokal
 
Playoffs
 
Die Playoffs sind angesagt. 6 Teams streiten sich um die letzten beiden Viertelfinalplätze gegen CD Teneriffa oder den FC Barcelona. Granada dürfte wohl diese Runde verfluchen, sie haben mit zwei Teilnahmen zwar bisher die meiste Erfahrung wenn es um die Playoffs geht. Gleichzeitig schied man dabei auch immer als Gruppenletzter aus. Auch Espanyol und Real mussten diese Runde einmal bestreiten. Espanyol konnte es letzte Saison als einziges Erfahrungsteam in die Viertelfinals schaffen und schied dann im Halbfinale gegen den späteren Pokalfinalisten FC Barcelona aus.
An diesem ZAT wurden die ersten 3 Spieltage bestritten! in diesen 9 Spielen gab es 4 Auswärtsangriffe, wovon nur zwei erfolgreich waren. Der grosse Sieger des ersten ZATs ist ohne Zweifel CA Osasuna. Sie waren nämlich als einziges Team erfolgreich mit ihren Auswärtsangriffen. Gegen Granada gab es dabei einen 3:1 und gegen Zuffi Gimnastic de Tarragona einen 4:1 Auswärtssieg. Es waren aber ihrerseits auch Zuffi GImnastic, die mit ihrem Auswärtsangriff gegen Betis Sevilla mit 1:3 und auch Granada, die mit ihrem Auswärtsangriff gegen Real Madrid mit 2:3 scheiterten.
Nach dem ersten 3 Spieltagen ist CA Osasuna mit 9 Punkten in Front (+6 Punkte zur Heimspielnorm), vor Real Madrid mit 6 Punkten (+/-0), die zur Zeit auf den Viertelfinalplätzen stehen.
Ausgeschieden wären Espanyol mit 6 Punkten (+/-0), Betis Sevilla und Gimnastic mit 3 Punkten (+/-0 resp. -3 Punkte) und punktelos am Tabellenende ist Granada (-3 Punkte).
 
EUROPAPOKAL
 
Champions League Quali Runde 2
 
In 4er-Gruppen werden jeweils ein Hin- und ein Rückspiel gespielt. Wer nach diesen 6 Spieltagen auf ersten beiden Plätzen steht, darf in die Champions League Hauptrunde aufrücken. Der dritte kommt immerhin in die Europa League Hauptrunde und der letzte wäre hiermit ausgeschieden. Mit Betis Sevilla haben wir einen Teilnehmer und die ersten beiden Spiele wurden ausgespielt.
 
Zum Auftakt empfing Betis Sevilla den französischen Cupsieger RC Strasbourg in Gruppe 2. Es war mehr Kampf als Fussball, dennoch konnte man den 1:0 Heimsieg in die trockenen Tücher retten. Nächster auf der Liste war auswärts der belgische Vizemeister RSC Anderlecht. Über den Ausgang dieser Partie werden die Andalusier sicherlich nicht froh sein. Viel Einsatz wurden dort nämlich belohnt, am Schluss musste man sich teuer mit 4:5 geschlagen geben. Immerhin resultieren am Ende die drei Pflichtpunkte! Lediglich der griechische Vizemeister Doxa Drama schaffte in den ersten beiden Spielen einen Auswärtssieg mit dem 2:1 gegen RC Strasbourg.
Betis Sevilla ist dementsprechend mit 3 Punkten auf Platz 3 anzutreffen. Sie haben drei Punkte Vorsprung auf den Ausscheidungsplatz und Tor- und Punktgleich mit dem Tabellenzweiten.
Nächste Woche treffen sie zu Doppelpartie auf Doxa Drama!
 
Europa League Playoffs
 
In 9er-Gruppen werden eine Hinrunde gespielt. Wer nach diesen 8 Spieltagen auf ersten sechs Plätzen steht, darf in die Europa League Hauptrunde aufrücken. Die letzten drei Teams sind ausgeschieden. Vier spanische Teams haben sich für diese Runde qualifiziert. Die ersten beiden Partien wurden gespielt.
 
In Gruppe 3 durfte auch Real Madrid erstmals ins diesjährige Europacupgeschehen eingreifen. Sie empfingen den schottischen Cupsieger Caledonian Thistle zum Auftakt. Diese Partie konnte locker mit 2:0 gewonnen werden. Auswärts ging es dann gegen den türkischen Vizemeister Malatyaspor und hatte keine Chance. Sie verloren diese Partie klar mit 0:4.
In den anderen Partien lief nicht viel. Im Mittelpunkt standen die Partien der Österreicher Blau-Weiss Linz. Auswärts sorgten diese nämlich für ein 4:4 Unentschieden gegen Polonia Warschau und zuhause kamen sie gegen die Norweger FK Fyllingsdalen nicht über ein 1:1 hinaus.
Real Madrid ist mit 3 Punkten zwar nur auf Platz 7, doch es fehlt nur ein Tor bis zu einem EL-Platz. Nächste Woche spielen sie auswärts gegen den Tabellenführer FK Fyllingsdalen und zuhause trifft man auf die Engländer Sheffield Wednesday.
 
Der FC Barcelona erlebte keinen guten Start in die Gruppe 5. Auswärts verlor man erwartungsgemäss gegen den französischen Pokalsieger AJ Auxerre mit 0:1. Doch dann folgte der möglicherweise frühe Genickbruch. Die Dänen Odense BK konnten Barcelona im Camp Nou dominieren und sicherten sich leider verdient einen 3:1 auswärtssieg. Damit holte sich der FC Barcelona an diesem ZAT keine Punkte.
In den anderen Partien gab es sonst nur zwei Unentschieden. AJ Auxerre profitierte von einem NMR der Polen Lech Poznan und holten sich einen Auswärtspunkt beim 0:0 und ZSKA Moskau holte sich gegen die Österreicher TSV Hartberg ein 3:3 Auswärtsunentschieden.
Mit 0 Punkten ist der FC Barcelona abgeschlagen Tabellenletzter. Es fehlen ihnen 3 Punkte bis zum Europa League Platz.
Nächste Woche trifft man zuhause auf den Exgegner von Bilbao, den Engländern Hull City und Auswärts gegen das NMR-Team Lech Poznan.
 
Athletic Bilbao spielte Auswärts in Gruppe 6 gegen die griechen Panathinaikos Athen und liess sich nicht auf ein Kräftemessen ein. Mit 0:3 verlor man dann auch deutlich. Zuhause empfing man dann die Russen Amkar Perm und kam zu einem lockeren 5:0 Heimsieg. Mit 3 Punkten erfüllte man also die Pflicht.
Für das einzige aussergewöhnliche Resultat sorgte Steaua Bukarest, die mit ihrem NMR zuhause mit dem 0:0 die Portugiesen SC Braga einen Punkt schenkten.
Bilbao ist zur Zeit mit 3 Punkten auf Platz 3 anzutreffen. Ihr Vorsprung auf Platz 7 beträgt nur 3 Tore. 
Zuhause treffen sie am nächsten ZAT auf Rot-Weiss Regensburg, Auswärts geht es gegen den italienischen Pokalsieger Inter Mailand.
 
In Gruppe 7 traf Rayo Vallecano zu ihrem Europacupauftakt zuhause auf Manchester United und gewann klar mit 5:0. AS Monaco lies Rayo auswärts allerdings keine Chance und sie verloren diese Partie klar mit 0:3. Damit gab es auch für Rayo nur die drei Pflichtpunkte.
Die Iren Bray Wanderers konnten als einziges Team einen Auswärtssieg gegen die Holländer Roda Kerkade mit 4:1 feiern.
Rayo ist mit 3 Punkten auf Platz 2 in der Tabelle, der Vorsprung auf Platz 7 beträgt aber nur 3 Tore.
Auswärts geht es nächste Woche gegen die Schweizer FC Luzern, zuhause treffen sie auf die Italiener Lazio Rom.
 
 

Stabilität

Iceman_1990 für Spanien am 27.02.2021, 16:39

Im EC und im Pokal wurden die ersten Qualirunden abgeschlossen. Mehr dazu am Ende des Artikels.
In der Liga gibt es zunehmende Stabilität. So gab es keinen Leaderwechsel und auch am Ende der Tabelle bleibt alles beim gleichen. Einzig ein NMR stach hinaus und dieser kam von UD Las Palmas. Auch einen neuen Trainer dürfen wir begrüssen. HubiVogts übernimmt Spitzenmannschaft Real San Sebastian! Viel Glück in Spanien 
 
LIGA BBVA - Spanische Liga
 
Betis Sevilla (25 Pkt.) konnte als erstes Team der laufenden Saison die Tabellenführung verteidigen. Weiterhin stellt man auch die beste Offensive Spaniens. Ein Grund weiter auf Wolke 7 zu schweben, auch weil man den Vorsprung von einem auf zwei Punkte ausbauen konnte und damit die Poleposition für die Herbstmeisterschaft hat.
An diesem ZAT holte man sich 6 Punkte bei nur einem Heimspiel. Im Stadtderby gegen den FC Sevilla holte man sich einen psychologisch wichtigen 4:0 Heimsieg. Denn gleich darauf folgte mit dem 2:1 im Spitzenspiel gegen Real Madrid der dritte Auswärtssieg der Saison.  
 
CA Osasuna (23 Pkt.) macht zwei Plätze gut und ist neu erster Verfolger auf Leader Betis. Der Meister ist weiterhin im Titelverteidigerkurs drin. 
CA Osasuna profitierte an diesem ZAT von einem NMR. Gegen NMR-Team UD Las Palmas konnte man sich einen geschenkten Punkt beim 0:0 sichern. Daneben gab es zuhause einen 2:0 Heimsieg gegen CD Teneriffa und einen 4:0 Heimsieg gegen Betis Sevilla. Damit erspielte man sich 7 Punkte an diesem ZAT.
 
Rayo Vallecano (22 Pkt.) verliert einen Platz und ist damit zum dritten Mal in dieser Saison auf dem 3ten Platz. Weiterhin stellt man auf die zweitbeste Offensive Spaniens. Auch wenn das psychologische Gewand nicht danach ausschaut, scheint man doch gut mit dem Medienrummel in Spanien umgehen zu können.
Rayo Vallecano holte sich das Maximum heraus mit ihren geschossenen Toren. Das einzige Heimspiel gegen Deportivo konnte souverän mit 4:0 gewonnen werden und auswärts gab es einen Punkt beim 1:1 gegen FC Barcelona.
 
Real San Sebastian (22 Pkt.) macht drei Plätze gut und ist neu auf dem 4ten Tabellenplatz. Es scheint, als wäre man ohne Trainer sogar besser als mit Trainer, denn dies ist Saisonbestplatzierung. Apropos Trainer, denn lange blieb San Sebastian nicht auf der Liste: HubiVogts übernimmt neu bei den Basken, der bereits pbem Erfahrung hat. Viel Glück in Spanien!
Der Zuffi holte sich 7 Punkte an diesem ZAT bei nur einem Heimspiel. Das Heimspiel gegen Deportivo konnte knapp mit 1:0 für sich entschieden werden. Auswärts gegen Mitzuffi Gimnastic gab es mit dem 3:2 den ersten Auswärtssieg der Saison und gegen Celta Vigo holte man sich nochmals einen Punkt mit dem 3:3 Unentschieden. Dies sind gleichzeitig auch die ersten 4 Auswärtspunkte der Saison.
Nächste Woche folgt das Derby gegen Athletic Bilbao!
 
Real Madrid (21 Pkt.) fällt um zwei Plätze zurück und ist neu auf dem 5ten Platz. Sie fallen damit so weit zurück wie noch nie in dieser Saison und auch der Rückstand auf die Spitze ist mittlerweile auf 4 Punkte angewachsen. Immerhin stellt man mit 13 Gegentoren die zweitbeste Defensive Spaniens.
Bei zwei Heimspielen holte man sich nur deren 3 Punkte. Zwar blieb man beim 1:0 gegen Athletic Bilbao siegreich, doch beim Spitzenspiel gegen Betis Sevilla fuhr man mit dem 1:2 die erste Saisonheimniederlage ein. 
 
CD Teneriffa (18 Pkt.) konnte seinen 6ten Platz gegenüber letzter Woche halten. Dennoch ist der Rückstand auf die Spitze auf mittlerweile 7 Punkte angewachsen. Man kann schon fast von Niemandsland reden. 
Teneriffa begnügte sich an diesem ZAT mit einer konservativen Spielweise. Gegen Atletico Madrid feierte man im einzigen Heimspiel des ZATs einen 4:1 Heimsieg. Auswärts gab es keine Tore und dementsprechend keine Punkte.
 
Sevilla (18 Pkt.) macht drei Plätze gut und ist neu auf dem 7ten Platz anzutreffen. Ob auf einen starken Start eine schlechte restliche Saison folgt? Es wäre nicht das erste Mal für die Andalusier unter Trainer juve.  
Sowohl im Derby gegen Granada als auch gegen NMR-Team UD Las Palmas holte man sich zwei souveräne 3:0 Heimsiege. Lediglich im Stadtderby gegen Betis Sevilla musste man sich mit 0:4 geschlagen geben.  
 
Espanyol Barcelona (18 Pkt.) konnte den stetigen Abwärtstrend durchbrechen. Zumindest vorerst. Denn sie halten sich auf Platz 8 gegenüber der Vorwoche. Zum stetigen Abstieg führte auch die zweitschlechteste Defensive Spaniens.
Eigentlich war dies kein guter ZAT für Espanyol. Zwei Heimspiele standen an und nur drei Punkte konnte man sich ergattern. Zwar verlief beim 3:0 gegen CD Teneriffa alles nach Plan, aber ausgerechnet im Stadtderby gegen den FC Barcelona fuhr man mit 3:4 die dritte Heimniederlage im 6ten Spiel ein.
 
Atletico Madrid (17 Pkt.) macht gleich 4 Plätze gut und ist mit PLatz 9 so gut klassiert wie noch nie in dieser Saison. Damit kämpft sich der Aufsteiger weiter in Richtung Klassenerhalt.
Atletico holte sich an diesem ZAT die 6 Pflichtpunkte bei zwei Heimspielen. Sowohl gegen NMR-Team UD Las Palmas gab es mit 1:0, als auch mit 2:0 gegen Espanyol Barcelona gab es zwei Heimsiege. Lediglich der Auswärtsangriff gegen CD Teneriffa scheiterte mit dem 1:4. Gerade hinten kann man viele Punkte gut machen, wenn alles nach Plan verläuft. 
 
UD Las Palmas (16 Pkt.) stürzt gleich um 5 Plätze ab und ist neu auf dem 10ten Tabellenplatz. Zu verdanken hat man dies einem NMR. Weiterhin stellt man aber die beste Defensive Spaniens.
Ohne geschossene Tore muss man sich nicht wundern, wenn wenig bis gar keine Punkte eintreffen. Immerhin gab es an diesem ZAT einen Punkt beim 0:0 zuhause gegen CA Osasuna. Da dies das einzige Heimspiel war, war dies auch der einzige Punkt dieses ZATs. 
 
Deportivo La Coruna (16 Pkt.) verliert zwei Plätze und muss sich mit Platz 11 begnügen.  Nun kommt Deportivo langsam gefährlich nach an die Abstiegsplätze. Kommt nach dem Erfolg von letzter Saison nun die Realität?
Bei zwei Heimspielen gab es nur drei Punkte. Zwar gewann man noch mit 3:0 zuhause gegen Rayo Vallecano, aber gegen Athletic Bilbao folgte mit dem 1:4 die erste Heimniederlage der Saison.  
 
FC Barcelona (16 Pkt.) hält den 12ten Platz bereits zum 4ten Mal in dieser Saison. Es scheint, als wäre dieser Platz für die Katalanen reserviert. So war auch der Trainer mit seiner Prognose vollkommen korrekt und gleichzeitig sieht man auch positiv in die Zukunft. Zum Beispiel kann man sich denken: Immerhin sind die Abstiegsplätze 6 Punkte entfernt.
Wahrlich ein kurioser ZAT hat Barcelona erwischt. Mit dem 1:2 gegen Celta Vigo und dem 1:1 gegen Rayo Vallecano musste man das erste Mal zuhause Punkte liegen lassen. Doch mit dem 4:3 im Stadtderby gegen Espanyol Barcelona gab es auch den ersten Auswärtssieg der Saison. Mit 4 Punkten liegt man nach wie vor unter den Erwartungen dieses ZATs. 
 
Granada (15 Pkt.) verliert zwei Plätze und ist neu auf dem 13ten Platz. Damit ist man so schlecht platziert wie noch nie in dieser Saison. Der nächste Artikel kann man also als Rückschlag betiteln.
Viel vorzuwerfen hat man sich nicht an diesem ZAT. Im einzigen Heimspiel gegen Real Madrid sicherte man sich die drei Pflichtpunkte mit dem 1:0.Ledigliche die Auswärtsniederlage im Andalusienderby gegen Sevilla dürfte schmerzen. 
 
Athletic Bilbao (14 Pkt.) hält den 14ten Platz und die 4 Punkte Vorsprung auf die beiden Abstiegsplätze. Mit 10 Toren hat man nach wie vor die schlechteste Offensive Spaniens.
Die Erwartungen an diesem ZAT wurden gar übertroffen. Sie liessen im Abstiegsduell mit dem 1:1 gegen Zuffi Gimnastic de Tarragona zwar zuhause abermals Punkte liegen, doch auswärts gab es mit dem 4:1 gegen Deportivo La Coruna nicht nur die ersten Auswärtstore, aber auch den ersten Auswärtssieg.
Nächste Woche geht es zum Derby gegen Real San Sebastian. 
 
Celta Vigo (10 Pkt.) hält den Abstiegsplatz von letzter Woche. Sicherlich nicht etwas, was man zu lange behalten möchte. Doch der Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze kann man nicht reduzieren. So bleibt er bei 4 Punkten. Mit 32 Gegentoren hat man nach wie vor die schlechteste Defensive Spaniens.
Eigentlich war es ein erfreulicher ZAT für die Galizier. Mit dem 2:1 gegen den FC Barcelona holte man sich den zweiten Auswärtssieg der Saison. Doch auch im 6ten Heimspiel möchte der zweite Heimsieg der Saison nicht klappen. Gegen Zuffi Real San Sebastian kam man nicht über ein 3:3 hinaus.  
 
Gimnastic de Tarragona (9 Pkt.) hat auch im 4ten nicht die Möglichkeit die rote Laterne abzugeben. Immerhin ist der Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze mit 5 Punkten stabil geblieben.
An diesem ZAT holte sich Tarragona 4 Punkte. Gegen Mitzuffi San Sebastian musste man sich zuhause mit 2:3 geschlagen geben, doch mit dem 1:0 gegen Granada sicherte man sich den zweiten Heimsieg der Saison und holte beim 1:1 gegen Bilbao einen Zusatzpunkt. 
 
COPA DEL REY - Spanischer Pokal
 
Gruppe 1
 
FC Barcelona, Betis und Rayo Vallecano waren heisse Anwärter auf den direkten Viertelfinaleinzug. Doch die Gruppe zeigte sich bereits in den ersten drei ZATs sehr angriffig und noch alles könnte auf den Kopf gestellt werden. An diesem ZAT gab es 8 Auswärtsangriffe, wovon 5 erfolgreich waren.
Granada war gleich zwei Mal erfolgreich mit den Auswärtsangriffen. Gegen Zuffi San Sebastian gewinnen sie mit 2:1 auswärts und gegen den FC Barcelona gab es noch einen 2:0 Auswärtssieg. Schwer hatte es Betis Sevilla, die zwei Angriffe abwehren mussten. Gegen Deportivo klappte es noch mit dem 5:3 Sieg, doch gegen Espanyol verlor man beim teuren 5:5 zwei Heimpunkte. Real San Sebastian musste zuhause nicht nur gegen Granada geschlagen geben, sondern auch ihr Auswärtsangriff gegen Rayo Vallecano wurde mit 2:3 abgewehrt. Immerhin wehrten sie einen Auswärtsangriff ihrerseits von Atletico Madrid mit 2:1 ab. Für die letzten beiden Auswärtssiege sorgten der FC Barcelona bei ihrem 4:2 Sieg gegen Rayo Vallecano und Deportivo La Coruna bei ihrem 4:3 Auswärtssieg gegen Espanyol Barcelona.
Endstand in der Gruppe 1:
Für die Viertelfinals qualifiziert haben sich der FC Barcelona mit 26 Punkten (+5 Punkte zur Norm), Rayo Vallecano mit 24 Punkten (+3 Punkte) und Atletico Madrid mit 23 Punkten (+2 Punkte).
Granada mit 21 Punkten (+/- 0 Punkte), Betis Sevilla mit 20 Punkten (-1 Punkt) und Espanyol Barcelona mit 18 Punkten (-3 Punkte) müssen in die Extrarunde und schaffen es in die Playoffs. 
Ausgeschieden sind Deportivo La Coruna mit 16 Punkten (-5 Punkte) und Real San Sebastian mit 14 Punkten (-7 Punkte).
 
Gruppe 2
 
CD Teneriffa, UD Las Palmas und CA Osasuna sind hier auch Anwärter auf die Viertelfinals. Doch die Ausgangslage ist sehr eng, vor allem, weil es kaum Auswärtsangriffe gab. Ob sich dies zum letzten ZAT hin ändert?
Ja! 5 Auswärtsangriffe gab es und ausgerechnet von Favorit UD Las Palmas gab es noch einen NMR! Aber nur drei Mal gab es Auswärtspunkte...
Zuffi Tarragona stand an zwei Enden der Auswärtspunkte. Ihr Auswärtsangriff scheiterte gegen CA Osasuna mit 2:3, holten sich aber einen Extrapunkt beim 0:0 Auswärts gegen UD Las Palmas. CA Osasuna musste auswärts gegen Bilbao zusehen, wir ihr Angriff mit 2:4 scheiterte und es kam noch dicker. Sie verlieren zuhause gegen Real Madrid mit 4:5. Für die letzten Auswärtspunkte sorgte Celta Vigo mit dem 2:0 Sieg gegen UD Las Palmas.
Für die Viertelfinals qualifiziert haben sich CD Teneriffa, Sevilla und Celta Vigo mit jeweils 22 Punkten in dieser Reihenfolge (jeweils +1 zur Norm).
In die Playoffs kommen Real Madrid und CA Osasuna mit jeweils 21 Punkten (+/-0 Punkte), sowie Zuffi Gimnastic de Tarragona mit 20 Punkten (-1 Punkt).
Ausgeschieden sind demnach Athletic Bilbao mit 19 Punkten (-2 Punkte) und UD Las Palmas mit 17 Punkten (-4 Punkte)
 
Ausblick auf die nächsten Runden
 
Playoffs
 
Die ersten beiden Teams nach 12 Spieltagen (Hin- und Rückspiel) qualifizieren sich für die Viertelfinals. 
 
Granada (17.5)
Betis Sevilla (16.5)
Espanyol Barcelona (16.3)
Real Madrid (16.1)
CA Osasuna (17.4)
Gimnastic de Tarragona (16.4)
 
Viertelfinale
 
Spiel 1: FC Barcelona (10.5) - ausgeloster Playoffgegner (9.0)
Spiel 2: CD Teneriffa (10.2) - ausgeloster Playoffgegner (9.0)
Spiel 3: Rayo Vallecano (10.5) - Celta Vigo (10.5)
Spiel 4: Sevilla FC (10.5) - Atletico Madrid (10.5)
 
Halbfinale
 
Sieger Spiel 1 - Sieger Spiel 4
Sieger Spiel 2 - Sieger Spiel 3
 
EUROPAPOKAL
 
Champions League Qualirunde 1
 
In 4er-Gruppen werden jeweils ein Hin- und ein Rückspiel gespielt. Wer nach diesen 6 Spieltagen auf ersten beiden Plätzen steht, darf in die zweite Qualirunde aufrücken. Der dritte kommt immerhin in die Europa League Playoffs und der letzte wäre hiermit ausgeschieden. Mit Betis Sevilla haben wir einen Teilnehmer und die Gruppenphase wurde diese Woche abgeschlossen.
 
Betis Sevilla hatte in Gruppe 1 eine komfortable Ausgangslage. Sie waren mit 7 Punkten auf Platz 1 und hatten einen Punkt Vorsprung auf Platz 3 resp. 3 Punkte Vorsprung auf Platz 4. Sofern das ehemalige NMR-Team FC Schaffhausen dabei ist an diesem ZAT, dürfte es bei der 3-Punkte Pflicht wohl für einen Einzug in die zweite Runde reichen.
Und ja... Schaffhausen ist mit von der Partie. Zwar verliert Betis auswärts gegen Ural Jekaterinburg mit 0:1, doch zuhause kommt man zum erwarteten Heimsieg gegen den FC Schaffhausen mit 5:3.
Da alle 3 Auswärtsangriffe an diesem ZAT scheiterten gab es am Ende ein lockeres Weiterkommen für Betis. Sie qualifizieren sich mit 10 Punkten und dem ersten Platz für die zweite Qualirunde.
 
Europa League Quali
 
In 5er-Gruppen werden jeweils ein Hin- und ein Rückspiel gespielt. Wer nach diesen 8 Spieltagen auf ersten drei Plätzen steht, darf in die Europa League Playoffs aufrücken. Die letzten beiden Plätze wären ausgeschieden. Mit Athletic Bilbao, FC Barcelona und Deportivo La Coruna haben wir drei Teilnehmer. Die Gruppenphase wurde an letzten ZAT abgeschlossen.
 
In Gruppe 2 konnte Athletic Bilbao sich mit Platz 3 und 3 Punkten Vorsprung auf Platz 4 eine komfortable Ausgangslage erarbeiten. Auch hier muss nur die Pflicht erfüllt werden.
Erwartungsgemäss verlor Bilbao auswärts einerseits gegen die Italiener SSC Neapel mit 0:4 und auch gegen die Deutschen Turbine Chemnitz mit 1:3. Zuhause konnte man zunächst gegen die Engländer Hull City mit 4:0 gewinnen, doch dann reichte die Puste nicht aus und gegen die Holländer Nijmwegen gab es nur ein 0:0.
Doch reichten die 4 Punkte fürs Weiterkommen? Kurioserweise gab es in 4 der 10 Spiele Unentschieden, aber keine Auswärtssiege.
Es sollte am Schluss ausreichen. Mit 11 Punkten qualifizierte sich Bilbao als Dritter für die Playoffs und verwaltete ihren Vorsprung auf Neapel auf 2 Punkte.
 
Unter grösserem Druck steht der FC Barcelona in Gruppe 3. Sie waren vor dem letzten ZAT auf dem 4ten Platz und mussten noch ein Tor auf Platz 3 aufholen.
Deswegen gingen die Katalanen auch voll auf Angriff an diesem ZAT. Gegen die Österreicher Wacker Innsbruck holte man sich zuhause einen 3:0 und gegen die Iren Waterford United mit 4:0 einen lockeren Heimsieg. Auswärts butterte man richtig rein. Sie scheiterten gegen AS La Jeunesse Esch mit 4:6, doch das 4:1 gegen den Saarbrücker FC brachte den heiss ersehnten Auswärtssieg. In 4 Spielen gab es also 9 Punkte.
Damit sicherte man sich den ersten Platz 1 in der Gruppe mit 15 Punkten und hat satte 6 Punkte Vorsprung auf Rang 4.
 
Deportivo La Coruna war in Gruppe 4 zwar mit der regulären Punkteausbeute auf dem 3ten Platz und hatte 5 Tore Vorsprung auf Platz 4, doch dieser Vorsprung ist sehr fragil. Daher war die Pflichterfüllung von grösster Wichtigkeit.
Auswärts musste man sich zwei Mal geschlagen geben mit 2:4 gegen die Lichtensteiner FC Vaduz und die Italiener Parma Calcio. Zuhause reichte es für einen Sieg mit 3:0 gegen Rot-Weiss Regensburg. Doch das 5:5 gegen AS Monaco hat den Galiziern wohl das Genick gebrochen. Reichen die 4 Punkte fürs Weiterkommen?
Nein, ausgerechnet dieses AS Monaco schnappt Deportivo mit 12 Punkten den dritten Platz weg. Deportivo rutscht mit 10 Punkten auf Platz 4 und ist damit als erster Spanier ausgeschieden.
 
Ausblick auf die nächsten Runden
 
Champions League Quali Runde 2 
 
In 4er-Gruppen werden jeweils ein Hin- und ein Rückspiel gespielt. Wer nach diesen 6 Spieltagen auf ersten beiden Plätzen steht, darf in die Champions League Hauptrunde aufrücken. Der dritte kommt immerhin in die Europa League Hauptrunde und der letzte wäre hiermit ausgeschieden. Mit Betis Sevilla haben wir einen Teilnehmer.
 
Betis Sevilla kriegt es in Gruppe 2 mit dem griechischen Vizemeister Doxa Drama, dem belgischen Vizemeister RSC Anderlecht und dem französischen Cupsieger RC Strasbourg zu tun. Keine leichte Aufgabe!
 
Europa League Playoffs
 
In 9er-Gruppen werden eine Hinrunde gespielt. Wer nach diesen 8 Spieltagen auf ersten sechs Plätzen steht, darf in die Europa League Hauptrunde aufrücken. Die letzten drei Teams sind ausgeschieden. Vier spanische Teams haben sich für diese Runde qualifiziert.
 
In Gruppe 3 darf auch Real Madrid erstmals in den diesjährigen EC eingreifen. Sie spielen gegen die Luxemburger AS La Jeunesse Esch (Gegner von Barcelona in der Quali), die Engländer Sheffield Wednesday, den Österreichern Blau-Weiss Linz, dem türkischen Vizemeister Malatyaspor, dem schottischen Cupsieger Caledonian Thistle, den Balkanern FK Sarajevo, den Polen Polonia Warschau und den Norwegern FK Fyllingsdalen.
 
Aus der Quali geht es für den FC Barcelona nun in der Gruppe 5 weiter. Sie treffen in dieser Gruppe auf die Engländer Hull City (Gegner von Athletic Bilbao in der Quali), die Polen Lech Poznan, dem österreichischen Pokalsieger TSV Hartberg, den Dänen Odense BK, den Deutschen aus Köln, den französischen Pokalsieger AJ Auxerre, dem portugiesischen Pokalsieger Boavista FC und mit den russischen ZSKA Moskau trifft man auf ein bekanntes Gesicht mit GerryG.
 
Athletic Bilbao kommt auch aus der Quali und darf sich in Gruppe 6 messen. Dort treffen sie auf die russischen Vertreter Amkar Perm, den Dänen Esbjerg fB, den Portugiesen SC Braga, den Griechen Panathinaikos Athen, dem italienischen Pokalsieger Inter Mailand, den Balkanern Steaua Bukarest, den deutschen Rot-Weiss Regensburg (Gegner von Deportivo La Coruna in der Quali) und dem Schweizer Pokalsieger Lausanne-Sports.
 
Last but not least gibt auch Rayo Vallecano sein Debut im EC. In Gruppe 7 spielen sie gegen die Schweizer FC Luzern, dem balkanischen Pokalsieger Dinamo Bukarest, den Monegassen AS Monaco (Gegner von Deportivo La Coruna in der Quali), den Italienern Lazio Rom, den Dänen Christiana SC, dem holländischen Pokalsieger Roda Kerkade, dem Community Shield Sieger Manchester United und den Iren Bray Wanderers. 

Neuer ZAT, Neuer Tabellenführer

Iceman_1990 für Spanien am 20.02.2021, 15:05

Am dritten ZAT gab es auch den dritten Tabellenführer. Aber die Situation ist ziemlich knapp. Es wird sicherlich nicht der letzte Führungswechsel gewesen sein. Spanien zeigte sich in der Liga sehr angriffig. 11 Auswärtsangriffe gab es, wovon 7 erfolgreich waren. Auch im Pokal, zumindest in einer Gruppe zeigte sich dasselbe Bild. Natürlich gab es auch den EC. 
 
LIGA BBVA
 
Betis Sevilla (19 Pkt.) macht 4 Plätze gut und übernimmt erstmals in dieser Saison die Tabellenführung. Der Schein ist trügerisch, wenn man bedenkt, dass der Platz 8 gerade mal 4 Punkte hinter dem Tabellenführer steht. 
Einen recht kuriosen ZAT erlebten die Andalusier. Keiner der drei Partien blieb ohne Auswärtstor und gerade die Andalusier mussten sich mit zwei Heimpartien verteidigen. Gegen CD Teneriffa verlief dies noch erfolgreich mit einem 3:2 Heimsieg, nicht aber gegen Atletico Madrid. Dort kam man nicht über ein 1:1 Unentschieden hinaus. Auf der positiven Seite steht aber der 4:3 Auswärtssieg gegen Espanyol Barcelona. Es ist bereits der zweite Auswärtssieg der Saison. Man weist aber auch die beste Offensive Spaniens auf holte sich 7 PUnkte an diesem ZAT.
Nächste Woche kommt es zum Stadtderby gegen den FC Sevilla und zur Toppartie gegen Real Madrid. 
 
Rayo Vallecano (18 Pkt.) und Coach Greco haderten mit der starken Offensive. Was kurios im echten Fussball tönt, ist in torrausch natürlich eine andere Geschichte. Nun stellt man nicht mehr die beste Offensive und gewann prompt einen Platz hinzu.
Das Stadtderby gegen Real Madrid wurde auswärts mit 0:1 verloren. Zuhause gab es sowohl gegen Gimnastic de Tarragona, als auch Sevilla holte man sich einen souveränen 3:0 Heimsieg. Somit erfüllte man die Pflicht mit 6 Punkten an diesem ZAT. 
 
Real Madrid (18 Pkt.) tauschte an diesem ZAT die Plätze mit Rayo Vallecano. Sie verlieren einen Platz und sind noch auf Platz 3 anzutreffen. Mit einem Punkt Rückstand auf die Spitze ist man aber noch in Schlagreichweite.
Real holt sich 6 Punkte bei nur einem Heimspiel. Das Heimspiel war das Madrilenenderby gegen Rayo Vallecano, welches mit 1:0 siegreich gestaltet worden ist. Mit dem 4:1 auswärts gegen Celta Vigo sicherte man sich den zweiten Auswärtssieg der Saison.
Nächste Woche lockt das Spitzenspiel gegen Betis die Fans ins Stadion. 
 
CA Osasuna (16 Pkt.) verliert seine Tabellenführung und fällt auf Platz 4 zurück. Wie gewonnen, so zerronnen sagt man da wohl. Die Achterbahnfahrt in allen oberen Bereiche der Tabelle geht weiter.
Sie sicherten sich die Pflichtpunkte beim 3:0 Heimsieg im Derby gegen Bilbao. Lediglich der gescheiterte Auswärtsangriff gegen Granada dürfte schmerzen. Denn mit 3:4 fiel dieser hoch aus. 
Sie treffen nächste Woche auf den Tabellenersten Betis! 
 
UD Las Palmas (15 Pkt.) macht einen Platz gut und stösst damit erstmals in dieser Saison in einen EC-Platz auf. Mit 8 Gegentoren haben die Kanaren auch die beste Defensive Spaniens.
Auch das Derby gegen CD Teneriffa führte nicht zu den ersten Auswärtstoren der Saison für Las Palmas. Diese Partie ging mit 0:2 verloren. In gewohnter Manier kommt man aber zu 6 Punkten bei den beiden Heimsiegen. 
 
CD Teneriffa (15 Pkt.) konnte nach anfänglicher Schwäche (Abstiegsplatz nach ZAT 1) kontinuierlich steigern. Nun macht man wieder zwei Plätze gut und ist auf Platz 6 anzutreffen.
CD Teneriffa konnte zwei Heimsiege an diesem ZAT feiern. Darunter war auch der psychologisch wichtige Derbysieg gegen Las Palmas. Lediglich gegen Betis Sevilla musste man auswärts zusehen, wie der Auswärtsangriff mit 2:3 scheiterte.  
 
Real San Sebastian (15 Pkt.) macht zwei Plätze gut und ist damit auf Platz 7. Damit verharren die Basken zum dritten Mal im Tabellenmittelfeld.
Die BAsken triumphierten zuhause im Derby gegen CA Osasuna mit 3:0 und auch gegen Real Madrid mit demselben Resultat. Man musste sich lediglich von Sevilla geschlagen geben. Dies allerdings auswärts. Somit hat man die 6-Punkte-Pflicht erfüllt. 
 
Espanyol Barcelona (15 Pkt.) kann den Absturz nicht aufhalten. Nach der Tabellenführung am ersten ZAT und Platz 4 am letzten ZAT, verliert man wieder 4 Plätze und ist neu auf Platz 8. Kann der Absturz nächste Woche aufgehalten werden?
Mit einem blauen Auge ist Espanyol davon gekommen. Gegen Betis Sevilla setzte es nämlich mit der 3:4 Heimniederlage bereits die zweite Heimniederlage der Saison ab. Und dies im 4ten Spiel. Mit dem 4:1 Auswärtssieg gegen Granada gab es aber auch bereits den 3ten Auswärtssieg im 5ten Auswärtsspiel.
Nächste Woche spielt man zuhause im Stadtderby gegen den FC Barcelona.
 
Deportivo La Coruna (13 Pkt.) macht zur Zeit das gleiche durch wie Espanyol. Auch sie sind gut in die neue Saison gestartet und nun verliert man Platz um Platz. Diesmal waren es deren 2 Plätze und damit ist man noch auf Platz 9 anzutreffen.
Eigentlich war dieser ZAT ein Erfolg. Zwar musste man zuhause das erste Mal Pankte liegen lassen beim 1:1 gegen Zuffi Tarragona. Doch gleichzeitig schaffte man auch mit dem 3:1 im Derby gegen Celta Vigo den ersten Auswärtssieg der Saison. Mit diesen 4 Punkten übertraf man die Pflicht. 
 
Sevilla (12 Pkt.) ist das Team mit Konstanz. Auch nach dem 3ten ZAT ist man auf Platz 10 anzutreffen. Mit diesem Platz dürfte man aber trotzdem nicht zufrieden sein, denn es ist Niemandsland mit 7 Punkten Rückstand auf die Spitze und 6 Punkte Vorsprung auf den Abstiegsplatz.
Sevilla begnügte sich an diesem ZAT mit dem Heimsieg gegen Real San Sebastian. Da dies das einzige Heimspiel des ZATs war, konnte man die Pflicht erfüllen.
Zwei Derbys stehen am nächsten ZAT an: Gegen Granada und gegen Betis Sevilla. 
 
Granada (12 Pkt.) hält den 11ten Tabellenplatz gegenüber letzter Woche. Immerhin ist der Vorsprung auf die Abstiegsplätze auch 6 Punkte, auch wenn dies den Trainer nicht gerade zu grossen Freudensprüngen verhilft.
An diesem ZAT verlief nicht alles nach Plan. Zwei Heimspiele standen auf dem Plan und in beiden musste man Auswärtsangriffe abwehren. Einmal erfolgreich mit dem 4:3 zuhause gegen CA Osasuna. Doch beim 1:4 gegen Espanyol reichte es nicht mehr... Es ist gleichzeitig auch die erste Heimniederlage der Saison.
Nächste Woche geht es zuhause gegen Sevilla. Damit ist es Derbytime! 
 
FC Barcelona (12 Pkt.) hat recht behalten, dass sich nichts tut. Zum dritten Mal steht man auf dem 12ten Tabellenplatz. Auch Offensiv will es nicht bei den Katalanen. So weist man mit 6 Toren die zweiteschlechteste Offensive.
Barcelona antizipierte beim einzigen Heimspiel richtig. Erstmals setzten sie mehr als ein Tor und das war auch nötig. Deportivo La Coruna wurde dort mit 3:2 besiegt. Es sollten die einzigen 3 Tore des ZATs bleiben. Somit erfüllte man wieder die Pflicht mit 3 Punkten.
Nächste Woche trifft man im Stadtderby auf Espanyol. 
 
Atletico Madrid (11 Pkt.) macht zwei Plätze gut und ist neu auf dem 12ten Platz. Ihr neuer Trainer Pitt scheint bereits eingeschlagen zu haben. Sie entfernen sich weiter von den Abstiegsplätzen.
Auswärts durfte man das Glück pachten, denn sowohl gegen Betis Sevilla, als auch gegen Athletic Bilbao kam man auswärts zu zwei 1:1 Unentschieden. Zuhause gab es einen 1:0 Heimsieg gegen Granada. Die ersten drei Spiele wurden also ohne Niederlage gestaltet. Ein kleiner Erfolg, auch wenn dabei nur 5 Punkte herausgeschaut haben. 
 
Athletic Bilbao (10 Pkt.) macht einen Platz gut und bewegt sich damit aus den Abstiegsrängen. Sorgen machen dürfte die Offensive der Basken. Denn mit 5 Toren ist man die schlechteste Spaniens. Verspricht natürlich viel für die kommenden 21 Spiele, wenn man so spart.
Im Derby gegen CA Osasuna gab es auswärts keine Chance. Sie sind noch eines von 5 Teams ohne Auswärtstore. Bei zwei Heimspielen holte man sich aber nur 4 Punkte. Gegen Sevilla gab es einen 1:0 Heimsieg, aber gegen Atletico Madrid kam man nicht über ein 1:1 Unentschieden hinaus. 
 
Celta Vigo (6 Pkt.) verliert zwei weitere Plätze und ist nun erstmals auf einem Abstiegsplatz. Der Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze beträgt bereits 4 Punkte. Die Galizier sind damit unter Druck! Leider ist auch das spanische Begrüssungskomitee mit von der Partie, denn mit 24 Gegentoren stellt Vigo die schlechteste Offensive Spaniens.
Keinen einzigen Punkt gab es diese Woche für Celta Vigo und dies erst noch bei zwei Heimspielen. Gegen Zuffi Tarragona gab es Auswärts trotz Auswärtsangriff eine 2:3 Niederlage. Zuhause verlor man sowohl gegen Real Madrid (1:4) und im Galizienderby gegen Deportivo La Coruna (1:3). 
 
Gimnastic de Tarragona (5 Pkt.) muss 5 Punkte aufholen auf einen Nichtabstiegsplatz. Sie halten weiterhin die rote Laterne aufrecht. 
Einen kleinen Hoffnungsschimmer gab es. Als letztes Team konnten sie den ersten Saisonsieg holen. Ausgerechnet im Abstiegsduell gegen Atletico Madrid gewann man mit 3:2. Gegen Deportivo La Coruna holte man sich ein 1:1 Unentschieden. 4 Punkte gab es also zusätzlich auf dem Konto.  
 
Spanischer Pokal - COPA DEL REY
 
Gruppe 1
 
Geht es weiterhin so angriffig zu und her in Gruppe 1? Bisher gab es 5 erfolgreiche Auswärtsangriffe. Untendurch mussten deswegen Deportivo und vor allem Real San Sebastian. Ja... angriffig blieb es. In 12 Spielen gab es 6 Auswärtsangriffe. ALLE führten zu Auswärtspunkten.
Am turbulentesten hatte es dabei Espanyol Barcelona, die an drei dieser Auswärtsangriffe beteiligt war. Gegen Granada holte man sich einen 4:1 Auswärtssieg und verlor dann die Heimpartie im Stadtderby gegen den FC Barcelona mit 5:1. Das Minimumprogramm reichte Espanyol auch bei der Heimpartie gegen Atletico nicht zum Heimsieg. Diese beiden Teams trennten sich mit 1:1. Auch Deportivo war an zwei dieser Auswärtsangriffe beteiligt. Allerdings eher im negativen Sinn: Wieder konnte Atletico Madrid auswärts mit 1:1 einen Punkt stehlen, gegen San Sebastian verlor man mit 3:4 zuhause. Für die letzten Auswärtspunkte sorgte Rayo Vallecano mit dem 3:1 Auswärtssieg gegen Granada und überraschenderweise auch der FC Barcelona mit einem 0:0 gegen Real San Sebastian. Barcelona fürchtete wohl eine Racheaktion der Basken. 
FC Barcelona mit 20 Punkten (+5 Punkte zur Heimspielnorm), Rayo Vallecano mit 18 Punkten (+6 Punkte) und Betis Sevilla mit 16 Punkten (+1 Punkt) haben die drei Viertelfinalplätze inne.
Espanyol Barcelona und Atletico Madrid mit jeweils 14 Punkten (-1 Punkt resp. Atletico +2), sowie Granada mit 12 Punkten (-6 Punkte) teilen sich die drei Playoffplätze.
Ausgeschieden wären demnach Real San Sebastian mit 11 Punkten (-4 Punkte) und Deportivo La Coruna mit 10 Punkten (-8 Punkte zur Norm).
 
Gruppe 2
 
Diese Gruppe verlief deutlich unspektakulärer. Es gab nur zwei erfolgreiche Auswärtsangriffe und an beiden Seiten stand Tarragona. CA Osasuna konnte bisher als einziges Team einen Auswärtssieg feiern. Wieder liess man sich nicht auf Experimente an diesem ZAT ein. Es gab nur einen Auswärtsangriff, dafür war dieser erfolgreich.
CD Teneriffa holte sich einen 2:1 AUswärtssieg gegen Real Madrid und holte sich damit einen wichtigen Auswärtssieg.
Sevilla und CD Teneriffa mit jeweils 18 Punkten (+/-0 Punkte zur Heimspielnorm resp. +3 Punkte) und auch UD Las Palmas (+1 Punkt zur Norm) teilen sich die drei Viertelfinalplätze.
Celta Vigo mit 16 Punkten (-2 Punkte), CA Osasuna mit 15 Punkten (+3 Punkte) und Zuffi Gimnastic de Tarragona mit 13 Punkten (-2 Punkte) haben zur Zeit die Viertelfinalplätze inne.
Ausgeschieden wären Stand jetzt Real Madrid mit 12 Punkten (-3 Punkte) und Athletic Bilbao mit 10 Punkten (-2 Punkte). 
 
EUROPAPOKAL
 
Champions League Quali 1
 
In 4er-Gruppen werden jeweils ein Hin- und ein Rückspiel gespielt. Wer nach diesen 6 Spieltagen auf ersten beiden Plätzen steht, darf in die zweite Qualirunde aufrücken. Der dritte kommt immerhin in die Europa League Playoffs und der letzte wäre hiermit ausgeschieden. Mit Betis Sevilla haben wir einen Teilnehmer und die ersten 4 Spiele wurden gespielt.
 
Betis Sevilla konnte dank des NMRs von FC Schaffhausen am letzten ZAT einen geschenkten Punkt feiern. Dass dieses Schaffhausen wieder da ist zum zweiten ZAT spielt in die Hände der Andalusier. 
In der Doppelpartie gegen die Dänen Frem Kopenhagen würde wohl die Pflicht zur Verteidigung der Tabellenführung beitragen. Die Pflicht wurde auch erfüllt! Zwar verliert man zunächst auswärts mit 0:3, kam aber zuhause zu einem ungefährdeten 5:0 Heimsieg.
Da Ural und Schaffhausen sich die beiden Siege aufteilten, darf betis mit 7 Punkten die Tabellenführung verteidigen. Sie haben einen Punkt Vorsprung auf den Tabellendritten aus Kopenhagen.
Auswärts treffen sie nächste Woche auf die Russen Ural jekaterinburg und zuhause auf den FC Schaffhausen. 
 
Europa League Qualifikation
 
In 5er-Gruppen werden jeweils ein Hin- und ein Rückspiel gespielt. Wer nach diesen 8 Spieltagen auf ersten drei Plätzen steht, darf in die Europa League Playoffs aufrücken. Die letzten beiden Plätze wären ausgeschieden. Mit Athletic Bilbao, FC Barcelona und Deportivo La Coruna haben wir drei Teilnehmer. Die ersten 4 Spiele wurden gespielt. 
 
Athletic Bilbao hatte letzte Woche nichts aussergewöhnliches zu vermelden. Sie erfüllten die Pflicht und waren damit auf Platz 3. Nun standen zuhause Duelle gegen Turbine Chemnitz und auswärts gegen NEC Nijmwegen.
Die Heimpartie gegen die deutschen Turbine Chemnitz konnte zwar knapp, aber dennoch souverän mit 1:0 gewonnen werden. Die Holländer Nijmwegen verwechselte wohl Heim- und Auswärtspartie und schenkte Bilbao mit dem 0:0 einen Auswärtspunkt. Unentschieden gab es in diesen 5 Spielen reichlich: Nijmwegen holte sich ein 4:4 gegen SSC Neapel und Hull City kam auswärts zu einem 3:3 gegen Turbine Chemnitz.
Bilbao ist mit 7 Punkten weiterhin auf Platz 3 anzutreffen. Man weist allerdings bereits 3 Punkte Vorsprung auf die Tabellenvierten SSC Neapel auf.
Nun kommt es zur Rückrunde: Zuhause geht es gegen Hull City und Nijmwegen. Auswärts geht es gegen Chemnitz und die Italiener SSC Neapel. Bilbao darf auf ein volles Torkonto zählen!
 
Auch der FC Barcelona erfüllte letzte Woche in Gruppe 3 die Pflicht. Sie standen vor diesem ZAt mit 3 Punkten auf Platz 3 und hatten zwei Tore Vorsprung auf Platz 4. Auch der Saarbrücker FC war diesmal mit von der Partie, welche letzte Woche noch mit einem NMR glänzten.
Zuhause kam der FC Barcelona zu einem ebenfalls knappen Resultat gegen die Luxemburger AS La Jeunesse Esch. Auswärts musste man sich gegen die Österreicher Wacker Innsbruck mit 0:3 geschlagen geben. In dieser Gruppe wurde trotz zwei Auswärtsangriffen an diesem ZAT nur Heimsiege geholt.
Barcelona rutscht mit der illustren Tordifferenz von 2:6 auf Platz 4 ab. Ihnen fehlen allerdings nur ein Tor auf Platz 3 und die bisher zwei geschossenen Tore versprechen ein grosses Feuerwerk am letzten ZAT.
Zuhause treffen sie auf die Österreicher Wacker Innsbruck und die Iren Waterford United. Auswärts geht es gegen den Saarbrücker FC und AS La Jeunesse Esch. 
 
Wie die anderen beiden EL Quali-Teilnehmer konnte auch Deportivo La Coruna in Gruppe 4 die Pflicht erfüllen. Sie waren vor diesem ZAT auf pLatz 3 mit 2 Toren Vorsprung auf Platz 4. Parma Calcio konnte als einziges Team einen Auswärtssieg am letzten erringen.
Es war allerdings ausgerechnet dieses Parma Calcio, welches man zuhause empfangen hat. Doch das Auswärtsfeuerwerk der Italiener blieb diesmal aus. Deportivo kam dort zu einem 3:0 Heimsieg. Gegen den AS Monaco musste man sich auswärts allerdings mit demselben Resultat geschlagen geben. Vaduz war es auch, die an diesem ZAT mit einem NMR glänzten und Monaco mit dem 0:0 einen Auswärtspunkt schenkten.
Deportivo ist mit 6 Punkten weiterhin auf Platz 3 und hat 5 Tore Vorsprung auf den Tabellenvierten. Allerdings sind die Reserven des Tabellenvierten auch ein wenig höher.
Monaco und Rot-Weiss Regensburg heissen die Gegner zuhause am nächsten ZAT. Auswärts geht es gegen Parma und Vaduz. 
 
 

Gääähn

Iceman_1990 für Spanien am 13.02.2021, 14:53

Der zweite ZAT ist Geschichte... und ja, gähnen ist vorprgrammiert. 6 Auswärtsanrgiffe und nur 4 davon waren erfolgreich. Immerhin: Mit Pitt steht bei Atletico Madrid ein neuer Trainer an der Seitenlinie. Viel Glück in Spanien. Derweil hat sich, naturgemäss in den ersten ZATs, viel bewegt.
Im spanischen Pokal verlief einiges angriffiger und auch der EC durfte mit der ersten Qualirunde starten.  
 
LIGA BBVA
 
CA Osasuna (13 Pkt.) macht einen grossen Sprung nach vorn und macht sieben Plätze gut für die Tabellenführung. Mission Titelverteidigung scheint also ins Rollen zu kommen.
Sie kommen zu einem mehr oder weniger kuriosen ZAT ohne Gegentore. Zwei Heimspiele konnten zu null gewonnen werden und Celta Vigo hatte, wie im Pokal, keine Heimtore gesetzt. CA Osasuna holte sich auf günstigste Art und Weise drei Auswärtspunkte. Sie gewinnen mit 1:0. Dementsprechend war CA Osasuna auch das einzige Team, welches einen perfekten ZAT abliefern konnte mit 9 Punkten.
Nächste Woche kommt es zum Derby gegen Bilbao!
 
Real Madrid (12 Pkt.) konnte seinen zweiten Platz gegenüber letzter Woche verteidigen. Damit wäre man nach wie vor auf Champions League Kurs.
Das psychologisch wichtige El Clasico ging mit 0:1 gegen den FC Barcelona verloren. Auch sie kamen diese Woche zu ihrem ersten Auswärtssieg. Gegen Zuffi Gimnastic de Tarragona gab es einen 4:2 Auswärtssieg. Mit dem 1:0 Heimsieg gegen Deportivo holte man sich also 6 Punkte.
Nächste Woche lockt das Derby gegen Rayo Vallecano, zugleich ist es auch ein Spitzenspiel!
 
Rayo Vallecano (12 Pkt.) brachte auch seinen dritten Platz in die Tücher und setzen CA Osasuna damit ebenfalls unter Druck. Die Absenz von Trainer Greco gab zu reden. Gerüchtehalber wurde gemunkelt, ob Greco American Football mit unserem Fussball verwechselt hatte und zu einem Scoutingtrip nach Tampa ging.
Das soll aber die Madrilenen nicht stoppen. Auch Rayo schaffte an diesem ZAT ihren ersten Auswärtssieg der Saison mit dem 4:3 gegen Espanyol. Der 3:1 Heimsieg im Derby gegen Atletico Madrid brachte Rayo 6 Punkte an diesem ZAT.
Apropos Derby: Real Madrid steht auf dem Spielplan und dies ist erst noch gegen den zweiten der Saison.
 
Espanyol Barcelona (12 Pkt.) verliert nach nur einer Woche seine Tabellenführung und rutscht auf Platz 4 ab. Doch auch für Espanyol ist der erste Platz nur einen Punkt entfernt. 
Zwei Heimspiele standen an diesem ZAT auf dem Plan, jedoch gab es nur 3 Punkte. Espanyol verliert das erste Heimspiel der Saison beim 3:4 Spitzenspiel gegen Rayo Vallecano. Beim 3:0 gegen Bilbao zeigte man allerdings seine Heimstärke wieder. 
 
Betis Sevilla (12 Pkt.) macht zwei Plätze gut und belegt den letzten EC-Platz. Auch sie sind noch in Reichweite der Tabellenführung mit nur einem Punkt Rückstand.
Sevilla holte sich 6 Punkte an diesem ZAT. Sie wehrten dabei im Derby einen Auswärtsangriff von Granada mit 2:5 ab. Gegen den FC Barcelona konnten sie dann zuhause nachdoppeln. Damit erfüllten sie die Pflicht.
 
UD Las Palmas (9 Pkt.) verbesserte sich um 5 Plätze und nimmt Platz 6 ein. Allerdings liegen die Kanaren bereits 4 Punkte hinter der Tabellenspitze zurück.
In gewohnter Kanarenmanier fokussierte man sich auch an diesem ZAT auf den Gewinn der Heimspiele. Dies schaffte man auch mit 6 Punkten aus zwei Spielen. Gegen Betis und gegen Bilbao gab es dabei unangefochtene Heimsiege.
Nächste Woche lockt das Derby auswärts gegen CD Teneriffa. 
 
Deportivo La Coruna (9 Pkt.) fällt um drei Plätze zurück und ist noch auf Platz 7 anzutreffen. Auch sie rutschen damit aus den EC Rängen raus. Dennoch gibt es Grund zur Freude: Denn die Galizier stellen bisher die beste Defensive Spaniens.
Auch an diesem ZAT muss man auf Auswärtsspektakel Deportivos verzichten. Auswärts gab es keine Tore und das einzige Heimspiel konnte man relativ locker mit 3:0 gewinnen.
Auch Deportivo darf sich nächste Woche auf ein Derby freuen: Sie dürfen Auswärts gegen Celta Vigo ran. 
 
CD Teneriffa (9 Pkt.) bewegt sich aus dem Abstiegsplatz und verbessert sich um satte 7 Plätze. Damit ist man im Tabellenmittelfeld angekommen.
Eigentlich hat man nichts aussergewöhnliches gemacht. So reichten 6 Punkte aus den beiden Heimsiegen gegen Granada und Real San Sebastian zur Norm. 
Teneriffa empfängt nächste Woche zum Derby UD Las Palmas.
 
Real San Sebastian (9 Pkt.) verliert drei Plätze und ist auf Platz 9 anzutreffen. Während man im Pokal der Form hinterher läuft, ist in der Liga noch alles drin.
Der 4:0 Heimsieg im einzigen Heimspiel gegen Espanyol Barcelona waren auch die einzigen Punkte der Basken an diesem ZAT. Auch sie folgen der konservativen Spielweise.
Zuhause empfängt man nächste Woche CA Osasuna zum Baskenderby. 
 
Sevilla (9 Pkt.) hält den unrühmlichen 10ten Platz. Man muss aber immer bedenken, dass die Andalusier die gleiche Anzahl Punkte haben, wie der 6. platzierte. 
Zwei Heimspiele standen an und 6 Punkte konnte man sich ergattern. Einem 2:0 gegen Zuffi Tarragona folgte zuhause ein 3:0 gegen Celta Vigo. Auch sie konnten damit die Pflicht erfüllen.
 
Granada (9 Pkt.) rutscht um 6 Plätze ab und ist nur noch auf dem 11ten Platz. Ob man das neue Zeitalter erfolgreicher gestalten kann zukünftig?
Falsch gemacht hat man eigentlich nichts. 3 Pflichtpunkte galt es zu holen und 3 Pflichtpunkte hat man sich geholt beim 1:0 Heimsieg gegen UD Las Palmas. Lediglich im Derby gegen Betis Sevilla musste man zusehen, wie der Auswärtsangriff mit 2:5 klar scheiterte. 
 
FC Barcelona (9 Pkt.) kann den 12ten Platz halten. Auch hier gilt es zu beachten, dass die Katalonier gleich viele Punkte haben, wie der Tabellensechste. Sie sind zugleich das letzte in einer Reihe von Teams mit 9 Punkten. Effizienz wird in Barcelona grossgeschrieben: Bei 9 Punkten gab es bisher nur drei Tore. Dies ist zusammen mit Bilbao die tiefste Torquote.
An diesem ZAT feierte Barcelona zwei 1:0 Heimsiege im El Clasico gegen Real Madrid und gegen Zuffi Tarragona. Damit wurden mit 6 Punkte an diesem ZAT die Pflicht erfüllt. 
 
Celta Vigo (6 Pkt.) verliert 4 Plätze und ist nur noch auf Platz 13 anzutreffen. Aufstehen und Weitermachen war das erste Statement des neuen Trainers und das Saisonziel Klassenerhalt. Eine schwierige aufgabe in dieser kompetetiven Liga.
Celta Vigo ist an diesem ZAt mit einem blauen Auge davon gekommen. Kurioserweise musste man sich zuhause mit 0:1 gegen CA Osasuna geschlagen geben. Dafür konnte man Atletico Madrid mit 4:2 auswärts besiegen. Das heisst die drei Pflichtpunkte wurden auf Umwegen eingefahren.
Sie empfangen nächste Woche zuhause Deportivo La Coruna zum Galizienderby.  
 
Atletico Madrid (6 Pkt.) verliert einen Platz und ist noch auf Platz 14 anzutreffen. Der Zuffi dürfte wohl mit dem Abstieg rechnen, falls da nicht noch wer kommt... Wat? Da kommt grad eine Meldung rein: Atletico Madrid verpflichtet mit Pitt einen neuen Trainer. Da ist die Hoffnung des Aufsteigers wieder zurück.
Diese Woche gab es trotz zwei Heimspielen nur drei Punkte. Zwar war man gegen Real San Sebastian siegreich zuhause. Doch man verlor gegen Celta Vigo mit 2:4 vor eigenem Publikum und auch der Auswärtsangriff im Derby gegen Rayo Vallecano scheiterte mit 1:3.
Nächste Woche kommt es zum Absteigerduell gegen Bilbao. 
 
Athletic Bilbao (6 Pkt.) fällt um einen Platz zurück und ist damit erstmals auf einem Abstiegsplatz. Bilbaos grösste Schwäche bisher ist die Schwache Offensive, der es im Gegensatz zu FC Barcelonas Offensive an Effizienz fehlt.
Das Defizit kommt noch vom ersten ZAT, denn diese Woche erfüllte man die Pflicht mit dem 1:0 zuhause gegen CD Teneriffa, welches gleichzeitig die einzigen Punkte dieses ZATs sind.
Nächste Woche gibt es gegen CA Osasuna ein Baskenderby. 
 
Gimnastic de Tarragona (1 Pkt.) kam auch diese Woche nicht zu ihrem ersten Saisonsieg. Sie verbleiben damit klar auf dem letzten Tabellenplatz.
Tarragona verliert alle drei Spiele an diesem ZAT. Das einzige Heimspiel ging hierbei mit 2:4 gegen Real Madrid verloren. Mit 0 Punkten gibt es nicht viel zu holen und damit fehlen 5 Punkte auf die Nichtabstiegsplätze. 
 
Spanischer Pokal - COPA DEL REY
 
Gruppe 1
 
FC Barcelona holte sich auf Kosten von Real San Sebastian als einziges letzte Woche einen Auswärtspunkt. Wird in Gruppe eins nun angriffiger gespielt?
Die Antwort ist deutlich ja! In 16 Spielen gab es 6 Auswärtsangriffe. Immerhin führten 4 davon zu Auswärtspunkten. Gescheitert sind die Auswärtsangriffe von Granada gegen Betis Sevilla (3:5 Auswärtsniederlage) und von Zuffi Atletico Madrid im Stadtderby gegen Rayo Vallecano (1:3 Auswärtsniederlage). Unglücklich verlief der ZAT von Espanyol Barcelona. Gegen San Sebastian holte man sich zwar einen 4:3 Auswärtssieg, aber nur um zuhause gegen Betis Sevilla zuhause ein 3:3 zu kassieren. Immerhin hat man dadurch Netto einen Punkt zusätzlich geholt. Real San Sebastian kommt auch im zweiten Heimspiel nicht über die Heimschwäche hinaus. Sie verlieren auch das zweite Heimspiel gegen Rayo Vallecano mit 3:4. Für den letzten Auswärtssieg sorgte der FC Barcelona mit dem 4:3 Sieg gegen Deportivo La Coruna.
Betis Sevilla und der FC Barcelona teilen sich mit jeweils 13 Punkten die ersten beiden Viertelfinalplätze. Betis hat einen Punkt über der Heimspielnorm und der FC Barcelona steht mit 4 Punkten über der Heimspielnorm besser da. Den letzten Viertelfinalplatz hätte Granada inne mit 12 Punkten auf Platz 3 (+/- 0 Punkte zur Norm).
Rayo Vallecano mit 12 Punkten (+3 Punkte zur Norm), Espanyol Barcelona mit 10 Punkten (+1 Punkt) und Deportivo La Coruna (-3 Punkte zur Norm) teilen sich die Playoffplätze.
Ausgeschieden wären demnach Atletico Madrid mit 9 Punkten (+/- 0 Punkte) und Real San Sebastian mit nur 4 Punkten (-8 Punkte zur Norm).
 
Gruppe 2
 
Zuffi Gimnastic de Tarragona sorgte für den einzigen Auswärtspunkt auf Kosten von Athletic Bilbao. Auch hier ging es also letzte Woche etwas gemütlicher zu und her. Wer nun auf ein Auswärtsfeuerwerk gehofft hatte wurde in dieser Gruppe aber enttäuscht.
Von 3 Auswärtsangriffen führte nur einer zu Auswärtspunkten. Zuffi Tarragona verlor auswärts (2:4 gg. CD Teneriffa) genauso wie Real Madrid (2:3 gg. Sevilla). Es war lediglich CA Osasuna, die ausgerechnet gegen Zuffi Gimnastic de Tarragona für den bisher einzigen Auswärtssieg dieser Gruppe führte. Überraschend war allerdings auch das 0:0 von Celta Vigo gegen UD Las Palmas zuhause. Dies wurde nicht durch einen NMR verschuldet.
UD Las Palmas mit 13 Punkten (+1 Punkt zur Norm), CD Teneriffa (+/-0 Punkte) und Sevilla (+/-0 Punkte) mit jeweils 12 Punkten teilen sich die drei Viertelfinalplätze.
CA Osasuna mit 12 Punkten (+3 Punkte), Celta Vigo mit 10 Punkten (-2 Punkte) und Real Madrid mit 9 Punkten (+/- 0 Punkte) wären auf den drei Playoffplätzen. 
Ausgeschieden wären demnach Tarragona (-2 Punkte) und Bilbao (-2 Punkte) mit jeweils 7 Punkten.
 
EUROPAPOKAL
 
Champions League Quali 1
 
In 4er-Gruppen werden jeweils ein Hin- und ein Rückspiel gespielt. Wer nach diesen 6 Spieltagen auf ersten beiden Plätzen steht, darf in die zweite Qualirunde aufrücken. Der dritte kommt immerhin in die Europa League Playoffs und der letzte wäre hiermit ausgeschieden. Mit Betis Sevilla haben wir einen Teilnehmer.
 
Betis Sevilla trifft in Gruppe 1 auf den dänischen Vizemeister Frem Kopenhagen, den Schweizer Vizemeister FC Schaffhausen und mein Team aus Russland Ural Jekaterinburg.
Am ersten Spieltag durften sie das Glück pachten. Denn mit FC Schaffhausen trafen sie auswärts gleich auf das NMR-Team. Damit gab es mit dem 0:0 gleich einen geschenkten Punkt. Gegen meine Wenigkeit gab es zuhause nämlich keine Probleme. Ural konnte zuhause problemlos mit 4:0 besiegt werden.
Damit steht man nach dem ersten ZAT mit 4 Punkten auf dem ersten Platz und hat einen Punkt Vorsprung auf den drittplatzierten aus Jekaterinburg. Nächste Woche kommt es zur Doppelpartie gegen Frem Kopenhagen.
 
Europa League Quali
 
In 5er-Gruppen werden jeweils ein Hin- und ein Rückspiel gespielt. Wer nach diesen 8 Spieltagen auf ersten drei Plätzen steht, darf in die Europa League Playoffs aufrücken. Die letzten beiden Plätze wären ausgeschieden. Mit Athletic Bilbao, FC Barcelona und Deportivo La Coruna haben wir drei Teilnehmer.
 
Athletic Bilbao trifft in Gruppe zwei auf die deutschen Turbine Chemnitz, die Italiener SSC Neapel, die Holländer NEC Nijmwegen und die Engländer Hull City. 
Zum Auftakt musste Bilbao nach Hull City und verlor dort relativ klar mit 0:3. Immerhin konnte das Heimspiel gegen SSC Neapel mit 4:0 siegreich gestaltet werden. Somit erfüllte man mit 3 Punkten die Pflicht. Für den einzigen Auswärtssieg sorgte Nijmwegen gegen Chemnitz.
Bilbao steht mit 3 Punkten auf Platz 3 und hätte ein Tor Vorsprung auf Platz 4. Zuhause treffen sie nächste Woche auf Turbine Chemnitz und auswärts auf NEC Nijmwegen. 
 
FC Barcelona spielt in Gruppe drei gegen die Luxemburger AS Jeunesse la Esch, den Iren Waterford United, die Österreicher Wacker Innsbruck und den Saarbrücker FC aus Deutschland.
Auch sie kamen ihrer Pflicht nach. Auswärts verloren sie gegen Waterford United mit 0:3, holten sich aber mit dem 1:0 gegen Saarbrücker FC die drei Heimpunkte. Saarbrücker FC war auch das Team, welches mit einem NMR startete und und Esch einen Auswärtspunkt schenkte mit dem 0:0.
Mit drei Punkten ist man auf dem dritten Platz und hat zwei Tore Vorsprung auf Platz 4. Sie treffen nächste Woche auf zuhause auf den Tabellenführer La Jeunesse Esch und auswärts auf Wacker Inssbruck.
 
Deportivo la Coruna profitierte von der Fairplaywertung und durfte so doch in der Europa League Quali mittun. Sie treffen in Gruppe 4 auf die Italiener Parma Calcio, die Monegassen AS Monaco, die Deutschen Rot-Weiss Regensburg und die Lichtensteiner FC Vaduz.
Ihr Auswärtsangriff auf Rot-Weiss Regenburg scheiterte mit der 2:3 Niederlage. Immerhin wurde die Pflicht mit dem 1:0 Heimsieg gegen FC Vaduz erfüllt. Vaduz war es auch die zuhause gegen Parma mit 4:5 verloren und für die einzige Heimniederlage sorgten.
Auch Deportivo ist mit 3 Punkten auf Platz 3 und hat zwei Tore Vorsprung auf Platz 4.
Auswärts geht es nächste Woche gegen AS Monaco und zuhause gegen den Tabellenführer Parma Calcio. 

Los gehts!

Iceman_1990 für Spanien am 06.02.2021, 19:27

Der Saisonstart ist nach einer längeren Pause als üblich erfolgt. Gefreut hat man sich, als man gesehen hat, dass die Löcher bezüglich Trainer in der Liga gestopft worden sind. Nach dem ersten ZAT kommt die Ernüchterung. Leonh.03 von Atletico Madrid produzierte ein NMR und wird dementsprechend direkt durch einen Zuffi ersetzt. Immerhin war Walter Myrhofr von Celta Vigo am Start. 
Gute Nachrichten gibt es auch von der Fairplaywertung: Deportivo La Coruna darf sich auf einen EL-Qualiplatz freuen, die uns dank der Fairplaywertung zukommt.
Heute gibt es die Berichterstattung der Liga mit allfälligen Zielen und des Pokals.
 
LIGA BBVA - SPANISCHE LIGA
 
Espanyol Barcelona (9 Pkt.) ist der erste Tabellenführer dieser noch jungen Saison. Mit Platz 12 schloss man die letzte Saison so schlecht ab wie seit der Saison 2016-1 nicht mehr. In Amerika mit dem Draftingsystem würde man wohl von einer Umstrukturierung reden und Alttrainer Supertom musste sich wohl etwas einfallen lassen um aus diesem hystorischen tief herauszukommen. Der erste ZAT versprach zumindest einmal etwas.
Espanyol schaffte als einziges Team den perfekten ZAT und dies erst noch mit zwei Auswärtsspielen. Der Saisonauftakt auswärts gegen Zuffi Gimnastic de Tarragona konnte zugleich mit 3:2 gewonnen werden. Beim 4:2 gegen Aufsteiger Celta Vigo konnte man auswärts gleich nachdoppeln. Mit dem Heimsieg gegen Deportivo gab es 9 Punkte!
Gleich zum nächsten ZAT trifft man zuhause zu einem Spitzenspiel gegen Rayo Vallecano.
 
Real Madrid (6 Pkt.) und blackcomb vermochten zu überraschen. Mit Platz 3 schafften sie ein Spitzenresultat und es scheint, als könnte blackcomb in seiner dritten Saison sogar nach mehr greifen. Sie sind sicherlich ein Geheimtipp für die diesjährige Meisterschaft.
Schnörkellos startete man in diese Saison und brillierte zuhause zum Saisonauftakt im Stadtderby gegen Atletico Madrid gleich mit 5:2. Mit dem 4:0 im zweiten Heimspiel gegen Sevilla konnte man gleich nachdoppeln. Entsprechend gab es 6 Punkte an diesem ZAT.
 
Rayo Vallecano (6 Pkt.) und Trainer EL Greco konnten sich nicht nur Platz 4, sondern auch den ersten Pokalsieg sichern. Entsprechend könnte man sagen, dass dies für Legendentrainer El Greco eine gute Aufwärmrunde war. Zwar dämpft man die Vorstellungen in der Zeitung, dennoch darf man sich wohl zu den Titelanwärtern zählen.
Auch für Rayo Vallecano gab es keine grossen Überraschungen an diesem ZAT. Neben einem 5:0 gegen Betis Sevilla gab es zuhause auch ein 3:0 gegen CD Teneriffa. Mit 6 Punkten bei zwei Heimspielen hatte man also einen Pflichtstart. 
Neben dem Spitzenspiel gegen Espanyol lockt wohl auch das Spiel gegen Meister CA Osasuna und das Derby gegen Atletico Madrid die Fans ins Stadion.
 
Deportivo La Coruna (6 Pkt.) qualifizierte sich in der letzten Saison mit Platz 7 und dank der Fairplaywertung gerade noch so für den EC. Übrigens ist es die erste EC-Quali seit der Saison 2017-3 für dieses Team. Man kann also durchaus von einer erfolgreichen Saison der Galizier sprechen, nachdem sie in der Aufstiegssaison zuvor fast abgestiegen sind. Doch werden sie dieses Niveau halten können? Zum Start gab es PLatz 4!
Sie holten sich an diesem ZAT zwei Heimsiege bei zwei 3:0 Heimsiege gegen Atletico Madrid und CD Teneriffa. Auswärts gab es keine Tore und keine Punkte.
 
Granada (6 Pkt.) konnte in der letzten Saison den Abstieg gerade noch so verhindern. Der neu akquirierte Trainer Hefekaiser leistete also damals volle Arbeit. Die Frage ist nun, ob man sich diese Saison nun auf anderes als den Abstiegskampf konzentrieren kann. Platz 5 ist bisher vielversprechend. Immerhin hat man sich einen einstelligen Tabellenplatz zum Ziel gesetzt.
Gegen Barcelona gab es an diesem ZAT einen 3:0 Heimsieg und auch gegen Bilbao siegte man zuhause mit 2:0. Aufregen dürfte man sich nur ob des gescheiterten Auswärtsangriffs gegen Real San Sebastian in der man mit 2:3 verloren hatte.
Nächste Woche trifft man im Derby auf Betis Sevilla.
 
Real San Sebastian (6 Pkt.) und Trainer Vicente konnten ihre erste starke gemeinsame Saison mit Platz 11 in der letzten Saison nicht bestätigen. Damit verpassten sie die EC Plätze, die man zuvor erreichen konnte. Entsprechend steht wohl ein Neustart bei den Basken an. Sie ergatterten Platz 6 zum Saisonstart.
Auch sie kamen zu zwei Heimsiegen beim 3:0 Heimsieg gegen UD Las Palmas und beim abgewehrten Auswärtsangriff gegen Granada mit 3:2. Die Pflicht wurde damit ohne Auswärtstore erfüllt.
 
Betis Sevilla (6 Pkt.) musste mit der Vizemeisterschaft erstmals einen kleinen Rückschlag entgegennehmen. Zuvor konnte man immer die Saisonplatzierung im Gegensatz zur Vorsaison verbessern. Nun muss man mit der gescheiterten Titelverteidigung erstmals damit arbeiten. Ihre Ziele sind entsprechend nicht klein. Die Meisterschaft steht auf dem Plan und es wäre ihnen trotz momentan Platz 7 sicherlich zuzutrauen.
Zwar verlor man zum Saisonauftakt mit 0:5 gegen Rayo Vallecano, konnte sich aber mit dem 1:0 Heimsieg gegen Real San Sebastian schnell rehabilitieren. Sie schafften es als nur eines von zwei Team einen Auswärtssieg zu ergattern. Das Opfer war Athletic Bilbao, die mit der 1:4 Niederlage auskommen müssen.
 
CA Osasuna (4 Pkt.) konnte letzte Saison zum dritten Mal unter Schnittmaschinesyro Meister werden. Sie nutzten die enge Tabellenlage am letzten ZAT am besten aus und stemmten den Pokal dabei in die Höhe. In der Zeitung versucht man zwar tief zu stapeln mit Platz 6 als Saisonziel, aber als amtierender Meister darf das Ziel wohl nur Titelverteidigung sein.
Neben dem 1:0 Heimsieg gegen Real Madrid schaffte CA Osasuna ein eher schmerzhaftes 4:4 Unentschieden gegen Zuffi Gimnastic de Tarragona. Entsprechend bringen ihnen 4 Punkte den 8ten Tabellnplatz ein.
 
Celta Vigo (3 Pkt.) macht sein Debüt in der Primera Division nach dem Abstieg in der Saison 2019-3. An der Seitenbande steht mit Walter Myrhofr ein neuer Trainer. Das Ziel in dieser Saison dürfte sicherlich der Klassenerhalt sein und mit Platz 9 ist man vorerst nicht schlecht dabei.
Zwar sieht Platz 9 nicht schlecht aus, aber wenn man sich den ZAT genaur anschaut ist es aus Celta Sicht sicherlich kein guter ZAT. Der 2:0 Heimsieg gegen UD Las Palmas war der einzige Sieg der Galizier an diesem ZAT. Es folgten erst eine teure 3:4 Auswärtsniederlage gegen CD Teneriffa und zuhause musste man sich mit 2:4 gegen Espanyol geschlagen geben. Statt der 6 Pflichtpunkte gab es nur deren 3.
Nächste Woche folgt das Aufsteigerduell gegen Atletico Madrid. 
 
Sevilla (3 Pkt.) holte sich in den vergangenen beiden Saisons einen soliden Platz im Mittelfeld. Not great, but not terrible könnte man hier also sagen. Trainer juve war aber auch immer als Überrschungstüte bekannt. Entsprechend ist für Sevilla wie jede Saison die ganze Tabelle als Endplatzierung möglich.
Auswärts gab es keine Tore für die Andalusier. Dementsprechend gab es auch keine Punkte bei den beidne Auswärtsspielen. Zuhause gegen Meister CA Osasuna liess man mit dem 3:0 Heimsieg aber nichts anbrennen und holte sich so die drei Pflichtpunkte. 
 
UD Las Palmas (3 Pkt.) enttäuschte in der letzten Saison und verpasste mit Platz 8 zum dritten Mal unter 5.5 Jahren Capsoni die EC-Plätze. Die letzten beiden Mal fanden im Jahr 2020 statt. Muss man nun die Erwartungen nach unten schrauben? Wer weiss, dennoch würde ich sie auf einen EC-Platz am Ende dieser Saison hieven.
In gewohnter Manier schaffte man beim einzigen Heimspiel gegen Rayo Vallecano einen 3:0 Heimsieg. Auswärts blieb man ohne Tore und Punkte. Daher gab es nur die drei Pflichtpunkte. 
 
FC Barcelona (3 Pkt.) erreichte mit Platz 5 erstmals einen EC-Platz seit der Saison 2019-3. Entsprechend darf man sich in Katalonien freuen. Zu verdauen hatte man allerdings die relativ schwierige Pokalfinalniederlage. Entsprechend wollte man sich auch nicht zur aktuellen Saison äussern. Dennoch wird man wohl diese Saison insgeheim die EC-Plätze erwarten. 
Sie zogen an diesem ZAT das Minimumprogramm durch. Neben dem 1:0 Heimsieg gab es keine weiteren Punkte und damit holte man sich die Pflichtpunkte. 
Nächste Woche lockt zuhause das Derby gegen Gimnastic ud das El Clasico gegen Real Madrid. 
 
Atletico Madrid (3 Pkt.) durfte mit Leonh.03 in die Primera Division aufsteigen. Im Gegensatz zum echten Team ist das Team in Torrausch ein typisches Fahrstuhlteam. Einen Titel gab es erst einmal, dafür aber viele Abstiege. Bezeichnend ist es also, dass Neutrainer Leon zum ersten ZAT nicht auftauchte und damit direkt durch einen Zuffi ersetzt worden ist.
Der Zuffi siegte zuhause mit 2:0 gegen den anderen Zuffi Gimnastic. Auswärts scheiterte ein Angriff im Stadtderby gegen Real Madrid mit 2:5.
Gleich am nächsten ZAT lockt das nächste Derby gegen Rayo Vallecano. 
 
Athletic Bilbao (3 Pkt.) kam letzte Saison mit einem blauen Auge davon. Man war auf Meisterschaftskurs und begnügte sich am letzten ZAT mit Platz 6. Dies reichte dennoch gerade noch so für einen EC-Platz. Wo geht es dieses Jahr hin? EC sicherlich, aber reichte es auch um wieder um die Meisterschaft mitzureden?
Bei zwei Heimspielen holte man sich nur drei Punkte. Es reichte zwar für einen 1:0 Heimsieg gegen den FC Barcelona, doch die 1:4 Heimniederlage gegen Vizemeister Betis Sevilla war ein grosser Dämpfer. Wird man sich am nächsten ZAT davon erholen können? 
 
CD Teneriffa (3 Pkt.) schloss die Saison zwar als 14ter ab, aber mit 9 Punkten Vorsprung auf die Abstiegsplätze kann man nicht von Abstiegskampf reden. Daher kann man von einem guten Resultat der Abstiegsgeplagten Kanaren reden. Auch diese Saison dürfte man wohl wieder um den Klassenerhalt reden. Mit Platz 15 und dem Abstiegsplatz ist dies sicherlich kein optimaler Start.
CD Teneriffa erkämpfte sich an diesem ZAT die drei Pflichtpunkte. Gegen Aufsteiger Celta Vigo gab es zuhause einen hart erkämpften 4:3 Sieg. Auswärts gab es keine Tore und keine Punkte. Die Pflicht wurde damit erfüllt! 
 
Gimnastic de Tarragona (1 Pkt.) wird es diese Saison schwer haben. Zwar schloss man letzte Saison als stabiler 10ter ab. Doch ohne erfahrenen Trainer Kai an der Seitenlinie und dem Zuffi dürfte der Klassenerhalt diese Saison relativ schwer werden, sollte sich kein Trainer finden.
Die Katalonier sind das einzige Team, die ohne Sieg an diesem ZAT geblieben sind. Dies erst noch bei zwei Heimspielen. Gegen Espanyol verlor man mit 2:3, aber immerhin gab es beim 4:4 gegen CA Osasuna den ersten Saisonpunkt zu feiern.  
 
COPA DEL REY - SPANISCHER POKAL
 
Gruppe 1
 
Wie in der Liga wurde auch hier Atleticos Trainer sofort entlassen und durch einen Zuffi ersetzt. Neben Atletico spielt auch der Deportivo La Coruna, Espanyol Barcelona, Granada, Vizemeister Betis Sevilla, Real San Sebastian, Pokalspezialist FC Barcelona und Titelverteidiger Rayo Vallecano. Mit Barcelona und Rayo Vallecano kommt es zur Neuauflage des Pokalfinals von letztem Jahr. Entsprechend haben wir hier eine sehr bunt durchmischte Truppe. Rayo dürfte sicherlich an der Titelverteidigung arbeiten.
In 12 Spielen gab es nur 3 Auswärtsangriffe. Zwei davon scheiterten: So verlor Deportivo gegen Zuffi Atletico Madrid mit 1:3 und Granada verlor mit 2:3 gegen Titelverteidiger Rayo Vallecano. Nur FC Barcelona konnte sich an diesem ZAT einen Auswärtspunkt ergattern. Sie holten sich auswärts gegen Real San Sebastian ein 3:3 Unentschieden.
Entsprechend gab es nicht viel Bewegung in dieser Gruppe. Zuffi Atletico, Betis und Titelverteidiger Rayo Vallecano besetzen die drei Viertelfinalplätze in dieser Reihenfolge. FC Barcelona und San Sebastian mit 4 Punkten und Granada mit drei Punkten sind auf den drei Playoffplätzen anzutreffen.
Für Deportivo und Espanyol mit drei Punkten ist entsprechend alles drin.
 
Gruppe 2
 
In dieser Gruppe trifft Athletic Bilbao Trainer Horror auf sein Exteam und Aufsteiger Celta Vigo. Daneben ist Meister CA Osasuna, UD Las Palmas, CD Teneriffa, Real Madrid, Zuffi Tarragona und Sevilla in dieser Gruppe vertreten. Ob es in dieser Gruppe aggressiver zu und her gegangen ist?
Nein, hier gab es nur zwei Auswärtsangriffe. Der Auswärtsangriff von Celta Vigo gegen CD Teneriffa scheiterte mit 1:3. Es war ausgerechnet Zuffi Gimnastic de Tarragona, die für den einzigen Auswärtspunkt beim 4:4 gegen Athletic Bilbao sorgten.
Auch hier gab es dementsprechend keine grossen Überraschungen in der Tabelle. Las Palmas, CD Teneriffa und CA Osasuna sind mit 6 Punkten auf den drei Viertelfinalplätzen. Bilbao und Tarragona mit 4 Punkten und Celta Vigo mit drei Punkten sind Stand jetzt auf den Playoffsplätzen.
Ausgeschieden wären mit 3 Punkten Sevilla und Real Madrid. 

Der Kampf um die Meisterschaft spitzt sich zu

Iceman_1990 für Spanien am 14.11.2020, 22:00

9 Teams konnten sich an diesem ZAT den Klassenerhalt sichern. Insgeheim geht es im Abstiegskampf nur noch um 3 Teams. Auch der Kampf um die Meisterschaft wird 6 Spiele vor Schluss unerwartet spannend. 4 Teams befinden sich dank zweier perfekter ZATs in 2 Punkten Distanz voneinander. So gab es in 24 Spielen 14 Auswärtsangriffe, wovon 10 Spiel zu Auswärtspunkten führten. Spanien blieb erneut ohne NMR!

KURZE INFO ZUM POKAL:  

Aufgrund Probleme mit dem online stellen wurde der ZAT verschoben. Das Problem besteht seit dem Serverumzug auch in anderen Ländern, wie Norwegen. Künftig soll die Auswertung auf der Copa Navidad Seite stattfinden und sobald das Problem behoben wurde und der Pokal online gestellt werden kann, werden die Ergebnisse nachgeführt. Entschuldigt die Umstände! 



LIGA BBVA - SPANISCHE LIGA

CA Osasuna (46 Pkt.) kann die Tabellenführung (noch) verteidigen. Der Widerstand der Liga wird aber grösser mit gleich drei Teams mit nur 2 Punkten Rückstand. Wird man die dritte Meisterschaft unter Schnittmaschinesyro holen können?
Mit einer 4 Spielesiegesserie ging es in diesen ZAT. Doch gleich beim Auswärtsspiel gegen den FC Barcelona musste diese abgegeben werden. Immerhin bleibt man mit dem 1:1 Auswärtsunentschieden seit 5 Spielen ungeschlagen und konnte zudem einen Auswärtangriff gegen Granada mit 3:2 abwehren. Doch auch die Ungeschlagenheitsserie fand nach 6 Spielen ein Ende und man musste eine 0:4 Niederlage auswärts gegen UD Las Palmas hinnehmen. 
Nächste Woche kommt es auswärts zum Spitzenspiel gegen den Tabellendritten Rayo Vallecano.

Athletic Bilbao (44 Pkt.) konnte ebenfalls den zweiten Tabellenplatz verteidigen, muss nun aber mit 2 statt nur einem Punkt Rückstand auf die Spitze vorlieb nehmen. Man zeigte sich sichtlich froh über die verlorene Tabellenführung. Nun droht sogar der Verlust des EC-Platzes. Der Angriff nach vorne war, so sagt man, immer die beste Strategie.
Das Spitzenspiel auswärts gegen Rayo Vallecano ging mit 0:2 verloren. Insgesamt zeigte man sich an diesem ZAT eher konservativ und man begnügte sich mit den drei Punkten aus dem abgewehrten Auswärtsangriff von Sevilla mit 4:2.
Auch sie bekommen es nächste Woche mit einem Meisterschaftskandidaten zu tun. Auswärts treffen sie auf Betis Sevilla.

Rayo Vallecano (44 Pkt.) macht einen Platz gut und ist neu auf dem dritten Tabellenplatz anzutreffen. Sie machen einen grossen Sprung nach vorne und konnten den Rückstand auf die Spitze von 7 auf 2 Punkte verringern. Sie dürfen auch auf die höchsten Reserven zählen, aber haben nur noch zwei Heimspiele zu spielen in den letzten 6 Spielen. Somit dürfte man wohl einige Gemüter in Madrid beruhigen.
Vallecano war eines von zwei Teams mit einem perfekten 9 Punkte-ZAT. Neben den beiden 2:0 Heimsiegen gegen Tarragona und im Spitzenspiel gegen Bilbao gab es gegen Zuffi Valencia einen 4:2 Auswärtssieg. Der dritte der Saison.
Wichtig wird es am nächsten ZAT: Zuhause geht es gegen den Tabellenführer CA Osasuna und auswärts gibt es das Derby gegen Real Madrid.

Betis Sevilla (44 Pkt.) macht zwei Plätze gut und mischt ebenfalls um die Meisterschaft mit. Eigentlich sehr überraschend, da man Mission Titelverteidigung schon fast abgeschrieben hat. Auch sie reduzieren den Rückstand auf die Spitze von 7 auf 2 Punkte und damit dürfte auch der Druck ein wenig sinken.
Auch sie schafften an diesem ZAT den perfekten 9-Punkte-ZAT. Neben zwei effizienten 1:0 Heimsiegen gegen Espanyol Barcelona und Tarragona, fügten sie CD Teneriffa mit dem 3:2 eine empfindliche Heimniederlage zu. Betis holte sich damit bereits den vierten Auswärtssieg.
Zuhause treffen sie nächste Woche zum Spitzenspiel auf Bilbao!

FC Barcelona (41 Pkt.) macht drei Plätze gut und man mag es kaum glauben, aber sind mit Platz 5 erstmals in dieser Saison auf einem EC-Platz. Die Ausgangslage bleibt aber mehr als nur angespannt, denn der 1-Punktevorsprung auf Platz 6 ist sehr fragil. Damit steht auch der Vertrag von 2Bad4u auf Messers Schneide.
Barcelona ist am perfekten ZAT knapp vorbeigeschrammt. Mit dem 5:3 auswärts gegen Real San Sebastian holten sich auch die Katalanen den vierten Auswärtssieg der Saison, kamen aber zuhause gegen CA Osasuna nicht über ein 1:1 hinaus. Mit dem knappen 1:0 Heimsieg gegen Granada resultierten also 7 Punkte an diesem ZAT.
Barcelona trifft nächste Woche auswärts zum Stadtderby gegen Espanyol. 

UD Las Palmas (40 Pkt.) verbessert sich um einen Platz und schnuppert nach wie vor an den EC-Plätzen. Den heimstarken Kanaren dürfte allerdings nicht entgegenkommen, dass nur noch 2 Heimspiele in den letzten beiden ZATs anstehen, auch wenn man noch höhere Reserven übrig hat.
Auswärts bleibt man wieder ohne Punkte. Gegen Real Madrid verlieren sie mit 0:1, kamen aber immerhin zuhause zu zwei klaren 4:0 Heimsiegen gegen die Spitzenteams CA Osasuna und Bilbao. 6 Pflichtpunkte wurden also geholt.

Real Madrid (40 Pkt.) stürzt gleich um 4 Plätze ab und ist nur noch auf Platz 7 anzutreffen. Übrigens ist man auch erstmals in dieser Saison auf einem Nicht-EC-Platz. Sicherlich nicht der beste Moment dafür, dennoch ist noch alles drin mit nur einem Punkt Rückstand auf ebendiese.
Real hatte ein Heimspiel an diesem ZAT auf dem Plan. Dieses wurde mit 1:0 gegen UD Las Palmas gewonnen. Auswärts scheiterte aber ein Auswärtsangriff auf Granada mit 2:3 und im zweiten Auswärtsspiel gab es keine Tore und Punkte. Somit holte man sich "nur" die drei Pflichtpunkte.
Nächste Woche trifft man zuhause im Derby gegen Rayo Vallecano.

Deportivo La Coruna (39 Pkt.) musste den errungenen EC-Platz von letzter Woche nach nur einer Woche abgeben und man verliert drei Plätze und ist im Tabellenmittelfeld. Auch für sie gilt, dass noch alles drin ist mit nur zwei Punkten Rückstand auf die EC-Plätze.
Bitter war an diesem ZAT das Heimspiel gegen Real San Sebastian. Es waren die Basken, die Deportivo erstmals zuhause Punkte kosteten. Eine der letzten beiden Hochburgen Spaniens, die bisher noch nicht eingenommen wurden. Aber beim 4:4 Heimunentschieden liess man diese Punkte nun liegen. Immerhin holte man sich die vollen drei Punkte beim 4:0 gegen CD Teneriffa. Somit resultieren an diesem ZAT 4 Punkte statt der 6 Pflichtpunkte.

Sevilla FC (38 Pkt.) hält den 9ten Platz. Sie sind wohl das letzte Team, welches noch ein ernsthaftes Wörtchen um die EC-Plätze mitreden kann und gleichzeitig auch das letzte Team das bisher noch den Klassenerhalt auf sicher hat. Auch für sie dürfte es aber hinderlich sein, dass nur noch zwei Heimspiele in der laufenden Saison zu spielen sind.
Auch Sevillas Burg ist an diesem ZAT gefallen. Damit gibt es kein Team, welches ohne Verlustpunkte zuhause geblieben ist. Ausgerechnet Zuffi Valencia hat den Andalusiern ein Strich durch die Rechnung gemacht. Gegen den Zuffi kam man zuhause nämlich nicht über ein 2:2 hinaus. Der Auswärtsangriff von Sevilla scheiterte derweil mit 2:4 gegen Bilbao und mit dem Heimsieg im zweiten Heimspiel resultierten an diesem ZAT 4 Punkte.
Zuhause trifft man im Derby auf Granada nächste Woche. 

Espanyol Barcelona (35 Pkt.) macht zwei Plätze gut und ist neu auf Platz 10 anzutreffen. Auch wenn Espanyol noch vier Heimspiele zu spielen hat in dieser Saison, dürfte der Rückstand mit 6 Punkten eher zu hoch sein. Der Klassenerhalt dürfte nächste Woche aber sicher im Sack sein.
Espanyol schaffte heute 6 Punkte aus einem Heimspiel. Neben dem klaren 5:0 Heimsieg gegen Deportivo gab es an diesem ZAT auch einen 4:3 Auswärtssieg gegen Real San Sebastian. Es ist erst der zweite Auswärtssieg Espanyols in dieser Saison.
Für Espanyol gibt es nächste Woche gleich zwei Derbies: Zuhause geht es zum Stadtderby gegen den FC Barcelona und im Katalonienderby trifft man auswärts auf Tarragona. 

Real San Sebastian (32 Pkt.) verliert einen Platz und zementiert ihre Rolle im Kampf um die goldene Ananas. 9 Punkte Rückstand zu den EC-Plätzen und 15 Punkte Vorsprung zu den Abstiegsplätzen. Da scheint nicht mehr viel zu gehen... 
Es war ein ZAT zum vergessen für die Basken. Zwei Heimspiele standn an und dabei verdreifachten sie den Anteil der Heimniederlagen an diesem ZAT. Sowohl beim 3:5 gegen den FC Barcelona, als auch beim 3:4 gegen Espanyol Barcelona zog man zwei Mal den kürzeren. Lediglich beim 4:4 Auswärts gegen Deportivo gab es den einzigen Punkt an diesem ZAT. Ausser Spesen fast nix gewesen. 

Gimnastic de Tarragona (31 Pkt.) verliert ebenfalls einen Platz und ist nur noch auf Platz 12 anzutreffen. Auch sie haben bereits 10 Punkte Rückstand auf die EC-Plätze und 14 Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze. Auch wenn noch 4 Heimspiele anstehen in dieser Saison.
Auch Tarragona schaffte an diesem ZAT nur einen Punkt. Ohne Tore gab es auswärts auch keine Punkte und der offensive Zuffi Cordoba schaffte es Tarragona zu ärgern. Sie kamen nicht über ein 4:4 hinaus und sorgten damit für das erste Unentschieden der Saison.
Zuhause trifft man nächste Woche im Derby auf Espanyol. 

CD Teneriffa (27 Pkt.) verbleibt auf dem 13ten Tabellenplatz, kann allerdings den Vorsprung auf die Abstiegsplätze von 8 auf 10 Punkte vergrössern. Die Kanaren sind damit auf bestem Wege zum Klassenerhalt. Besonders mit noch vier Heimspielen in dieser Saison.
CD Teneriffa holte sich die drei Pflichtpunkte an diesem ZAT. Dies allerdings nicht so wie man meinen möchte. Beim 4:1 auswärts gegen Cordoba kam man zum zweiten Auswärtssieg der Saison, musste sich aber mit 2:3 gegen Betis Sevilla geschlagen geben... 

Granada C.F. (21 Pkt.) kann seinen 14ten Platz verteidigen. Doch Trainer Hefekaisers Sorgenfalten werden wohl nicht kleiner werden. Dazu ist die Gefahr noch zu gross und die Resultate der Andalusier noch zu schlecht. Wird man sich am Ende noch retten können?
Sie schafften an diesem ZAT die drei Pflichtpunkte mit einem hart erkämpften 3:2 Heimsieg gegen Real Madrid. Der Auswärtsangriff gegen CA Osasuna scheiterte mit 2:3. Damit ist der erste Auswärtssieg noch nicht Tatsache für Granada unter Hefekaiser.
Nächste Woche kommt es zum Auswärtsderby gegen Sevilla. 

Cordoba C.F. (17 Pkt.) hätte noch massig Reserven übrig. Dennoch wächst der Rückstand auf den Nichtabstiegsplatz von 2 auf 4 Punkte an. Wird Cordoba in den letzten beiden ZATs nochmals zum Angriff blasen?
Für Cordoba gab es an diesem ZAT nur einen Punkt. Die Heimspiele gegen CD Teneriffa (1:4) und gegen Valencia (1:3) wurden beide verloren. Nur Tarragona konnte man beim 4:4 Unentschieden noch ärgern. 

Valencia (17 Pkt.) konnte die rote Laterne zwar nicht abgeben, dennoch wurde der Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze von 5 auf 4 Punkte verringert werden. Auch sie müssten zum Abschlussfeuerwerk blasen.
Valencia holte sich bei nur einem Heimspiel 4 Punkte und glänzte da vor allem auswärts. Gegen Sevilla holte man sich ein 2:2 Unentschieden und gegen Cordoba gewann man gar mit 3:1. Nur das Heimspiel gegen Rayo Vallecano wurde mit 4:2 an diesem ZAT verloren. 

COPA DEL REY- SPANISCHER POKAL

Aufgrund Probleme mit dem online stellen wurde der ZAT verschoben. Das Problem besteht seit dem Serverumzug auch in anderen Ländern, wie Norwegen. Künftig soll die Auswertung auf der Copa Navidad Seite stattfinden und sobald das Problem behoben wurde und der Pokal online gestellt werden kann, werden die Ergebnisse nachgeführt. Entschuldigt die Umstände! 

EUROPAPOKAL

Champions League Qualirunde 2 

Die Teams treten in 4er-Gruppen jeweils zwei Mal gegeneinander an. Nach 6 Spieltagen kommen die ersten beiden Teams in die Champions League Hauptrunde und der dritte immerhin in die Europa League Hauptrunde. Der letzte scheidet dagegen aus. Mit Rayo Vallecano und Betis Sevilla sind zwei Spanier mit dabei und die ersten vier Spiele wurden in dieser Woche abgeschlossen. 

Rayo Vallecano war aufgrund der Tordifferenz nach dem ersten ZAT in Gruppe 3 schon früh unter Druck, auch wenn alle Teams 3 Punkte auf dem Konto haben. Wird man die eigene Position in der Doppelpartie gegen die französischen Vertreter Valenciennes verbessern können?
Das schien nicht der Fall zu sein. Das Auswärtsspiel im französischen Norden wurde klar mit 0:4 verloren. Immerhin konnte Rayo mit 5:0 das Heimspiel gewinnen. Somit gab es wieder drei Pflichtpunkte für Vallecano auf das Konto, wie auch wieder für alle Teams in der Gruppe.
Damit hat auch jedes Team 6 Punkte und wieder ist es Rayo, welches aufgrund der Tordifferenz als Letzter da steht. Es dürfte sehr knapp werden für die Madrilenen...  Auswärts treffen sie am letzten ZAT auf den Tabellenführer SV Ried aus Österreich und zuhause auf den Schweizer Vizemeister FC Schaffhausen.

Betis Sevilla erwischte in Gruppe 4 einen Superstart und gewann beide Spiele zum ersten ZAT. Wird man die Tabellenführung an diesem ZAT zementieren können? Auch für sie geht es zwei Mal gegen einen franzöischen Vertreter mit OGC Nice.
Der Gegner aus dem französischen Süden zeigte Betis den Meister. Der französische Vizemeister sorgte für die erste EC-Heimniederlage von Betis mit einem teuer erkämpften 6:5... Auswärts waren beide Teams so ausgepowert, dass es aber trotzdem Nizza für einen 1:0 Heimsieg reichte. Somit gab es für Betis keinen einzigen Punkt an diesem ZAT...
Betis rutscht damit auf Platz 2 zurück und ist punktgleich mitOGC Nice mit derselben Punktzahl. Immerhin ist die Reserve der Franzosen fast aufgebraucht, so das zumindest Platz 3 drin sein dürfte. Zuhause trifft man auf den Tabellenletzten Engländer Millwall und auswärts geht es gegen den ersten Saarbrücker FC zum letzten ZAT.

Europa League Playoffs

Die Teams treten in 9er-Gruppen ein Mal gegeneinander an. Nach 8 Spieltagen kommen die ersten sechs Teams in die Europa League Hauptrunde. Die letzten drei scheiden aus. Vier Spanier sind mit dabei und die ersten vier Spiele wurden in dieser Woche abgeschlossen. 

In Gruppe 2 um Athletic Bilbao konnte noch kein Team das Break schaffen und so war Bilbao aufgrund der Tordifferenz auf Platz 6 anzutreffen. Doch wird man sich gegen Österreicher und Polen beweisen können?
Zum Auftakt des zweiten ZATs spielte man gegen SV Austria Salzburg und liess mit dem 5:0 Heimsieg keine Zweifel über den Sieger aufkommen. Auswärts musste man sich gegen Lech Poznan mit 0:3 geschlagen geben.
Ein NMR und einen Auswärtssieg gab es an diesem ZAT. Somit kann Bilbao mit den Pflichtpunkten ein wenig zurücklehnen. Mit 6 Punkten sind sie zur zeit auf Platz 4 anzutreffen, haben aber dieselbe Punktzahl wie der 7te. Zuhase treffen sie am letzten 4er-ZAT auf das NMR-Team aus England Chelsea und die Griechen PAS Giannina mit tiefen Restreserven. Auswärts geht es ins tiefe Russland gegen meine Wenigkeit Ural Jekaterinburg und den Schotten Glasgow Rangers.

Real San Sebastian erlebte in Gruppe 5 einen klassischen Fehlstart am ersten ZAT. Zwei Niederlagen und konsequenterweise der letzte Tabellenplatz. Nun geht es zwei Mal auf die Insel an diesem ZAT.
Erster Inselgegner waren die Iren Shamrock Rovers und dies Auswärts. Die Basken waren anscheinend bestrebt ihr Defizit schnellstmöglichst aufzuholen und dies erfolgreich! Sie gewinnen gegen Shamrock mit 4:3 und schaffen damit das Rebreak. Dies wurde erfolgreich mit dem 3:0 Heimsieg gegen die Schotten Dundee United erfolgreich verteidigt. Somit gab es 6 Punkte an diesem ZAT!
Mit dieser Punktzahl schaffen sie es zur Zeit auf Platz 3 der Tabelle, müssen sich aber mit der Punktegleichheit des 7ten und tiefsten Reserven immernoch ums Ausscheiden sorgen.
Zuhause geht es am nächsten ZAT gegen die Portugiesen SL Benfica und die Balkaner aus Ungarn Vasas Budapest. Auswärts trifft man auf die Schweizer Lausanne-Sports und Juventus Turin!

CD Teneriffa ist zuhause am letzten ZAT zwar mit einem Fehlstart gestartet, konnte aber trotzdem mehr Punkte holen, als erwartet. Kann man Platz 2 verteidigen?
Auswärts ging es gegen den Schweizer Pokalsieger FC Zürich und mussten dort die erste Niederlage der Playoffs mit dem 0:3 verkraften. Die drei Pflichtpunkte gab es aber trotzdem mit dem 1:0 zuhause gegen die Deutschen Rot-Weiss Regensburg.
Damit haben sie 7 Punkte auf dem Konto und sind nach wie vor auf Platz 2 mit massig Restreserven auf dem Konto. Einem Weiterkommen mit einem Punkt Vorsprung scheint nicht viel im Weg zu stehen. 
CD Teneriffa bekommt es zuhause mit den portugiesen FC Porto und den Dänen FC Nordsjaelland zu tun. Auswärts geht es gegen den englischen Pokalsieger Manchester United und dem französischen Pokalsieger AS Saint-Etienne.

CA Osasuna erreichte in Gruppe 7 die drei Pflichtpunkte, schaffte es aber trotzdem nicht unter die ersten 6 Teams zu kommen. Es musste also etwas her, wenn es mit der Tordifferenz nicht klappen will.
Zuhause musste man gegen den belgischen Vertreter RSC Anderlecht dran und konnte dort, wenn auch knapp, mit 2:0 siegen. Das Auswärtsspiel gegen die Dänen Odense BK scheint es so, als hätte man den NMR antizipiert. CA Osasuna gewann dieses Auswärtsspiel mit 2:0 und holte sich so die vollen 6 Punkte an den beiden Spielen.
Mit 9 Punkten errang CA Osasuna neu die Tabellenführung und hat drei Punkte Vorsprung auf Platz 7.
Zuhause trofft man auf die Iren St. Patricks Athletic und die Holländer Feyenoord Rotterdam. Auswärts geht es gegen die Österreicher SK Sturm Graz und nach Ostdeutschand zu Turbine Chemnitz.